Warum Vögel singen: Eine musikalische Spurensuche

Warum Vögel singen: Eine musikalische Spurensuche

by David Rothenberg
     
 

Die Vielfalt der Vogelgesänge ist erstaunlich und aus ästhetischer wie auch aus wissenschaftlicher Sicht ein großes Rätsel. Noch immer verstehen Evolutionsbiologen nicht, warum der Vogelgesang derart einfallsreich ist und warum zahlreiche Vogelarten so viele Stunden mit Singen zubringen. Die gewöhnlich vorgebrachten Erklärungen –

…  See more details below

Overview

Die Vielfalt der Vogelgesänge ist erstaunlich und aus ästhetischer wie auch aus wissenschaftlicher Sicht ein großes Rätsel. Noch immer verstehen Evolutionsbiologen nicht, warum der Vogelgesang derart einfallsreich ist und warum zahlreiche Vogelarten so viele Stunden mit Singen zubringen. Die gewöhnlich vorgebrachten Erklärungen – Revierverteidigung und Anlockung von Geschlechtspartnern – können die Vielfalt und Energie, die viele der uns vertrauten Vögel an den Tag legen, nicht im Ansatz erklären. Singen Vögel möglicherweise, weil es ihnen gefällt? Diese scheinbar naive Erklärung kristallisiert sich immer mehr als die Wahrheit heraus.

Warum Vögel singen geht dem Vogelgesang einfühlsam auf den Grund – ganz in der Tradition der klassischen Werke etwa von Bernd Heinrich – und vereint neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse mit einem profunden Verständnis von Schönheit und Form in der Musik. Gestützt auf Gespräche mit Neurowissenschaftlern, Ökologen und Komponisten geht der Autor der schwer zu beantwortenden Frage nach, warum Vögel singen, in welcher Weise sie es tun und was ihre Gesänge für Artgenossen und für andere Arten – insbesondere für den Menschen – bedeuten.

David Rothenberg taucht stets völlig in Herz und Seele des Vogelgesangs ein – ob er nun in Pittsburgh mit seiner Klarinette den Weißhauben-Häherling begleitet oder in den australischen Winterquartieren eine Jam-Session mit dem Braunrücken-Leierschwanz abhält. Er schreibt als Naturkundler, Philosoph, Musiker und Forscher und liefert mit seinen intimen Schilderungen des anrührendsten aller Naturerlebnisse brillante Einblicke in ein Phänomen, das uns zugleich vertraut und doch zutiefst fremd ist.

Read More

Editorial Reviews

From the Publisher
"Das Buch ist eine Bereicherung für die, die offen sind, ungewöhnliche Betrachtungen über Naturphänomene wie den Vogelgesang anzustellen und die Emotionalität in der Beantwortung naturwissenschaftlicher Fragen erlauben. Die musikalische Spurensuche liefert keine fertigen Antworten, bringt aber eine Fülle von Aspekten zum Nach-Denken.

Vogelkundliche Berichte aus Niedersachsen, September 2007

"Das Buch ist aber biologisch gesehen gut recherchiert. Der Höhepunkt besteht in der Schilderung, wie der Autor als Klarinettist mit einem australischen Leierschwanz duettiert."

Der Falke, September 2008

"In seinem erfolgreichen Hybriden zwischen Sach- und Lesebuch führt er den Leser damit in ein neues und spannendes Universum von Fragen und Gedankengängen. (...) Anregend und spannend ist sein interdisziplinärer Ansatz allemal."

Ornis, August 2008

"David Rothenberg, Philosoph und Musiker, hat in diesem Buch für ein breites Publikum von Ornithologen über Musiker bis zu naturwissenschaftlich interessierten Laien Zugang zur Musik der Vögel geschaffen. Seine Erfahrungen und Beobachtungen durch das Musizieren mit Vögeln ermöglichen es dem Leser, die Vielschichtigkeit des Vogelgesangs besser zu erfassen und der Antwort auf die Frage warum Vögel singen näher zu kommen."

Der Vogelfreund, Mai 2008

"Warum Vögel singen" ist kein Nachschlagewerk, sondern ein Buch zum Lesen, ein interessantes Werk, das neue Zugänge zum Vogelgesang eröffnet, (...).

Der onrithologische Beobachter, März 2008

Rothenberg findet dabei einen ganz eigenen Zugang zu diesem Thema und dringt gleichsam zu Herz und Seele des Vogelgesangs vor - ob er nun in Pittsburgh einen Weißhaubenhäherling auf seiner Klarinette begleitet oder in den australischen Winterquartieren eine Jam-Session mit dem Braunrücken-Leierschwanz abhält. Er schreibt als Naturkundler und Philosoph, als Musiker und Forscher und spricht sowohl Vogelliebhaber als auch Menschen mit einer künstlerisch-ästhetisch-poetischen Ader an. Gartenfreund, März 2008

Der Untertitel stellt klar, es ist zwar ein neues Sachbuch auf dem deutschen Markt, doch richtet sich dieses keinesfalls ausschließlich an den ornithologisch interessierten Leser. (...) Das Buch ist daher auch eine Einladung in eine Gedankenwelt voller Fragen. (...) Natürlich findet der Autor auch Antworten, doch bleibt genügend Raum für eigene Überlegungen des Lesers. Nebenher wird wissenschaftlich belegtes Wissen vermittelt. Der Harz, Februar 2008

Zahlreiche Umschreibungen der Gesänge (...), Notenbeispiele, Sonagramme (...) und Schwarz-Weiß-Abbildungen der Sänger nach alten Vorlagen bereichern die anregende Arbeit. ekz-Informationsdienst, Dezember 2007

Warum Vögel singen ist ein Buch, das unter Berücksichtigung neuester musischer, naturkundlicher und wissenschaftlicher Forschungsergebnisse einen neuen Blickwinkel auf das faszinierende Naturspektakel Vogelgesang ermöglicht. Tierwelt, November 2007

Dieses Buch geht dem Vogelgesang einfühlsam auf den Grund. Es vereint neueste wissenschaftliche Forschungsergebnisse mit einem profunden Verständnis von Schönheit und Form in der Musik. Gestützt auf Gespräche mit Neurowissenschaftlern, Ökologen und Komponisten geht der Autor den schwer zu beantwortenden Fragen nach, warum Vögel eigentlich singen, in welcher Weise sie es tun und was ihre Gesänge für Artgenossen und für andere Arten - insbesondere für den Menschen - bedeuten. Literatur-Report, Oktober 2007

Stimmen zur englischen Ausgabe:

Nie zuvor habe ich etwas gelesen – ob Roman oder Sachbuch –, das so elegant Wissenschaft und Kunst vereint, um dem Geheimnis des Lebendigen auf den Grund zu gehen. The Evening Sun

Warum Vögel singen verwandelt eines dieser Dinge, die man eigentlich nie hinterfragt, in Lass-uns-darüber-noch-einmal-nachdenken-Stoff. The New York Times

Dieses wunderbare und ungewöhnliche kleine Buch ist der Versuch des Musikers David Rothenberg, eine zutiefst rätselhafte Frage zu lösen ... Rothenberg wendet den ”gesamten Werkzeugkasten menschlicher Talente“ – Poesie, Musik, Wissenschaft – an ... Wir treffen auf diesen Seiten viele interessante Charaktere: die Vögel natürlich, von der Singammer bis zur Spottdrossel, und die Menschen, von den Dichtern John Clare und Walt Whitman bis zum Komponisten Olivier Messiaen sowie zahlreichen Forschern. Library Journal

Mit dem Ohr des Musikers und dem Herzen des Dichters sucht [Rothenberg] die fast unendlich reiche Schönheit des Vogelgesangs wenn nicht zu entschlüsseln, so doch zu beschreiben. Discovery

Was dieses Buch einzigartig und stellenweise wirklich wundervoll macht, ist seine Offenheit, seine Freiheit, unsicher zu sein ... eine fast transzendentale Freude an der Musik der Natur. The Philadelphia Enquirer

Dieses wunderbare Amalgam aus Wissenschaft und Musik wird Leser, die mehr von der linken Gehirnhälfte gesteuert werden, ebenso ansprechen wie solche, die sich eher auf die rechte Gehirnhälfte verlassen. Booklist

Sie werden Vögel nie mehr so hören wie zuvor. WFUV Radio

Die ansteckende Begeisterung des Autors spricht eine gewinnend einfache Einladung aus: zuzuhören und zu lernen. The Sunday Telegraph

Rothenberg ist ein Mitglied des Singvogelorchesters, nicht bloß ein Beobachter. Benny Goodman, aufgepasst! E Magazine

Unsere Zuneigung zu Vögeln scheint in diesen Tagen größer denn je ... Insofern dürfte David Rothenbergs Warum Vögel singen gerade zur rechten Zeit kommen und viele Leser finden ... Als Professor für Philosophie und Musik am New Jersey Institute of Technology weiß Rothenberg mit den spekulativen und ästhetischen Dimensionen seines Untersuchungsgegenstands umzugehen, und als passionierter Vogelbeobachter verfügt er über den notwendigen Enthusiasmus. Und wie sich zeigt, beherrscht er auch die naturwissenschaftliche Seite ... Er vermag seine Leidenschaft zu vermitteln, ohne zu verschweigen, dass sie in einigen Aspekten jenseits seines Verständnisses liegt. Dies scheint eine weitaus weisere und humanere Haltung zu sein als die mancher Naturforscher (und Schriftsteller), deren Interesse sich zu einer Art Besitzergreifung auswächst. The Guardian

Warum Vögel singen bietet eine intime Erkundung des wunderbarsten aller natürlichen Phänomene und liefert überraschende Einsichten zu den Ursprüngen der Musik. Bird Times

Sein trainierter Geist liebt die Klarheit und Ordnung, nach der die Wissenschaft strebt, aber Rothenberg erfreut sich auch am Chaotischen und Unerklärlichen. Er ist ein Kunst-Wissenschafts-Amphibium. New Scientist

Warum Vögel singen ist die erste Einführung in die Welt des Vogelgesangs, in der Einsichten aus Wissenschaft, Poesie und Musik zusammenfließen. Sie zielt darauf ab zu zeigen, dass wir diese drei menschlichen Wege zum Wissen gemeinsam benötigen, um zu einem vollen Verständnis jener wunderschönen Klänge der Natur zu gelangen, die uns in jedem Frühjahr neu ans Ohr dringen. Eco Books

Viele Leser, die Warum Vögel singen als Skeptiker beginnen, werden am Ende von Rothenbergs fulminanter und sehr persönlicher Studie überzeugt sein – selbst wenn es einen wissenschaftlichen Beweis nicht gibt, dass Vögel Musik erschaffen und Spaß daran haben. News America Incorporated

Wenn Wissenschaft die Grenzen des Messbaren auslotet, dringt sie ein Stück weit in die Gefilde der Kunst ein. Dieses Buch besetzt jene s

Read More

Product Details

ISBN-13:
9783827418609
Publisher:
Spektrum Akademischer Verlag
Publication date:
09/18/2007
Edition description:
2007
Pages:
313
Product dimensions:
5.30(w) x 8.50(h) x 1.00(d)

Meet the Author

David Rothenberg ist Professor für Philosophie am New Jersey Institute of Technology. Er hat unter anderem Artikel für The Nation, Sierra und BBC Wildlife sowie die beiden Bücher Sudden Music und Is It Painful to Think? geschrieben. Der Komponist und Jazz-Klarinettist, der auch mehrere Musik-CDs veröffentlicht hat, lebt in Putnam County im US-Bundesstaat New York.

Hörbeispiele von Vogelgesängen und David Rothenbergs Duetten mit Vögeln finden sich auf der Website www.whybirdssing.com. Eine Begleit-CD zu diesem Buch ist unter dem Titel Why Birds Sing im Handel erhältlich.

"Rothenberg ist aktives Mitglied des Singvogelorchesters, nicht bloß ein Beobachter. Benny Goodman, aufgepasst!" E Magazine

"David Rothenberg ist einer der ganz wenigen Musiker, die sich damit beschäftigen, die Stimmen der Natur zu erforschen. Möge dieses Buch Andere dazu ermuntern, es ihm gleich zu tun." Paul Winter, Gründer von Living Music und dem Paul Winter Consort

Read More

Customer Reviews

Average Review:

Write a Review

and post it to your social network

     

Most Helpful Customer Reviews

See all customer reviews >