Griechische Einladung: Geschichten, Geheimnise und Rezepte

Griechische Einladung: Geschichten, Geheimnise und Rezepte

by Edit Engelmann, Andreas Deffner, Caritas Führer, Katerina Metallinou-Kiess
     
 

Drfen wir Sie zu einem Symposion einladen? Nein, keine Angst. Nicht zu einem wissenschaftlichen Kongress mit trockenen Vortrgen und noch langweiligeren Analysen. Vielmehr zu einem Symposion wie sie in der griechischen Antike an der Tagesordnung waren. Zum Reden, Diskutieren und Philosophieren.
Unsere Autorinnen und Autoren erzhlen Geschichten aus und von…  See more details below

Overview

Drfen wir Sie zu einem Symposion einladen? Nein, keine Angst. Nicht zu einem wissenschaftlichen Kongress mit trockenen Vortrgen und noch langweiligeren Analysen. Vielmehr zu einem Symposion wie sie in der griechischen Antike an der Tagesordnung waren. Zum Reden, Diskutieren und Philosophieren.
Unsere Autorinnen und Autoren erzhlen Geschichten aus und von Griechenland. ?ber Liebe, Hoffnung und Glauben, ber alltglichen Konfrontationen, Begegnungen und Abschied, ber das Leben in der Krise und die Trume fr die Zukunft. Eine Tasse Kaffee oder ein Glas Wein gehren dazu, ein Mez© zum Ouzo wird garantiert, bevor Sie nach und nach Spezialitten serviert bekommen, bis sich beinahe die Tische biegen. So wie es sich in Griechenland gehrt: Essen, trinken, leben.
Nach dieser Einladung sind sie ein 'Filos' - ein Freund geworden. Sie kennen unsere Geschichten, unsere Geheimnisse, auch unsere Rezepte. Wahrscheinlich werden Sie noch nicht alle Gerichte dieses Buches nachkochen knnen, aber das macht nichts. Sie haben viel Zeit. Eine richtige griechische Freundschaft ist eben viel mehr als nur ein Symposium. Sie ist nachhaltig, reich und fruchtbar. Und wenn die griechische Leidenschaft Sie erst einmal gepackt hat, dann kommen Sie so schnell von ihr nicht los.
Mit der vorliegenden "Griechische Einladung" ist uns hoffentlich ein schmackhafter Einstieg gelungen, der Lust auf mehr Griechenland und Appetit auf weitere kstliche literarisch-kulinarische Gensse macht.
Die Autorinnen und Autoren wnschen alle Leserinnen und Lesern: "Jamas!" und "Kali Orexi!"

Read More

Product Details

ISBN-13:
9783942223416
Publisher:
Größenwahn Verlag
Publication date:
07/19/2013
Sold by:
Bookwire
Format:
NOOK Book
Pages:
120
File size:
2 MB

Related Subjects

Read an Excerpt

Stefano Polis LEIDENSCHAFT Ich erinnere mich an die Düfte, die aus der Küche meiner Tante durch das offene Fenster hinausdrangen, um mich schon auf der Straße zu verwöhnen. Sehr oft gab es auch mitten in der Woche Geschnetzeltes in Rotwein und mit viel Oregano. Wenn sich die Pfanne endlich in der Mitte des Tisches befand, schwiegen alle. Es wurde Brot gereicht und die dazugehörigen Beilagen. Anschließend wurde gebetet - darauf legte meine Tante großen Wert -, um es uns dann schmecken zu lassen. Die Augen meiner Tante leuchteten und ein knappes Lächeln zeichnete sich in ihrem Gesicht ab, wenn mein Onkel zum Schluss mit einem Stück Brotkruste die Pfanne auswischte. "Das Brot ist nicht ganz frisch, aber morgen backe ich neues", sagte an jenem Abend Tante Lina. "Dein Brot ist immer gut", antwortete mein Onkel lakonisch. Er sprach nicht viel, mein Onkel Kostas, aber was er sagte, hatte Hand und Fuß, und charmant kann man auch mit wenigen Worten sein. Das verrieten seine zufälligen Blicke, die liebevoll seine Frau trafen. Der nächste Tag war Freitag, und freitags buk Tante Lina stets neues Brot und dazu die kleinen Schafskäsetaschen, die ich so sehr liebte. Sie buk sie genauso gut wie meine Mutter, denn sie hatten beide die gleiche Lehrerin gehabt, und die verstand ihr Handwerk. Meine Großmutter Koula, die Mutter der beiden, war eine Expertin in Sachen Haushalt und Kochkunst. Sie war die Sauberkeit in Person und ihre Rezepte waren unnachahmlich. Einen Tipp gab sie gelegentlich jedem, der danach fragte, aber nur ihren Töchtern vertraute sie alle ihre Köstlichkeiten an und die damit verbundenen Geheimnisse. Einmal fragte sie jemand, wie sie die gefüllten Blätterteigtörtchen mache, die mit der Kürbisfüllung. Sie überlegte nicht lange. "So wie alle anderen sie machen, so mache ich sie", sagte sie. Doch der so kurz Abgespeiste ließ nicht locker und fragte erneut, warum ihre denn so lecker seien. Darauf kannte sie nur eine Antwort: "Es gibt immer nur ein Rezept und das heißt Leidenschaft." 'BROTLAIB' Zutaten: 1 kg Weizenmehl, 20 g frische Hefe, 1 TL Salz, 1 EL Olivenöl, ca. 200 ml warmes Wasser Zubereitung: In einer Schüssel Wasser, Hefe, Salz und Olivenöl verrühren, langsam etwas Mehl dazugeben, ständig mit der Hand umrühren und so viel Mehl hinzufügen bis eine nicht zu feste Masse entsteht. Mit beiden Händen nun den Teig durchkneten, wenn nötig Mehl dazu geben, bis eine geschmeidige Konsistenz erreicht wird. Der Teig sollte nicht mehr kleben. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig an einem warmen Ort ca. ½ Stunde gehen lassen. Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig nochmals kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Laib formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Oberfläche mit einem scharfen Messer 2-3 mal ritzen, wieder mit einem Tuch bedecken und nochmals ca. ½ Stunde gehen lassen. Auf dem Blech der mittleren Schiene ungefähr 1 Stunde backen. Sie können die Krustenbildung verstärken, wenn sie den Laib während des Backens ab und zu mit Wasser bepinseln. Nach dem Backen den Brotlaib abkühlen lassen. Wenn Sie das Blech mit dem fertig gebackenen Laib mit einem Tuch und einer Plastiktüte bedecken, dann schwitzt das Brot und die Oberfläche (Kruste) wird weich.

Read More

Meet the Author

Edit Engelmann
1957 in der Nhe von Kassel geboren, Marketingstudium in Frankfurt/M, arbeitete in nationalen und internationalen Konzernen, lebt heute in Athen, ist ?bersetzerin, Lektorin und Leiterin der Reihe "Es war einmal..." beim Grenwahn Verlag.

Andreas Deffner
1974 in Gladbeck geboren, wohnt heute mit seiner Frau und seinen drei Shnen in Potsdam. Seine 'Zweite Heimat' ist Griechenland.

Caritas Fhrer
1957 in Karl-Marx-Stadt (DDR; jetzt Chemnitz) geboren, Studium am Leipziger Literaturinstitut, Dozentin an einer Theologischen Fachschule, ist verheiratet mit dem evangelisch-lutherischen Theologen Dr. Michael Fhrer und Mutter von drei Shnen.

Katerina Metallinou-Kiess
1940 auf Korfu geboren, studierte Physik in Thessaloniki und an der TU Niedersachsen. Sie kam in den frhen sechziger Jahren nach Deutschland, wurde deutsche Beamtin und unterrichtete die Fcher Mathematik und Physik.

Brigitte Mnch
1947 in Dsseldorf geboren, ist ?bersetzerin und Autorin, lebt auf Naxos / Griechenland. Sie hat viele Verffentlichungen, Kurzgeschichten und ?bersetzungen.

Antonia Pauly studierte Klassische Archologie, Byzantinistik sowie Vor- und Frhgeschichte in Wrzburg und promovierte mit einer Arbeit ber Schildkrten in der Antike. Sie arbeitete fr das Erzbistum Kln und fr das Rheinische Landesmuseum in Bonn. Seit 2000 ist sie als Schriftstellerin, freie Texterin und Journalistin ttig.

Stefano Polis
1965 in Kozani/Griechenland geboren, ist eines von den vielen sogenannten Kofferkindern der Gastarbeiter in Deutschland, hat zwei Kinder und lebt heute in Jlich bei Dren.

Monika Schmidt
1963 in Forchheim/Oberfranken geboren, ging 1987 als Reiseleiterin auf die Insel ?gina. Wegen einer schweren Krankheit im Jahr 2008 musste sie ihr Berufsleben und das Marathonlaufen aufgeben. Sie hat zwei Kinder und wohnt in Thessaloniki.

Sevastos P. Sampsounis
1966 in Darmstadt in einer griechischen Gastarbeiterfamilie aus Thrakien geboren, lebt in Frankfurt, ist Inhaber des Grenwahn-Verlags Frankfurt am Main, Mitinhaber des Caf©-Grenwahn, Illustrator und Autor.

Read More

Customer Reviews

Average Review:

Write a Review

and post it to your social network

     

Most Helpful Customer Reviews

See all customer reviews >