Interpretation zweier Flugschriften bezüglich der Frage, 'ob ein recht Evangelischer ReichsStand den Pragerischen Frieden annehmen könne'

Interpretation zweier Flugschriften bezüglich der Frage, 'ob ein recht Evangelischer ReichsStand den Pragerischen Frieden annehmen könne'

by Timo Metzner

NOOK Book(eBook)

$4.99
Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
Want a NOOK ? Explore Now

Overview

Interpretation zweier Flugschriften bezüglich der Frage, 'ob ein recht Evangelischer ReichsStand den Pragerischen Frieden annehmen könne' by Timo Metzner

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,3, Freie Universität Berlin (Friedrich Meinecke Institut), Veranstaltung: Hauptseminar 13 362 'Die Publizistik zum Prager Frieden 1635', 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Prager Frieden vom 30. Mai 1635 - geschlossen zwischen Kaiser Ferdinand II. und dem Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen als Führungsmacht der protestantischen Partei - ist in der neueren Forschung durch die wissenschaftliche Konzentration auf den Westfälischen Frieden in den Hintergrund gedrängt worden. Dies ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass er trotz des Beitrittes der überwiegenden Zahl der Reichsstände letztlich nicht zum Frieden führte; im selben Jahr trat der Dreissigjährige Krieg in seine letzte Phase, die des schwedisch-französischen Krieges. Thema dieser Arbeit ist die Frage, welche Gründe für und wider die Annahme des Prager Friedens im Lager der protestantischen Reichsstände kursierten. Dies geschieht anhand der diesbezüglichen Auswertung zweier Flugschriften zu diesem Vertrag: Dem 'Schreiben.// Herrn D. IOHANN. Gerharts/ // Theologi vnd PROFFESSORIS// zu IENA.// An// Den Fürstlichen Hessischen Kanzler/ // Herrn D. Antonium Wolffium [...] Ob ein recht Evangelischer// ReichsStand den Pragerischen Frieden// mit unverletzten Gewissen annehmen könne [...]' aus dem Jahr 1636 und der Flugschrift 'Der// Stetinischer Theologen// Bedencken/ // An// Deß Herzogen zu Pommern// Fürstl. Durchl. Ob der Pragische Frieden-// Schluß mit guten Gewissen könne acce-// ptiret werden?' vom August 1636, die 1637 veröffentlicht wurde. Die beiden Texte kommen zu unterschiedlichen Bewertungen und Schlussfolgerungen bezüglich des ausgehandelten Friedenswerkes. Dies soll im Folgenden genutzt werden, um einen Überblick über die prominentesten Argumente auf Seiten der Protestanten zu erhalten...

Product Details

ISBN-13: 9783640243693
Publisher: GRIN Verlag GmbH
Publication date: 01/01/2009
Sold by: CIANDO
Format: NOOK Book
Pages: 19
File size: 67 KB

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews