Identitaetsbildung und Stadtentwicklung: Analysen, Befunde, planungstheoretische und -methodische Ansaetze fuer eine aktivierende Stadterneuerung - dargestellt am Beispiel Berlin-Friedrichshain

Identitaetsbildung und Stadtentwicklung: Analysen, Befunde, planungstheoretische und -methodische Ansaetze fuer eine aktivierende Stadterneuerung - dargestellt am Beispiel Berlin-Friedrichshain

Paperback

$85.95

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Identitaetsbildung und Stadtentwicklung: Analysen, Befunde, planungstheoretische und -methodische Ansaetze fuer eine aktivierende Stadterneuerung - dargestellt am Beispiel Berlin-Friedrichshain by Peter Gerlach, Ingrid Apolinarski

Gegenstand der Untersuchung sind Identitätsbildung, räumliche Zugehörigkeitsformen, Bindungsregeln und Handlungsrichtungen von Individuen und Gruppen innerhalb eines innerstädtischen Wohn-Mischgebietes von Berlin. Städtebaulich-strukturelle Situationsanalysen und Ergebnisse aus Bewohnerbefragungen vermitteln ein Überblicksbild über das Wohnmilieu. «Personale Profile» zur Typik raumbezogener Identitätsbildung und daraus resultierende Muster in Umweltwahrnehmung und -bewertung liefern erste verallgemeinerbare Erkenntnisse über Umgang mit und Bindung an Raum und geben Aufschluß über Potentiale und Defizite in der Gebietsentwicklung. Die Identifikation mit Kultur- und Freizeiteinrichtungen - die sich primär über die Angebotspalette und die Ausstrahlung der Akteure definiert - spielt dabei ebenfalls eine große Rolle. Aus diesen Zusammenhängen resultieren kreative Handlungsansätze für eine «Planungspartizipation von unten».

Product Details

ISBN-13: 9783631317471
Publisher: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Publication date: 09/01/1997
Series: Beitrage Zur Kommunalen Und Regionalen P , #16
Pages: 291

About the Author

Die Autoren: Peter Gerlach; geb. 1942 in Lauenburg; Studium der Architektur, Diplom (1967) und Promotion zum Dr.-Ing. (1973) an der Technischen Universität Dresden; Praxis und Projekte in Siedlungs- und Stadtplanung; von 1975 bis 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter/Projektleiter für Grundlagenforschung auf den Arbeitsfeldern Stadt- und Planungstheorie am Institut für Städtebau und Architektur (ISA) der Bauakademie Berlin; seit 1992 Projektleiter am Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Berlin/Erkner, z.Z. im Forschungsschwerpunkt Regionalkultur.
Ingrid Apolinarski; geb. 1949 in Weimar; Studium der Gebietsplanung und Diplom (1972) an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar; von 1972 bis 1991 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Stadt- und Verkehrsplanung am Institut für Städtebau und Architektur (ISA) der Bauakademie Berlin; seit 1992 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Berlin/Erkner, z.Z. im Forschungsschwerpunkt Bau- und Planungsgeschichte.

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Ausgangspositionen und Forschungsansatz der Fallstudie - Das Untersuchungsgebiet in Berlin-Friedrichshain - Quantitative teilstandardisierte Bewohnerbefragung - Datengewinn für ein Überblicksbild zum Wohnmilieu - Soziale Infrastruktur als Identifikationspotential - Raumbezogene Identitätsbildungsprozesse im Wohnmilieu des innerstädtischen Teilgebietes.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews