Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion - Eine Unterrichtsplanung für angehende Lehrer: Eine Unterrichtsplanung für angehende Lehrer

Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion - Eine Unterrichtsplanung für angehende Lehrer: Eine Unterrichtsplanung für angehende Lehrer

NOOK Book(eBook)

$13.99
Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
Want a NOOK ? Explore Now

Overview

Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion - Eine Unterrichtsplanung für angehende Lehrer: Eine Unterrichtsplanung für angehende Lehrer by Nils Becker, Wencke Happ

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: sehr gut (1,0), Universität Bremen (Fachbereich 9: Kulturwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Welche zentrale Verantwortung trägt der Lehrer oder die Lehrerin im Unterricht? Diese Frage sollten wir uns beantworten, bevor wir daran denken zu unterrichten. Was bezwecken wir mit unserem Unterricht? Unterrichten wir wirklich oder Indoktrinieren wir? An dieser Stelle möchte ich die Aussagen von Jean - Francois Revel1 aufgreifen. Revel ist der Meinung, daß die Lehrer diejenigen sind, welche das Wissen vermitteln, oder das, was als Wissen gilt. Die Lehrer und Lehrerinnen sind diejenigen, die die Kultur an ihrem Ursprung prägen und den Schlüssel zum Buch der Weisheit in ihren Händen halten. Sie sind es, die jeder Generation den Zugang zu ihrer Weltanschauung öffnen. Vom Grundschullehrer bis hin zum Universitätsprofessor sind sie alle an diesem Prozess mehr oder weniger stark beteiligt. Die größte Verantwortung liegt in der Hand jener Gruppe von Lehrern, die Kinder im Alter von zehn bis achtzehn Jahren erziehen. Sie sind es, die wahrscheinlich für die Weltanschauung der Gesellschaft am bedeutendsten sind. Sie rekonstruieren das Bild der unterschiedlichen Kulturen und setzen es kinder- und jugendgerecht wieder neu zusammen. Sie üben damit die Funktion eines Dolmetschers aus und geben jeder Generation in komprimierter Form den neusten Stand von Wissen und Werten mit. Und in dieser Funktion des Dolmetschers liegt auch die größte Gefahr. Jeder Übersetzer kann dem Orginaltext untreu werden, hierfür gibt es in der menschlichen Geschichte nur allzuviele Beispiele. Der Dolmetscher kann den Text je nach belieben manipulieren, sofern die Schüler und Schülerinnen nicht die Möglichkeit haben, dieses auch zu überprüfen. Deshalb ist es auch angeraten, im Unterricht zu allen Texten Quellenangaben anzugeben. Allein um den Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit zu geben, das gelernte Wissen auch zu überprüfen. Der Lehrer oder die Lehrerin hat also die Möglichkeit zu unterrichten oder zu indoktrinieren. [...] 1 Jean Francois Revel, geboren 1924 in Marsaille, war Professor der Philosophie in Mexiko, Florenz, Lille und Paris, ehe er zum Journalismus wechselte. Im France-Observateur und L'Express leitete er die Literaturredaktion, 1978 wurde er Direktor des L'Express. In mehr als 20 Büchern hat er sich mit Problemen der Philosophie, der Kultur und der Welt von heute ausführlich und nonkonformistisch auseinander gesetzt. Seine Bücher lösen immer heftige Reaktionen aus, zuletzt in deutscher Sprache So enden die Demokratien

Product Details

ISBN-13: 9783638227551
Publisher: GRIN Verlag GmbH
Publication date: 01/01/2003
Sold by: CIANDO
Format: NOOK Book
Pages: 92
File size: 5 MB

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews