Johann Nikolaus Beckers 'Räubergeschichte' (1804) aus kriminalanthropologischer Sicht

Johann Nikolaus Beckers 'Räubergeschichte' (1804) aus kriminalanthropologischer Sicht

by Gerhard Schmidt

NOOK Book(eBook)

$14.99
Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
Want a NOOK ? Explore Now

Overview

Johann Nikolaus Beckers 'Räubergeschichte' (1804) aus kriminalanthropologischer Sicht by Gerhard Schmidt

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,7, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Um 1800 gewann die Untersuchung von Kriminalfällen unter dem Aspekt ihrer menschlichen Hintergründe (Kriminalanthropologie) das Interesse zahlreicher deutscher Schriftsteller. Die bekanntesten Werke dieser Richtung sind Schillers 'Verbrecher aus verlorener Ehre' oder Kleists 'Michael Kohlhaas'. In der vorliegenden Arbeit wird die 'Actenmässige Geschichte der rheinischen Räuberbanden' (1804) von Johann Nikolaus Becker (1773 - 1809) unter diesem Aspekt untersucht und am Beispiel der darin enthaltenen Geschichte des bekannten Räubers 'Schinderhannes' dargelegt, wie der Autor die menschlichen Hintergründe beleuchtet und welche aufklärerische Absicht er damit verfolgt.

Gerhard Schmidt (geb. 1972) studierte zunächst Betriebswirtschaft, wandte sich aber nach einer 17-jährigen Berufstätigkeit in der Versicherungsbranche den Kulturwissenschaften (Geschichte und Literatur) zu. Nach seinem Bachelor-Abschluss an der Fernuniversität in Hagen (2017) setzt er dort seine Studien in einem Master-Studiengang Geschichte fort. Er ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen.

Product Details

ISBN-13: 9783668132283
Publisher: GRIN Verlag GmbH
Publication date: 01/01/2016
Sold by: CIANDO
Format: NOOK Book
Pages: 24
File size: 272 KB

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews