Grund und Gegenstand des Glaubens nach romisch-katholischer und evangelisch-lutherischer Lehre: Theologische Studien

Grund und Gegenstand des Glaubens nach romisch-katholischer und evangelisch-lutherischer Lehre: Theologische Studien

Paperback

$77.00
View All Available Formats & Editions

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Grund und Gegenstand des Glaubens nach romisch-katholischer und evangelisch-lutherischer Lehre: Theologische Studien by Eilert Herms

English summary: Since 2001, an international and interdenominational group of researchers at the Lateran University in Rome has been working on fundamental theological subjects from an interdenominational perspective. Their goal is an in-depth study of the structural principles of each of the two doctrinal traditions. Each of the two denominations is attempting to reconstruct the basic principles of its own and the other doctrinal tradition. In an act of methodological empathy, each side is trying to understand the position of the other doctrine from the inside. The main premise is the assumption of each side that, based on its own conviction and the common reality of baptism, their partners are referring to the same reality as they are, which is the revelation of the truth of the Gospel. This volume presents the results of the first phase of their work and is published simultaneously in Italian by Lateran University Press. German description: Seit 2001 arbeitet an der Papstlichen Lateran-Universitat Rom eine internationale und interkonfessionelle Forschungsgruppe zu fundamentaltheologischen Themen in interkonfessioneller Perspektive. Zielsetzung ist eine vertiefte Erfassung der eigenen Konstruktionsprinzipien jeder der beiden Lehrtraditionen. Dieses Ziel wird jedoch gemeinsam angestrebt. Das ist eine methodische Neuerung: Jede Seite versucht, nicht nur die Konstruktionsprinzipien der eigenen Lehrtradition, sondern auch der des Partners zu befolgen. Evangelische Theologen versuchen, nicht nur konsequent evangelisch, sondern auch konsequent romisch-katholisch zu denken; umgekehrt versuchen romisch-katholische Theologen, nicht nur konsequent romisch-katholisch, sondern auch konsequent evangelisch zu denken. In einem Akt methodischer Empathie versucht jede Seite, die Position der Partner von innen heraus nachzuvollziehen. Voraussetzung dafur ist: Jede Seite unterstellt - aus eigener Uberzeugung und auf dem Boden der gemeinsamen Taufe -, dass ihre Partner auf dieselbe Wirklichkeit bezogen sind wie sie selbst, namlich auf die Offenbarung der Wahrheit des Evangeliums. Jede Seite versteht Lehraussagen der anderen Seite als eine spezifische Wahrnehmung derselben res, um deren angemessene Erfassung es auch ihr selbst geht. Dadurch kann das Sachverstandnis der Partner besser erkannt und auch das eigene Sachverstandnis vertieft und konkretisiert werden. Das wiederum kann zu veranderten gegenseitigen Einschatzungen fuhren, die auch fur das gemeinsame christliche Leben nicht folgenlos bleiben.Der vorliegende Band bietet die Ergebnisse der ersten Arbeitsphase und erscheint zugleich in italienischer Sprache bei der Lateran University Press.

Product Details

ISBN-13: 9783161496035
Publisher: Mohr Siebeck
Publication date: 12/31/2008
Pages: 610
Product dimensions: 6.00(w) x 1.25(h) x 9.00(d)

About the Author

Lubomir Zak, istProfessor fur Fundamentaltheologie mit Schwerpunkt theologische Erkenntnislehre an der Papstlichen Lateranuniversitat.Eilert Herms, Geboren 1940; Studium der evangelischen Theologie, Philosophie und Germanistik in Berlin, Tubingen, Mainz und Gottingen; 1971 Promotion; 1975 Habilitation; Professor em. fur Systematische Theologie und Direktor des Instituts fur Ethik an der evangelisch-theologischen Fakultat der Universitat Tubingen.

Table of Contents

Eilert Herms: Glaubensgewissheit nach romisch-katholischer Lehre - Giuseppe Lorizio: Uberlegungen zu der Beziehung zwischen Offenbarung, Glaube, Vernunft auf der Grundlage der Texte des katholischen Lehramtes - Lubomir Zak: Offenbarung und Glaube in den Lehrtexten der Reformation - Eilert Herms/Christoph Schwobel: Fundament und Wirklichkeit des Glaubens als Begrundung eines evangelischen Verstandnisses von Lehrverantwortung - Wilfried Harle: Das christliche Verstandnis von Wahrheit und Gewissheit aus reformatorischer Sicht - Christoph Schwobel: Offenbarung, Glaube und Gewissheit in der reformatorischen Theologie - Eilert Herms: Freiheit und Wahrheit nach Veritatis Splendor und Fides et Ratio - Massimo Serretti: Die Offenbarung. Selbstmitteilung der Wahrheit - Lubomir Zak: Die Ontologie der menschlischen Person im Denken Martin Luthers - Wilfried Harle: Hominem iustificari fide. Grundzuge der reformatorischen Anthropologie - Eilert Herms: Die Christusoffenbarung als Offenbarung der Wahrheit uber den Menschen. Die Abhangigkeit des Menschen von der Offenbarung der Wahrheit uber Gott - Massimo Serretti: Grundzuge der Anthropologie in den Texten des katholischen Lehramtes vom Zweiten vatikanischen okumenischen Konzil bis zu Johannes Paul II. - Lubomir Zak: Die Vermittlung der Offenbarung und die Konstitution der Kirche in der Theologie Luthers - Wilfried Harle: Creatura Evangelii. Die Konstitution der Kirche durch Gottes Offenbarung nach lutherischer Lekture - Massimo Serretti: Uber die Ekklesiologie der Constitutio dogmatica Lumen gentium

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews