Die Entwicklung des Strafbefehlsverfahrens von 1846 bis in die Gegenwart

Die Entwicklung des Strafbefehlsverfahrens von 1846 bis in die Gegenwart

by Tarig Elobied

Hardcover

$89.99
View All Available Formats & Editions
Eligible for FREE SHIPPING
  • Want it by Monday, October 22?   Order by 12:00 PM Eastern and choose Expedited Shipping at checkout.
    Same Day shipping in Manhattan. 
    See Details

Overview

Die Entwicklung des Strafbefehlsverfahrens von 1846 bis in die Gegenwart by Tarig Elobied

Das Strafbefehlsverfahren ist trotz der Kürze und des Ausnahmecharakters seiner Regelungen in der Praxis von enormer Wichtigkeit. Die den Anklageprozess kennzeichnenden Grundsätze der Mündlichkeit, der Öffentlichkeit und der Gewährung rechtlichen Gehörs sind hier nicht bzw. nur unzulänglich umgesetzt. Wie kam esdazu, dass das Strafbefehlsverfahren trotz der Einführung eines reformierten, auf diesen Grundsätzen beruhenden Strafverfahrens Mitte des 19. Jahrhunderts nicht nur Einzug in die deutsche Strafprozessordnung fand, sondern seit dem ständig ausgeweitet wird?

Die Arbeit zeigt auf, dass das Strafbefehlsverfahren als ein Kind der Praxis aus einem Kompetenzkonflikt zwischen Polizei und Justiz hervorging, sich dann als integraler Bestandteil des Verfahrensrechts etablierte und schließlich zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Strafprozessordnung wurde. Es wird die Entwicklung des Verfahrens beginnend mit dem in Berlin bekannten polizeirechtlichem Mandatsverfahren zu Beginn des 19. Jahrhunderts und endend in den heutigen Tagen dargestellt und bewertet. Die Beweggründe und Argumentationslinien sowohl der am Gesetzgebungsverfahren Beteiligten als auch die der Praxis und der rechtswissenschaftlichen Literatur werden dazu unter - zum Großteil erstmaliger - Auswertung umfassenden Quellenmaterials aufgezeigt.

Product Details

ISBN-13: 9783899498295
Publisher: De Gruyter
Publication date: 04/19/2010
Series: Juristische Zeitgeschichte / Abteilung 3 Series , #36
Pages: 293
Product dimensions: 6.30(w) x 9.20(h) x 0.90(d)
Age Range: 18 Years

About the Author

Tarig Elobied, Rechtsanwalt in Berlin.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews