Autor - Autorisation - Authentizitat: Beitrage der Internationalen Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft fur germanistische Edition [...]

Autor - Autorisation - Authentizitat: Beitrage der Internationalen Fachtagung der Arbeitsgemeinschaft fur germanistische Edition [...]

Hardcover(Reprint 2012)

$238.00
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Monday, January 28

Product Details

ISBN-13: 9783484295216
Publisher: De Gruyter
Publication date: 01/01/2004
Series: editio / Beihefte Series , #21
Edition description: Reprint 2012
Pages: 386
Product dimensions: 6.10(w) x 9.06(h) x 0.03(d)
Age Range: 18 Years

Table of Contents

Inhalt: I. Begrifflichkeit und Methodik: Erich Kleinschmidt, Autor und Autorschaft im Diskurs. - Thomas Bein, Autor, Autorisation, Authentizität. Mediävistische Anmerkungen zur Begrifflichkeit. - Helga Lühning, Komponist, Notentext und Klangwirklichkeit. Über die Autorisation des musikwissenschaftlichen Editors. - Siegfried Scheibe, Zur Abgrenzung der Begriffe Autorisation und Authentizität. - Gunter Martens, Autor, Autorisation, Authentizität. Terminologische Überlegungen zu drei Grundbegriffen der Editionsphilologie. - Rüdiger Nutt-Kofoth, Der >echte< Text und sein Autor. Ansätze zu einem funktionalen Authentizitätsbegriff vor dem Hintergrund der Begriffsgeschichte von >Autorisation< und >Authentizität< in der neugermanistischen Editionsphilologie. - Karl Konrad Polheim, Die scheinbare Autorisation oder Der Schutz des Autors vor sich selbst. - Peter Shillingsburg, Authority and Authorization in American Editing. - Ulrich Müller, Der mittelalterliche Autor. Eine (postmoderne) Mischung aus Lazarus, Proteus und Medusa? Oder: Autorisation und Authentizität: Mittelalterliche Liebeslyrik als Erlebnislyrik? - Martin Baisch, Autorschaft und Intertextualität. Beobachtungen zum Verhältnis von >Autor< und >Fassung< im höfischen Roman. - II. Autor- und werkbezogene Beiträge: Elmar Willemsen, Über den Gebrauch von synoptischen Ausgaben. Das Beispiel Walther von der Vogelweide. - Ruth Meyer, Magister, Mystiker, Magier? Das Bild Alberts des Großen in volkssprachigen Texten des Mittelalters. - Joachim R. Söder, Autorität und Argument. Zur Aristoteles-Rezeption im Mittelalter. - Elke Senne, Probleme der Autorschaft und Authentizität in der Überlieferung des »Fließenden Lichtes« Mechthilds von Magdeburg. - Robert Luff, Autorschaft im »Buch der Natur« Konrads von Megenberg. - Wernfried Hofmeister, Ein Autor >outet< sich: Hugo von Montfort (1357—1423) im rezeptionellen Spannungsfeld. - Martin J. Schubert, Autorisation und Authentizität in Johannes Rothes »Elisabethleben«. - W. Günther Rohr, Stephen Greenblatt und das Phänomen >Johann von Mandeville<. - Reinmar Emans, Doppelzuschreibungen als Problem der Echtheitskritik. - Annette Landgraf, Händels Umgang mit dem musikalischen Werk. - Elke Bauer, »Lassen Sie den Grafen diesen Gesandten seyn. So habe ich ganz gewiß nicht geschrieben«. Vom Dilemma des Editors: Textgrundlage versus Autor am Beispiel von Gotthold Ephraim Lessings »Emilia Galotti«. - Günter Arnold, Johann Gottfried Herders widersprüchliches Verhältnis zur Autorschaft. - Bodo Plachta, Goethe über das »lästige Geschäft« des Editors. - Silke Henke, Von Goethe autorisiert: Johann Peter Eckermann als Redakteur der »Reise in die Schweiz 1797«. - Luigi Reitani, Das Problem der Autorisation in den Hölderlin-Ausgaben. - Annette Sell, Das Problem der Authentizität von Nachschriften zu Hegels Vorlesungen über »Logik und Metaphysik«. - Anette Müller, Zum Autorisationsmodus von Kopistenabschriften Schumannscher Kompositionen. - Jürgen Hein, Sind Nestroys Possentexte autorisiert und authentisch? - Walter Hettche/Johannes John, Adalbert Stifters Erzählung »Der fromme Spruch«. Überlegungen zur Edition mehrfach autorisierter Fassungen eines Nachlaßtextes. - Cristina Urcheguía, Richard Wagners plurale Autorschaft: Überlegungen zur Edition von Richard Wagners Libretti am Beispiel von »Tannhäuser«. - Michael Kube, Der Interpret als Autor. Zur Genese und Ausgabengeschichte von Max Bruchs »Violinkonzert g-Moll op. 26«. - Paul Eggert, Autorität des Textes oder Autorisation. Die postkoloniale Adaption herkömmlicher Editionsverfahren für »Robbery Under Arms«. - Gabriele Radecke, Textautorität statt konstruierter Autorwille. Zum Problem der Mehrfachformulierungen in Theodor Fontanes Roman »Mathilde Möhring« und ihrer Darstellung im edierten Text. - Glenda Dawn Goss, Worttext und Übersetzungen in Sibelius' »Kullervo-Symphonie«. - Eberhard Sauermann, Probleme der Autorisation bei Trakl. - Joaquín Moreno Barrientos, Autor, Text, Aufführung. F. Bruckners Stück »Elisabeth von England« und seine Wiener Inszenierung in der Regie von J. Gielen. - Roland Berbig, »diese Briefe [...] alle wie Partikel eines seiner Romanprojekte.« Zum Problem von Autorisation und Erzählen bei Uwe Johnson.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews