Ernst Freiherr von Weizsaeckers Beziehungen zur Schweiz (1933-1945): Ein Beitrag zur Geschichte der Diplomatie

Ernst Freiherr von Weizsaeckers Beziehungen zur Schweiz (1933-1945): Ein Beitrag zur Geschichte der Diplomatie

by Stephan Schwarz

Hardcover

$163.95

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Ernst Freiherr von Weizsaeckers Beziehungen zur Schweiz (1933-1945): Ein Beitrag zur Geschichte der Diplomatie by Stephan Schwarz

Als deutscher Gesandter in Bern vertrat Ernst Freiherr von Weizsäcker zwischen 1933 und 1936 die Interessen der nationalsozialistischen Regierung Deutschlands gegenüber der Schweiz. Auch als Ministerialdirektor und später als Staatssekretär im Auswärtigen Amt in Berlin (1937-1943) war der deutsche Diplomat am politischen Geschehen in der Schweiz interessiert. Im Spannungsfeld zweier Nachbarstaaten, deren politische Systeme kaum unterschiedlicher sein konnten, erwies sich Weizsäckers Bestreben, mit der Schweiz gute diplomatische Beziehungen zu unterhalten, als ein schwieriges Unterfangen. Wie verhielt sich der deutsche Diplomat der Schweiz gegenüber? Zeigte er sich als getreuer «Vollzugsbeamter» oder gelang es ihm, sich Handlungsspielraum zu verschaffen? Wie gestaltete sich sein Verhältnis zur Presse und wie reagierte die schweizerische Landesregierung auf die deutsche Diplomatie? Diese und andere Fragen werden in dieser Studie eingehend behandelt.

Product Details

ISBN-13: 9783039112074
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 01/03/2007
Series: Zuercher Beitraege zur Geschichtswissenschaft Series: Arbeiten aus dem Historischen Seminar der Universitaet Zuerich , #101
Pages: 706
Product dimensions: 5.91(w) x 8.66(h) x (d)

About the Author

Der Autor: Stephan Schwarz (1977) studierte von 1997 bis 2002 an der Universität Zürich Allgemeine Geschichte, Deutsche Literaturwissenschaft und Deutsche Sprachwissenschaft. Doktorprüfung 2005.

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Überblick über die Grundzüge der deutschen Diplomatie (1918-1945) – Das Auswärtige Amt in den Jahren 1918 bis 1945 – Ernst von Weizsäckers Einstieg in die Diplomatie – Weizsäckers Einstellung zur schweizerischen Neutralitätspolitik – Sein Verhältnis zur Schweizer Presse – Der Fall Jacob-Wesemann und die Gustloff-Affäre – Weizsäckers Haltung gegenüber der Schweiz während des Zweiten Weltkrieges – Seine Beziehungen zu Schweizer Persönlichkeiten und zur schweizerischen Erneuerungsbewegung – Seine Beurteilung der Schweizer Wirtschaft – Ernst von Weizsäcker und die Schweiz im Wilhelmstrassenprozess von 1948-1949.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews