Der bewegte Stau: oder wie man dem Monopol des Umweltmonsters Bahn Beine macht und dabei die Klimaziele von Kyoto erreicht.

Der bewegte Stau: oder wie man dem Monopol des Umweltmonsters Bahn Beine macht und dabei die Klimaziele von Kyoto erreicht.

by Christoph Maria von Franken

NOOK Book(eBook)

$6.99

Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
WANT A NOOK?  Explore Now
LEND ME® See Details

Overview

Früher, so wird man später sagen, da standen wir fast täglich im Stau, auf der Autobahn, der obligatorische Urlaubsstau zerrte an den Nerven bei Ferienbeginn mit den Kindern im Auto. Die Autoabgase belasteten jährlich zunehmend unsere Umwelt immer mehr. Es wurde spürbar wärmer auf unserem Planeten Erde, der Meeresspiegel stieg an, die katastrophalen Unwetter vor allen Dingen außerhalb Europas nahmen ständig zu. Das Umweltmonster Eisenbahn mit der Technik von 1835 gab vor das einzige umweltfreundliche Verkehrsmittel zu sein, was falsch war, denn die Technik des neuen Verkehrs systems “SCL“ ist um 30-50% sparsamer als die Eisenbahn. Der Frachttransport, der Verkehr auf der Straße wurde mit „SCL“ verdichtet, so dass auf gleicher Straße heute 3 mal soviel Fahrzeuge oder Frachtcontainer unterwegs sind, ohne neue Autobahnen, was den Speditionen große Umsatzzuwächse brachte. Die Einsparungen an Treibstoffen erreichen jährlich zig Milliarden Euro, das hilft die Klimaziele von Kyoto zu erreichen, das Geld bleibt im Land,fließt nicht in die Ölförderländer die Verkehrstechnik Industrie hat ein neues großes Geschäftsfeld und damit ein Alleinstellungsmerkmal auf internationalen Märkten. Und das alles Dank „SCL“ der neuen Verkehrstechnologie aus der alten Welt „Europa“

Product Details

ISBN-13: 9783844245325
Publisher: epubli
Publication date: 01/11/2013
Sold by: Bookwire
Format: NOOK Book
Pages: 135
File size: 722 KB
Age Range: 6 - 12 Years

About the Author

Christoph Maria von Franken hat in seinem Berufsleben zig Patente angemeldet. Schutzrechte im Maschinenbau, Lebensmitteltechnik u.a. “SCL“ ist das Ergebnis von über 1 Million gefahrener Kilometer auf der Straße, bei Eis und Schnee, im Stau, in Unfallgefahren, sozusagen „learning by doing“. Da das Projekt offenbar zu groß, zu bedeutend ist um es im banalen Einzelgespräch zu begreifen, hat er sich entschlossen das Projekt mit allem was dazugehört in diesem Buch kurzweilig und teilweise witzig zu beschreiben. Bei Anwendung der neuen Technologie ist der neue Gotthard Tunnel unnötig, 2,8 Milliarden Einsparung. Ebenso der geplante Brenner Basis Tunnel. 40 Milliarden Einsparung. Die Mineralöl Industrie wird dagegen Sturm laufen, denn sie verliert Milliarden jedes Jahr. Aber irgend

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews