×

Uh-oh, it looks like your Internet Explorer is out of date.

For a better shopping experience, please upgrade now.

Die Verwandlung
     

Die Verwandlung

by Franz Kafka
 

See All Formats & Editions

"Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt".

Welch ein Satz! Ich erinnere mich, ihn in den 60er Jahren zum ersten Mal gelesen zu haben. Kafka galt in unserer Clique eine Zeitlang als jemand, den man gelesen haben mußte, um mitreden zu können. Verstanden

Overview

"Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt".

Welch ein Satz! Ich erinnere mich, ihn in den 60er Jahren zum ersten Mal gelesen zu haben. Kafka galt in unserer Clique eine Zeitlang als jemand, den man gelesen haben mußte, um mitreden zu können. Verstanden habe ich damals eigentlich nichts. Oder fast nichts. Nur, daß etwas Ungeheuerliches geschehen war. In diesem Buch und mit mir.
Da erwacht also dieser Gregor, ein junger Handlungsreisender, der unter seinem Beruf und der Lieblosigkeit seiner Umwelt leidet, eines Morgens als riesiges Insekt. Zur Arbeit zu gehen, macht in seinem Zustand wenig Sinn. Schon taucht der erboste Prokurist auf und verlangt wütend eine Erklärung für Gregors Fernbleiben. Diese Szene, in der Gregor hinter verschlossener Tür sein Verhalten entschuldigt, seinen Käferkörper zur Tür quält und sich schließlich zu erkennen gibt, ist so haarsträubend kafkaesk, daß spätestens jetzt dieser Begriff jedem einleuchten dürfte. Gregors Familie ist angewidert, läßt den Sohn aber bei sich wohnen, bis schließlich -- nun, Sie werden es erfahren.

Keine Erklärung, nur dieser Hilfeschrei! Solche Radikalität war neu in der Literatur. Deutungen gab es viele. Gregor, wie Kafka, ein schwacher Mensch, der Tag für Tag mitansehen muß, wie diese Welt mit Schwachen umgeht, droht daran zugrundezugehen und vollzieht Die Verwandlung. Das ist seine "Rettung".

Product Details

BN ID:
2940148784555
Publisher:
Nook Classics
Publication date:
07/25/2013
Sold by:
Barnes & Noble
Format:
NOOK Book
Pages:
140
File size:
251 KB

Meet the Author

Franz Kafka (Deutsche Aussprache: [ˈfʀants ˈkafka]) war einer der wichtigsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er wurde in einer bürgerlichen deutschsprachigen jüdischen Familie in Prag, Böhmen (heute Tschechische Republik), Österreich-Ungarn geboren. Seine einzigartige Körper des Schreibens — viel, die unvollständig ist und die hauptsächlich posthum veröffentlicht wurde — gilt als einer der einflussreichsten in der westlichen Literatur sein.

Seine Geschichten sind die Verwandlung (1912) und In the Penal Colony (1914), während seine Romane The Trial (1925), das Schloss (1926) und Amerika (1927) sind.

Kafka lernte Deutsch als seine erste Sprache, aber er war auch fließend Tschechisch. Später erwarb Kafka einige Kenntnisse der französischen Sprache und Kultur; zu seinen bevorzugten Autoren gehörte Flaubert.

Kafka zuerst studierte Chemie an der Charles-Ferdinand Universität Prag, wechselte aber nach zwei Wochen zum Recht. Dies bot vielfältige Karrieremöglichkeiten, die seinem Vater gefiel, und benötigt einen längeren Kurs, die Kafka Zeit Kurse in Germanistik und Kunstgeschichte gegeben hat. An der Universität trat er einem Studentenclub, mit dem Namen Lese-Und Redehalle der Deutschen Studenten, die literarische Veranstaltungen, Lesungen und andere Aktivitäten organisiert. Am Ende seines ersten Jahres des Studiums lernte er Max Brod, ein enger Freund von ihm zeitlebens zusammen mit dem Journalisten Felix Weltsch, die auch Recht studiert werden sollte. Kafka erhielt den Grad der Rechtswissenschaften am 18. Juni 1906 und eine obligatorische unbezahlte Dienstjahr als Rechtsanwaltsgehilfe für den Zivil- und Strafgerichten durchgeführt.

Kafkas schreiben erregte wenig Aufmerksamkeit erst nach seinem Tode. Zu seinen Lebzeiten er nur ein paar Kurzgeschichten veröffentlicht und nie fertig jeder seiner Romane, es sei denn, "Die Verwandlung" (Kurzroman) betrachtet wird. Vor seinem Tod schrieb Kafka seinem Freund und Nachlass Max Brod: "lieber Max, mein letzter Wunsch: alles, was ich hinter mir... im Wege der Tagebücher, Manuskripte lasse, Briefe (meine eigenen und anderer), Skizzen, und so weiter, [ist], ungelesen verbrannt werden." Brod über Kafkas Wünsche hinwegsetzte, glauben, dass Kafka diese Richtungen zu ihm gege

Brief Biography

Date of Birth:
July 3, 1883
Date of Death:
June 3, 1924
Place of Birth:
Prague, Austria-Hungary
Place of Death:
Vienna, Austria
Education:
German elementary and secondary schools. Graduated from German Charles-Ferdinand University of Prague.

Customer Reviews

Average Review:

Post to your social network

     

Most Helpful Customer Reviews

See all customer reviews