Die sieben Siegel der Dakyr - Band 1 - Flucht

Die sieben Siegel der Dakyr - Band 1 - Flucht

by Christian Linberg

NOOK Book(eBook)

$4.99
Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
LendMe® See Details
Want a NOOK ? Explore Now

Overview

Die sieben Siegel der Dakyr - Band 1 - Flucht by Christian Linberg

Der aus dem eisigen Norden stammende Söldner, Kopfjäger und Abenteurer Drakkan Vael rettet auf dem Weg in sein Winterquartier einer Magana das Leben. Leider kann er sie nicht fragen, warum ihr untote Soldaten aus dem fernen Reich Morak auf den Fersen sind, dessen Einwohner seit hundert Jahren niemand mehr gesehen hat, denn sie ist nach einem Schlag auf den Kopf in ein Koma gefallen. Zur Belohnung jagen die Soldaten nun ihn und seine Gefährten, mit denen er sich eigentlich treffen wollte. Ein Wettlauf nach Kalteon zum einzigen Geistheiler im Umkreis von hunderten von Meilen entbrennt. Längst bezwungen geglaubte Dämonen tauchen auf, Morak hat eine ganze Armee entsandt und immer wieder findet der Name von Drakkans Vater Erwähnung, der schon lange tot und begraben sein sollte. - Drakkan müsste es wissen, denn er hat ihn schließlich getötet, um den Mord an seiner Mutter zu rächen. Zudem suchen ihn seltsame Träume aus einer längst vergangenen Zeit heim, und die rätselhafte Herkunft seines Volkes scheint auch eine Rolle dabei zu spielen…

Product Details

ISBN-13: 9783745016741
Publisher: epubli
Publication date: 09/05/2017
Sold by: Bookwire
Format: NOOK Book
Pages: 634
File size: 1 MB
Age Range: 18 Years

About the Author

Erste Gehversuche mit einem Füller als Krücke in der Pubertät - wenig erfolgreich, dafür um so schwülstiger. Gedichte, Kurzgeschichten, großartige Ideen. Wenig substanzielles. Wie üblich Schule, dann Wehrdienst (war kürzer), Studium Physik (zum Glück nur zwei Semester), dann Geographie (dafür entsprechend länger - viel länger) mit Diplom am Ende. Für die dgnservice gearbeitet, freiberuflich als Berater, selbständig als Gesellschafter einer KG und später arbeitslos und schließlich bei der BDO in Köln, und nun im öffentlichen Dienst - an der Front. Ernsthaft - also als Zeitvertreib - schreibe ich erst seit dem Beginn der Arbeitslosigkeit 2010. Werde es aber fortsetzen, so lange ich mindestens eine gesunde Hand habe, denn für mich geht nichts über Stift und Papier.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews