×

Uh-oh, it looks like your Internet Explorer is out of date.

For a better shopping experience, please upgrade now.

Der unfaire Vertrag: Verfassungsrechtlicher Rahmen und seine privatrechtliche Ausfullung
     

Der unfaire Vertrag: Verfassungsrechtlicher Rahmen und seine privatrechtliche Ausfullung

by Michael Becker
 
English summary: Michael Becker examines the bases and limits of freedom of contract as a part of private autonomy. At present, the concept of the unfair or unconscionable contract according to several court decisions would seem to be merely an issue of constitutional law in Germany. However when these recent decisions concerning structural imbalance are studied

Overview

English summary: Michael Becker examines the bases and limits of freedom of contract as a part of private autonomy. At present, the concept of the unfair or unconscionable contract according to several court decisions would seem to be merely an issue of constitutional law in Germany. However when these recent decisions concerning structural imbalance are studied more closely, it becomes apparent that this is a problem of private power. The author attempts to develop adequate standards and instruments in contract law to deal with manifestly unfair contracts resulting from inequality of bargaining power. German description: Das Phanomen des unfairen Vertrags ist keine Entdeckung des Privatrechts. Einige Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts haben die Problematik mit Nachdruck ins Bewusstsein der Zivilistik geruckt, so dass diese sich seiner annehmen muss. Michael Becker untersucht den Grenzbereich von Vertragsfreiheit und staatlicher Interventionspflicht zum Schutze des schwacheren Vertragspartners. Dabei sind die Grundlagen der Privatautonomie mit den Grenzen einer gerichtlichen Geltungskontrolle in Beziehung zu setzen. Die Rechtsprechungsfalle zum strukturellen Ungleichgewicht erweisen sich bei naherem Zusehen als ein Problem der privaten Macht. Vertragen, die auf einer privaten Machtstellung einer Seite beruhen, fehlt tendenziell die Richtigkeitsgewahr privatautonom bestimmten Handelns. Dies bewirkt nicht zwangslaufig ihre Nichtigkeit, lost aber in der Regel eine Geltungskontrolle aus, fur die der Autor privatrechtliche Massstabe entwickelt, die auf die Eigenarten verschiedener Rechtsgebiete abgestimmt sind und entsprechend differenzierte Rechtsfolgen aufweisen.

Product Details

ISBN-13:
9783161482106
Publisher:
Mohr Siebeck
Publication date:
12/31/2003
Pages:
78

Meet the Author

Michael Becker, Geboren 1955; 1984 Promotion; 1995 Habilitation; Inhaber des Lehrstuhls fur Burgerliches Recht, Handelsrecht, Zivilprozessrecht und Internationales Privatrecht und Direktor am Institut fur Auslandische und Internationale Rechtsangleichung der Technischen Universitat Dresden.

Customer Reviews

Average Review:

Post to your social network

     

Most Helpful Customer Reviews

See all customer reviews