Analyse und Beurteilung von Lagesteuerungen für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen

Analyse und Beurteilung von Lagesteuerungen für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen

by K. Boelke

Paperback

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Tuesday, January 22

Product Details

ISBN-13: 9783540082170
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 06/30/1977
Series: ISW Forschung und Praxis , #17
Pages: 106
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x 0.01(d)

Table of Contents

0 Einleitung und Aufgabenstellung.- 1 Bahnerzeugung im Interpolator und in den Lagesteuerungen.- 1.1 Interpolator (Führungsgrößenerzeugung).- 1.2 Lagesteuerungen (Istgrößenerzeugung).- 2 Analyse und Verhalten der einzelnen Funktionsgruppen.- 2.1 Vorschubantrieb.- 2.1.1 Aufgabe und Struktur.- 2.1.2 Beharrungsverhalten.- 2.1.3 Zeitverhalten unter Berücksichtigung der (elastisch) gekoppelten, mechanischen Übertragungsglieder.- 2.1.3.1 Mechanische Übertragungsglieder starr und spielfrei.- 2.1.3.2 Mechanische Übertragungsglieder elastisch und spielfrei.- 2.1.4 Beschleunigungsbegrenzung.- 2.2 Lageregelkreis.- 2.2.1 Linearer Lageregelkreis.- Optimierung des Lageregelkreises und des An-triebs unter Berücksichtigung der Totzeit und der elastisch gekoppelten, mechanischen Übertragungsglieder anhand von Vergleichsregelflächen.- 2.2.2 Nichtlinearer Lageregelkreis.- 2.2.2.1 Geschwindigkeitsverstärkung in Abhängigkeit von Größe und Richtung der Geschwindigkeit und der Beanspruchung.- 2.2.2.2 Beschleunigungsbegrenzung.- 2.2.2.3 Hysterese im Lageregelkreis.- 2.3 Mechanisches Übertragungssystem zwischen Lagemeß-system und Werkstück/Werkzeug..- 2.4 Zusammenfassung.- 3 Beurteilung von Lagesteuerungen anhand von Bahnab-weichungen.- 3.1 Wahl der Testbahnen und Bewertung der Bahnverzer-rungen.- 3.2 Bahnabweichungen aufgrund linearer Signalverzer-rungen.- 3.2.1 Totzeitglieder.- 3.2.2 Unterschiedliche Antriebsdynamik.- 3.2.3 Mechanische Übertragungsglieder.- 3.2.4 Unterschiedliche Geschwindigkeitsverstärkung.- 3.3 Bahnabweichungen aufgrund nichtlinearer Signalverzerrungen.- 3.3.1 Geschwindigkeits- und belastungsabhängige Ge-schwindigkeitsverstärkung.- 3.3.2 Beschleunigungsbegrenzung.- 3.3.3 Hysterese und Umkehr spanne.- 3.4 Zusammenfassung.- 4 Maßnahmen zur Reduzierung der Bahnverzerrungen und Bahnabweichungen.- 4.1 Dimensionierung und Optimierung der Regelkreise.- 4.2 Programmierung.- 4.3 Interpolation (Sollbahnverzerrung und Führungs größenverzerrung).- 5 Zusammenfassung.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews