"Euch zeig ich's!": 15 Zürcherinnen erzählen

by Dorothee Degen-Zimmermann

NOOK Book1 (eBook - 1)

$38.99

Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
WANT A NOOK?  Explore Now

Overview

Fünfzehn Frauen aus dem Kanton Zürich erzählen ihr Leben. Sie haben zumindest die zweite Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts miterlebt und mitgeprägt. Sie erzählen aus ihrer Kindheit, von Eltern und Grosseltern, von Familie und Beruf, von Umbrüchen und Aufbrüchen, von erfüllten und unerfüllten Wünschen. Es ist ein reiches Spektrum weiblicher Biografien in diesem Teil der Schweiz, die Bäuerin gehört ebenso dazu wie die Pfarrerin, die Fabrikarbeiterin wie die Geschäftsfrau, die Immigrantin wie die Altzürcherin, die Künstlerin wie die Intellektuelle, die Single-Frau wie die Familienmutter. So wird aus den individuellen Geschichten gleichsam eine Alltagsgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts im Kanton Zürich lebendig, mit den Kriegsjahren, dem wachsenden Selbstbewusstsein der Frauen, den Jugendunruhen, dem Umbau der Familienstrukturen, der Drogenproblematik, Einwanderung, Bauboom und vielem mehr.

Product Details

ISBN-13: 9783857919657
Publisher: Limmat Verlag
Publication date: 02/25/2014
Sold by: MBASSADOR
Format: NOOK Book
File size: 7 MB

About the Author

Dorothee Degen-Zimmermann, geboren 1946 in Olten, Ausbildung zur Primarlehrerin. Redaktorin der Jugendzeitschrift "Contrapunkt" und der Fachzeitschrift "Und Kinder". Übersetzungen aus dem Englischen. Arbeitet als freie Journalistin. Im Limmat Verlag ist "Mich hat niemand gefragt - die Lebensgeschichte der Gertrud Mosimann" erschienen. Sie lebt in Zürich. Martin Volken, geboren 1974 in Brig, freischaffender Fotograf. Neben der Porträt- und Reportagefotografie hat er sich auf die Umsetzung von abstrakten Themen in Bildserien spezialisiert. Martin Volken lebt in Zürich

Table of Contents

Ruth Angst, 1930, Handarbeitslehrerin, Rafz "Wartet nur, euch zeig ich's!" Erika Hug, 1945, Unternehmerin, Küsnacht "Aber dann musst du in die Firma kommen" Madlonne-Beatrix Goldschmid, 1934, Modellbauerin, Winterthur "Den roten Faden nicht verlieren" Heidi Iseli-Rebsamen, 1940, Bäuerin, Sternenberg Vaters zuverlässigster Knecht Heidi Witzig, 1944, Historikerin, Winterthur Feuer und Flamme für den feministischen Aufbruch Lide Hort-Pensa, 1925-2012, Textilarbeiterin, Aathal-Seegräben "Ich habe geweint, als ich die Arbeit aufgeben musste" Rose-Marie Obrist, 1944, Bardame, Hoteli re, Zürich und Küsnacht Die Niederdorf-Rose Ulla Kasics, 1926, Tanz- und Gymnastikpädagogin, Zürich Mit nichts anfangen Barbara Bucher-Isler, 1936, Gymnasiallehrerin für Alte Sprachen, Rüschlikon Lernbegierig, wissensdurstig Ilse Wyler-Weil, 1930, Geschäftsfrau, Familienfrau, Uster "Der Schabbes hat uns erhalten" Leni Altwegg, 1924, Zürich, Pfarrerin "Man muss Partei nehmen können" Beate Schnitter, 1929, Architektin, Küsnacht "Man hat von mir immer erwartet, dass ich Architektin werde" Ursi Kamm-Keller, 1940, Hebamme, Weinbäuerin, Schloss Teufen Stallgeruch und gärender Wein Carola Maila von Schoultz, 1931, Kunstmalerin, Zürich "Was blüht denn da?" Eva Mezger-Haefeli, 1934, Schauspielerin, Fernsehfrau, Zürich "Wenn ich eine Kamera sehe, werde ich kribbelig" Glossar

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews