Die fallbezogene Spezifikation des Krankenhausprodukts: Ein methodischer und empirischer Beitrag

Die fallbezogene Spezifikation des Krankenhausprodukts: Ein methodischer und empirischer Beitrag

by Reiner Leidl

Paperback

$69.99
Want it by Wednesday, December 12 Order now and choose Expedited Shipping during checkout.

Product Details

ISBN-13: 9783540183778
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 11/20/1987
Series: Gesundheitssystemforschung
Pages: 197
Product dimensions: 6.69(w) x 9.61(h) x 0.02(d)

Table of Contents

I: Einleitung.- 1. Problemstellung und Überblick.- 2. Produktdefinitionen: Problem, Lösungsansatz, Anwendungsanforderungen.- 2.1 Die Produktdefinition als Problem der ökonomischen Analyse.- 2.2 Die Produktdefinition als ökonomisches Gut.- 2.3 Wege zu einer empirischen Produktspezifikation.- 2.4 Anforderungen an eine Produktdefinition.- II: Beschreibung und Analyse fallbezogener Produktspezifikationen im Krankenhausbereich.- 3. Theoretische Grundlagen der Produktspezifikation im Krankenhaus und angrenzende Fragestellungen.- 3.1 Einsatzgebiete einer Spezifikation des Krankenhausprodukts.- 3.2 Gesundheit, Gesundheitsleistungen und Krankenhausversorgung.- 3.3 Ansätze zum Einbezug der Fallmischung im Krankenhaus.- 4. Beschreibung einiger ressourcenorientierter Patientenklassifikationsverfahren.- 4.1 Die Diagnose-bezogenen Gruppen.- 4.2 Der Staging-Ansatz.- 4.3 Das Schweregrad-Konzept.- 4.4 Der Patient-Management-Path.- 4.5 Weitere Verfahren zur Klassifikation von Krankenhauspatienten.- 4.6 Klassifikationsverfahren im Pflegebereich.- 4.7 Klassifikationsverfahren im ambulanten Bereich.- 5. Methodische Analyse der fallbezogenen Produktspezifikation.- 5.1 Evaluation des Spezifikationsverfahrens.- 5.2 Datenqualität: Analyse und Implikationen.- 5.3 Interpretationsmöglichkeiten von empirischen Produktspezifikationen.- 6. Empirische Analyse der Spezifikationsergebnisse.- 6.1 Empirische Beschreibung und Analyse der Diagnose-bezogenen Gruppen.- 6.2 Vergleiche von Spezifikationsverfahren in der Literatur.- 6.3 Vergleich von Diagnose-bezogenen Gruppen, Staging und einer Alters/Diagnosenzahl-Spezifikation für Diabetes mellitus Patienten.- 7. Wirkungsanalyse fallbezogener Produktspezifikation.- 7.1 Monetäre Bewertung.- 7.2 Instrumente zur Analyse von Kostspieligkeit, Fallmischung und Verweildauer mit einer klassifizierten Spezifikation.- 7.3 Untersuchung der direkten Wirkungen der Einführung von Fallpauschalen für Diagnose-bezogene Gruppen auf die Verweildauer.- III: Entwicklung eines Spezifikationsverfahrens anhand von Patientendaten aus der Bundesrepublik.- 8. Entwicklung des Spezifikationsansatzes.- 8.1 Zielsetzung und Lösungskonzept.- 8.2 Stichprobe und Spezifikationsverfahren.- 8.3 Schätzung der Spezifikationsgleichungen.- 9. Analyse, Anwendbarkeit und Relevanz der Spezifikation.- 9.1 Analyse des Spezifikationsergebnisses.- 9.2 Empirischer Vergleich des Spezifikationsverfahrens mit den Diagnose-bezogenen Gruppen.- 9.3 Praktische Einsetzbarkeit des Verfahrens.- 9.4 Handlungsspielräume bei der Verweildauer aus der Sicht von Krankenhausärzten.- IV: Resümee.- 10. Zusammenfassung und Schlußfolgerungen.- 1. Technische Details der Datenverarbeitung und Programmbeispiele.- 2. Verzeichnis der Tabellen, Abbildungen und Übersichten.- 3. Tabellenanhang.- 4. Ausgewählte ICD-8 Diagnosen und Umsetzungsschlüssel von ICD-8 auf ICD-9(-CM).- 5. Verzeichnis der Symbole, Abkürzungen und Variablen.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews