Die Ironie Gottes: Religiotainment, Resakralisierung und die liberale Demokratie

Die Ironie Gottes: Religiotainment, Resakralisierung und die liberale Demokratie

by Thomas Meyer

Paperback(2005)

$44.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, November 21

Overview

Die Überzeugungskraft der Religion schwindet bei uns und in anderen Ländern Europas. Bekennende Mehrheiten sind ebenfalls seit langem nicht mehr in Sicht. Dennoch erhebt das organisierte Christentum mit wachsendem Selbstbewusstsein den Anspruch, der berufene Anwalt der öffentlichen Moral zu sein. Die Kirchen besetzen den öffentlichen Raum der liberalen Demokratie, ohne dass ihnen noch nennenswert widersprochen wird. Dabei spielen die modernen Inszenierungsstrategien des Religiotainment eine Schlüsselrolle. Dies und die gesellschaftliche Entwicklung haben zu einer Asymmetrie geführt, die die säkulare Vernunft ihrer Stimme in der Öffentlichkeit beraubt. Es ist aber die Frage, wie viel Resakralisierung und Religiotainment die liberale Demokratie verträgt, ohne die Grundlagen ihres Bestehens zu gefährden.

Product Details

ISBN-13: 9783531147345
Publisher: VS Verlag f�r Sozialwissenschaften
Publication date: 09/27/2005
Edition description: 2005
Pages: 135
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x 0.01(d)

About the Author

Prof. Dr. Thomas Meyer ist Politikwissenschaftler an der Universität Dortmund.

Table of Contents

Eine Resakralisierung der Öffentlichkeit?.- I Befunde.- 1 Die zugefallenen Hegemonie.- 2 Eine ambivalente Verführung: „Zivilreligion“.- 3 Die verdächtigte Aufklärung.- II Grundlagen.- 4 Ein erfreuliches Talent zum Opportunismus.- 5 Die Zivilisierung des Absoluten.- 6 Die unbewältigte Dialektik.- III Das Neue.- 7 Ironie des Glaubens?.- 8 Die Persistenz der Religion.- 9 Religion als Theater.- 10 Die Asymmetrie der Lebenswelten.- 11 Wahrheit, interkultureller Dialog und Bürgerschaft.- IV Die Herausforderung.- 12 Motive und Gründe.- 13 Glaube, Lebenswelt, Staat.- 14 Das Argument der Grenze.- 15 Der Schutz der Zivilität.- 16 Fundamentalismus als Marktzwang?.- 17 Ethische Großmacht ohne Mandat?.- Das Lessing’sehe Minimum.- Zitierte Literatur.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews