Die Kollapstherapie der Lungentuberkulose: Mit Besonderer Ber�cksichtigung des K�nstlichen Pneumothorax

Die Kollapstherapie der Lungentuberkulose: Mit Besonderer Ber�cksichtigung des K�nstlichen Pneumothorax

by Hanns Maendl

Paperback(Softcover reprint of the original 1st ed. 1927)

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, February 20
MARKETPLACE
1 New & Used Starting at $54.52

Overview

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Product Details

ISBN-13: 9783709196793
Publisher: Springer Vienna
Publication date: 01/01/1927
Edition description: Softcover reprint of the original 1st ed. 1927
Pages: 210
Product dimensions: 6.69(w) x 9.61(h) x 0.02(d)

Table of Contents

I. Die Geschichte des künstlichen Pneumothorax.- II. Die Anzeigen und Gegenanzeigen.- 1. Anzeigen bei nichttuberkulösen oder nicht ausschließlich tuberkulösen Erkrankungen der Thoraxorgane.- a) Der diagnostische Pneumothorax.- b) Der therapeutische Pneumothorax.- Bronchiektasien.- Gangrän und Abszeß der Lunge.- Unterhaltung des Spontanpneumothorax.- Verletzungen der Lunge durch Stich und Schuß, Hämothorax.- Pneumonie.- Schwere Lungenblutung.- 2. Die Anzeigen bei Lungentuberkulose.- Der einseitige, progrediente Lungenprozeß an sich („klassische Indikation“).- Erweiterte Indikation.- Soziale Indikation.- Die exsudative Pleuritis.- 3. Die Gegenanzeigen.- a) Begründete Gegenanzeigen.- b) Unbegründete Gegenanzeigen.- III. Die Technik des Pneumothorax.- 1. Die Gasart.- 2. Die Methoden und deren Kritik, Instrumente und Apparate.- Die scharfe Stichmethode nach Forlanini-Saugman.- Die Schnittmethode nach BRAUER.- Die stumpfe Stichmethode nach Schmidt-Sorgo-Kaufmann-Maendl.- Vorbereitung des Kranken.- Lagerung.- Wahl der Einatichßtelle (Die Diagnose und Pathologie der Verwachsungen).- Desinfektion des Operationsfeldes.- Anästhesie.- Ausführung der Operation.- 1. Es handelt sich um einen vollständig freien Pleuraspalt.- 2. Es handelt sich um einen abgesackten Pleuraraum.- 3. Etwas anders verhält sich die Technik der Pneumothoraxanlegung bei bestehender Pleuritis exsudativa.- 4. Die Kanüle befindet sich noch außerhalb der Pleura.- 5. Die Kanüle befindet sich in der Lunge.- 6. Die Kanüle befindet sich in einem Blutgefäß.- 7. Die Kanüle befindet sich in der Bauchhöhle.- Kompressions- oder Entspannungspneumothorax?.- Wann muß nachgefüllt werden?.- Vermeidbare Fehler.- 1. Allgemeine.- 2. Zu häufige Nachfüllungen, zu hoher Druck, Überdosierung.- 3. Zu große Pausen zwischen den Nachfüllungen, Unterdosierung.- 4. Falsche Manometerablesung.- 5. Einblasung in eine Kaverne und in die Lunge.- 6. Einblasung in die Bauchhölile.- 7. Die Thoraxwandfistel.- 8. Die Lungenfistel durch Perforation eines Exsudates in die Lunge.- IV. Komplikationen und Zwischenfälle.- 1. Die postoperative Lungenblutung.- 2. Die Gasembolie.- Entstehung.- Diagnose.- Häufigkeit.- Therapie.- Verhütung.- 3. Die Emphyseme.- Das Hautemphysem.- Das tiefe Emphysem.- Das Schwartenemphysem.- Das Mediastinalemphysem.- 4. Die Überblähung und Verlagerung des Mediastinums.- 5. Herz- und Kreislaufstörungen.- 6. Magen- und Darmbeschwerden.- 7. Die Exsudate.- Die Häufigkeit.- Die Entstehung.- Die Diagnose.- Die Exsudatmenge.- Der Zeitpunkt des Auftretens und Einteilung.- Die Prognose der Exsudate.- Die Therapie der Exsudate.- Die Technik der Exsudatentleerung.- Die künstliche Exsudaterzeugung.- Seltene Formen der Exsudatbildung.- 8. Die Perforation der Lunge.- 9. Seltene Komplikationen (Ruptur des Mediastinums, Zwerchfellkrampf, Serratuslähmung, Vagusreizung, Herpes zoster, Abbrechen der Kanüle, Blutige Durchfälle, Trigeminusneuralgie, Autotuberkulinreaktionen, Perikarditis, Pneumonie der anderen Lunge, Pneumoperikard).- V. Die andere Lunge.- Allgemeine Überlegungen vor Anlegung des Pneumothorax; die Zustands- diagnose („Bewegungsprüfung“ und „Mensesreaktion“).- 1. Atelektase.- 2. Hyperämie und Stauung.- 3. Das vikariierende Emphysem.- 4. Spezifische Prozesse.- 5. Die Pleuritis der Gegenseite.- 6. Die Pneumonie der anderen Seite.- 7. Der Spontanpneumothorax der anderen Seite.- 8. Statistik.- VI. Die Bedeutung der Röntgendiagnostik.- VII. Die Prognose und Therapie der Verwachsungen.- Das neue Thorakoskop nach H. MAENDL und E. ICORNITZER.- VIII. Erweiterte Indikationen.- Entspannung von Teilen beider Lungen durch einseitigen Pneumothorax.- Der doppelseitige Pneumothorax.- A) Der nachträglich doppelseitige Pneumothorax.- B) Der gleichzeitige doppelseitige Pneumothorax.- IX. Der Pneumothorax beim Kinde.- X. Die Phrenikotomie.- Die Anzeigen.- Ergebnisse.- Einfluß auf die Sinkgeschwindigkeit.- Einfluß aul Auswurf und Fieber.- Einfluß auf das Körpergewicht.- Mißerfolge.- XI. Die Thorakoplastik.- Die Technik nach SAÜERBRUCH.- Neues Rippenraspatorium nach E. SCHWARZMANN.- Die Anzeigen.- Statistik.- Mißerfolge.- XII. Die Allgemeinbehandlung des Kranken.- XIII. Die Dauer und der Abschluß der Behandlung.- XIV. Der Einfluß der Behandlung.- 1. Momentane Erfolge.- Einfluß auf Husten und Auswurf.- Schmerzen und Atemnot.- Fieber und toxische Symptome.- Körpergewicht.- Sinkgeschwindigkeit der roten Blutkörperchen.- 2. Dauererfolge nach Pneumothorax.- XV. Literaturverzeichnis.- XVI. Autoren- und Sachregister.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews