×

Uh-oh, it looks like your Internet Explorer is out of date.

For a better shopping experience, please upgrade now.

Kunst- und Kulturraub im Zweiten Weltkrieg: Versuch eines Vergleichs zwischen den Zielsetzungen und Praktiken der deutschen und der sowjetischen Beuteorganisationen unter Beruecksichtigung der Restitutionsfragen
     

Kunst- und Kulturraub im Zweiten Weltkrieg: Versuch eines Vergleichs zwischen den Zielsetzungen und Praktiken der deutschen und der sowjetischen Beuteorganisationen unter Beruecksichtigung der Restitutionsfragen

by Natalia Volkert
 
Die Untersuchung vergleicht den nationalsozialistischen Kunst- und Kulturraub in der Sowjetunion in der Zeit von 1941 bis 1944 mit dem sowjetischen im besetzten Deutschland von 1945 bis 1949. Die Gemeinsamkeiten überwiegen dabei die Unterschiede. Es werden Zielsetzungen und Praktiken des Kunstraubes, aber auch der Umgang der beiden totalitären Staaten mit

Overview

Die Untersuchung vergleicht den nationalsozialistischen Kunst- und Kulturraub in der Sowjetunion in der Zeit von 1941 bis 1944 mit dem sowjetischen im besetzten Deutschland von 1945 bis 1949. Die Gemeinsamkeiten überwiegen dabei die Unterschiede. Es werden Zielsetzungen und Praktiken des Kunstraubes, aber auch der Umgang der beiden totalitären Staaten mit den eigenen Kulturwerten, der Zusammenhang zwischen Evakuierungsmaßnahmen und späteren Verlustzahlen, die Restitutionspolitik nach dem Kriegsende, juristische Aspekte der Beutegutproblematik sowie das neue «Beutekunstgesetz» der Russischen Föderation analysiert. Die Studie basiert in erster Linie auf veröffentlichten Quellen und Abhandlungen, bezieht aber auch Akten aus Moskauer Archiven mit ein.

Product Details

ISBN-13:
9783631365977
Publisher:
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Publication date:
11/17/2000
Pages:
252
Product dimensions:
5.83(w) x 8.27(h) x (d)

Meet the Author

Die Autorin: Natalia Volkert wurde 1970 in Moskau geboren. Nach ihrem Erststudium der Fächer Archivwesen und Geschichte in Moskau studierte sie Osteuropäische Geschichte, Mittlere und Neuere Geschichte sowie Buchwissenschaft an der Universität Mainz. Die Autorin ist zur Zeit Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an derselben Universität.

Customer Reviews

Average Review:

Post to your social network

     

Most Helpful Customer Reviews

See all customer reviews