Kinder, Kuche, Kommunismus: Das Wechselverhaltnis zwischen sowjetischem Frauenalltag und Frauenpolitik von 1921 bis 1930 am Beispiel Moskauer Arbeiterinnen

Kinder, Kuche, Kommunismus: Das Wechselverhaltnis zwischen sowjetischem Frauenalltag und Frauenpolitik von 1921 bis 1930 am Beispiel Moskauer Arbeiterinnen

by Carmen Scheide

Hardcover

$41.00
Eligible for FREE SHIPPING
  • Usually ships within 1 week

Overview

Kinder, Kuche, Kommunismus: Das Wechselverhaltnis zwischen sowjetischem Frauenalltag und Frauenpolitik von 1921 bis 1930 am Beispiel Moskauer Arbeiterinnen by Carmen Scheide

Die Revolutionare von 1917 traten mit dem Ziel an, in der kunftigen klassenlosen, gerechten Gesellschaft auch die Gleichstellung der Frauen zu verwirklichen. Zahlreiche Gesetze und Verordnungen wurden erlassen, begleitet von lebhaften Debatten uber die Neuordnung des Alltagslebens und die Rolle der Frau im Sozialismus. Der Diskurs uber die Emanzipation endete 1930 mit dem Erlass der Doktrin uber die Losung der Frauenfrage, gleichzeitig wurde die begleitende Organisation, die Frauenabteilung beim Zentralkomitee der Kommunistischen Partei, ersatzlos geschlossen. An die Stelle der emanzipierten neuen Frau trat das Bild der materiell gleichgestellten, in den Arbeitsprozess gleichberechtigt eingebundenen Frau, die zugleich ihren traditionellen Rollen als Mutter und Ehefrau gerecht zu werden hatte. Die vorliegende Arbeit untersucht exemplarisch das Alltagsleben von Moskauer Arbeiterinnen im Spannungsfeld zwischen offizieller Frauenpolitik, individuellen Lebensentwurfen und materiellen Bedingungen. Carmen Scheide, Jahrgang 1965, studierte Geschichte und Slavistik in Munschen, Freiburg i. Br. und Moskau, Promotion 1999.

Product Details

ISBN-13: 9783907576267
Publisher: TVZ - Theologischer Verlag Zurich
Publication date: 12/31/2002
Series: Basler Studien zur Kulturgeschichte Osteuropas (BSKO) Series , #3
Pages: 393

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews