Knieorthesen bei Kreuzbandverletzungen

Knieorthesen bei Kreuzbandverletzungen

by Hans-Wolfram Ulrich

Paperback

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, February 27
MARKETPLACE
3 New & Used Starting at $60.46

Overview

Kreuzbandverletzungen haben in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Durch die [nderung des postoperativen
Behandlungskonzeptes zugunsten einer fr}hzeitigen
Bewegungstherapie kommt der zus{tzlichen {ußeren F}hrung und Sicherung operierter Kniegelenke eine besondere
Bedeutung zu. Hierzu gibt es inzwischen auf dem Markt eine große Zahl unterschiedlicher Knieorthesen sowohl f}r die
Phase unmittelbar nach der Operation als auch f}r die
Weiterbehandlung in der Rehabilitatin sowie bei fortbestehender Instabilit{t mit und ohne Operation. Die vorliegendeUntersuchung hatte zum Ziel, zu kl{ren, ob tats{chlich eine sicher mechanische F}hrung des Kniegelenkes durch heute gebr{uchliche Orthesengelenke m|glich ist und welchen Einfluß Orthesen auf das Spannungsverhalten des vorderen und hinteren Kreuzbandes nehmen. Die
Untersuchungen zeigen, daß eine millimetergenaue Justierung der Orthesengelenke erforderlich ist, um eine ann{herungsweise Kongruenz von Kniegelenk und Orthese zu gew{hrleisten, was jedoch in der Praxis nicht erreicht werden kann. Eine starre Fixierung der Orthesengelenke am
Knochen bei nicht idealer Plazierung, so wie sie am
Probanden nahezu regelm{~ig anzutreffen ist, f}hrt dar}berhinaus zu pathologischen Spannungenin den
Kreuzb{ndern, welche N{hte und Bandplastiken erheblich gef{hrden w}rden.

Product Details

ISBN-13: 9783540573586
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 02/18/1994
Series: Hefte zur Zeitschrift "Der Unfallchirurg" , #236
Pages: 76
Product dimensions: 6.10(w) x 9.25(h) x 0.01(d)

Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Fragestellungen.- 2 Methodik.- 2.1 Bestimmung der “Kompromißachse”.- 2.2 Meßgenauigkeit.- 2.3 Dreidimensionale Bestimmung der Kompromißachse am Leichenknie.- 2.4 Röntgenologische Vermessung der Kompromißachse.- 2.5 Relative Spannungsmessung im vorderen und hinteren Kreuzband.- 2.6 Methodenkritik.- 2.7 Messung von Zwangskräften bei äußerer Führung des Kniegelenks.- 3 Ergebnisse.- 3.1 Analyse der topometrisch ermittelten Kompromißachsenpunkte.- 3.2 Spannungs verlauf des vorderen Kreuzbandes bei passiver Gelenkbewegung.- 3.3 Spannungsverlauf des hinteren Kreuzbandes bei passiver Gelenkbewegung.- 3.4 Spannungsverlauf des vorderen und hinteren Kreuzbandes mit Meßtöpfen.- 3.5 Spannungsverlauf des vorderen und hinteren Kreuzbandes bei äußerer Führung des Gelenks über Scharniergelenke.- 3.6 Spannungsverhalten des vorderen und hinteren Kreuzbandes bei äußerer Führung des Gelenks mit Zahnsegmentgelenken.- 3.7 Spannungsverhalten des vorderen und hinteren Kreuzbandes mit Viergelenkschienen.- 3.8 Zwangskräfte.- 3.9 Analyse der Zwangskräfte, die am Probanden ermittelt wurden.- 3.10 Zusammenfassung der Ergebnisse.- 4 Diskussion.- 4.1 Kniegelenkkinematik.- 4.2 Kompromißachse.- 4.3 Bänderkinematik.- 4.4 Knieschienen.- 4.5 Zwangskräfte.- 4.6 Probandenversuche.- 4.7 Gelenkstabilisierung mit Orthesen.- 4.8 Schlußfolgerungen.- 5 Zusammenfassung.- Literatur.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews