Lehrbuch der Psychiatrie

Lehrbuch der Psychiatrie

Paperback(15. Aufl. 1983. Softcover reprint of the original 15th ed. 1983)

$79.99
View All Available Formats & Editions
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, April 25

Product Details

ISBN-13: 9783642617768
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 11/05/2011
Edition description: 15. Aufl. 1983. Softcover reprint of the original 15th ed. 1983
Pages: 744
Product dimensions: 6.69(w) x 9.53(h) x 0.06(d)

Table of Contents

Allgemeiner Teil.- A. Von der Persönlichkeitsentwicklung im Zusammenhang mit der Lebenserfahrung als eine der Grundlagen der Psychiatrie.- I. Über den Wirkungsbereich der Lebenserfahrung.- II. Gesetzmäßigkeiten des Zusammenspiels zwischen persönlicher Erfahrung und Entwicklung.- III. Persönlichkeitsprägende Lebenserfahrungen.- IV. Biologisch vorbestimmte Verhaltensweisen am Anfang der persönlichen Entwicklung.- Kanitelzusammenfassung.- B. Beschreibung der psychopathologischen Erscheinungen.- I. Übersicht.- II. Bewußtes und unbewußtes psychisches Leben.- a) Die Bewußtheit.- b) Das Unbewußte.- c) „Bewußtseinsstörungen“.- d) „Besonnenheit“.- III. Empfinden, Wahrnehmen, Auffassen: „zentripetale“ Funktionen.- a) Hinweise auf die psychiatrische Bedeutung von Störungen der Sinnes-Organe.- b) Veränderungen der Intensität oder Auslöschen von Empfindungen.- c) Agnosien.- d) Einfache Störungen von Wahrnehmung und Auffassung.- e) Sinnestäuschungen.- IV. Denken.- a) Übersicht über die Denkstörungen.- b) Ideenflüchtiges Denken (in manischen Zuständen).- c) Gehemmtes Denken (in depressiven Zuständen).- d) Verarmtes Denken (bei chronischen diffusen Hirnerkrankungen).- e) Abstraktionsarmes, zu sinnesnahes Denken (bei Schwachsinn).- f) Zerfahrenes Denken (bei Schizophrenien).- h) Unzusammenhängendes Denken (bei verschiedenen akuten Störungen).- h) Verwirrtes Denken.- i) Wahnhaftes Denken, Wahnideen.- k) Überwertige Ideen, Zwangsideen.- V. Gedächtnis.- a) Allgemeine Gedächtnisstörungen.- b) Umschriebene Gedächtnislücken (Amnesien).- c) Einige besondere weitere Gedächtnisstörungen.- VI. Lernen.- VII. Orientierung.- VIII. Affektivität.- a) Genese der Affektstörungen.- b) Körperliche Veränderungen bei affektiven Störungen.- c) Krankhafte Depression, Angst.- d) Krankhaft gehobene Stimmung.- e) Krankhafte Reizbarkeit.- f) Apathie.- g) Veränderte Dauer der Affekte.- h) Affektive Ambivalenz.- i) Krankhafte gefühlsmäßige Reaktionen und Entwicklungen.- IX. Aufmerksamkeit.- X. Suggestion und Suggestibilität.- XI. Die Persönlichkeit, das Ich.- XII. Die zentrifugalen Funktionen.- a) Störungen der zentrifugalen Funktionen als Aspekte anderer.- b) Darniederliegen der zentrifugalen Vorgänge.- c) Übersteigerung der zentrifugalen Vorgänge.- d) Andere typische Störungen der zentrifugalen Vorgänge.- Kapitelzusammenfassung.- C. Die Körperbefunde in der Psychiatrie.- I. Psyche, Körper und Hirn.- a) Allgemeines.- b) Organisation der Hirntätigkeit und Psyche (Lokalisationslehre in der.- c) Für die Psychiatrie weitere wichtige hirnphysiologische Psychiatrie).- II. Bedeutung der Körperbefunde.- III. Zur Rolle der Körperbefunde in der psychiatrischen Praxis.- a) Allgemeine Hinweise.- b) Liquor cerebro-spinalis.- c) Elektroencephalographie (Von R. HESS).- d) Computer-assistierte Tomographie; Luftfüllung der Liquorräume ; cerebrale Angiographie.- Kapitelzusammenfassung.- D. Einteilung der psychischen Störungen.- I. Überwindung der älteren Versuche, ein „System der Geisteskrankheiten“ aufzustellen.- II. Zustandsbilder und Syndrome.- III. Die Grundformen psychischer Erkrankungen.- IV. Abgrenzung und Kritik des Begriffs „Geisteskrankheit“.- Kapitelzusammenfassung.- E. Verlauf der psychischen Störungen.- Kapitelzusammenfassung.- F. Die psychiatrische Untersuchung.- I. Grundsätzliches.- II. Psychodiagnostische Testverfahren.- Kapitelzusammenfassung.- G. Ursachen der psychischen Störungen.- Kapitelzusammenfassung.- H. Vorbeugung und Behandlung.- I. Vorbeugung.- II. Psychotherapie.- a) Psychotherapie und Lehrbuch — ein Widerspruch.- b) Grundsätzliches.- c) Tätige Gemeinschaft.- d) „Psychotherapie eines jeden Arztes“.- e) Suggestion, Hypnose, Katharsis, Entspannung.- f) Zur Stellung der Psychoanalyse und psychoanalytischer Verfahren in der Psychiatrie.- g) Verhaltenstherapie und kognitive Therapie.- h) Neue psychotherapeutische Verfahren (humanistische und eklektische Psychotherapien.- III. Arzneimittel in der Psychiatrie.- a) Übersicht.- b) Hypnotica und (ältere) Sedativa.- c) Mittel zur raschen Dämpfung hochgradiger psychotischer Erregungen.- d) Neuroleptische Mittel.- e) Tranquilizer.- f) Stimulantien.- g) Mittel zur Behandlung vieler depressiver Verstimmungen.- h) Hormone.- IV. Die „großen“, kurmäßig durchgeführten, somatischen Behandlungsverfahren für Psychosen.- V. Psychochirurgie.- VI. Behandlung im psychiatrischen Krankenhaus und in sozialpsychiatrischen Übergangseinrichtungen.- VII. Verschiedene weitere therapeutische Fragen.- Kapitelzusammenfassung.- Spezieller Teil.- A. Geistesstörungen in engem Zusammenhang mit Körperkrankheiten.- I. Einleitung: Die Grundformen psychischen Krankseins bei Körperkrankheiten.- a) „Amnestisches“ oder „psychoorganisches Syndrom im engeren Sinne“.- b) Akuter exogener Reaktionstypus Bonhoeffer.- c) Hirnlokales Psychosyndrom.- d) Endokrines Psychosyndrom.- e) Leichte psychopathologische Veränderungen (Wesensänderung) bei chronischen Körperkrankheiten.- f) Infantiles psychoorganisches Syndrom (minimale cerebrale Dysfunktion).- Kapitelzusammenfassung.- II. Degenerative Hirnkrankheiten.- a) Altersrückbildung des Hirns (Dementia senilis).- b) Alzheimersche Krankheit.- c) Präsenile Psychosen.- d) Präsenile spongiöse Hirnatrophie.- c) Picksche Krankheit.- f) Huntingtonsche Chorea (Erb-Veitstanz).- g) Parkinson’sche Krankheit (Paralysis agitans).- h) Hepatocerebrale Degeneration (Westphal-Strümpell- und Wilsonsche Krankheit).- i) Heredoataxien.- k) Amaurotische Idiotie (Tay-Sachssche Krankheit).- Kapitelzusammenfassung.- III. Entzündliche Hirnkrankheiten.- a) Progressive Paralyse.- b) Andere syphilitische Geistesstörungen.- c) Encephalitis epidemica (lethargica).- d) Toxoplasmose.- e) Tollwut (Lyssa, Rabies).- f) Meningitiden und Encephalitiden verschiedenen Ursprungs.- g) Virus-Schädigungen des Hirns ohne erkennbare entzündliche Erscheinungen.- Kapitelzusammenfassung.- IV. Störungen der Hirn-Durchblutung und Blutungen im Hirn.- a) Sklerose der Gefäße, die das Hirn versorgen.- 1. Hirninsulte („Schlaganfälle“).- 2. Die Geistesstörungen bei Sklerose der Gefäße, die das Hirn versorgen (früher: „Arteriosklerotische Geistesstörungen“).- b) Herzstillstand und Herzschwäche.- c) Arterielle Hypotension.- d) Phlebitis migrans.- e) Leukämien.- f) Anticoagulantien-Therapie.- g) Amnestische Episode.- h) Seltene Hirngefäßerkrankungen besonderer Art.- Kapitelzusammenfassung.- V. Verschiedene andere Hirnkrankheiten.- a) Hirntumoren.- b) Multiple Sklerose.- c) Neurofibromatose (Recklinghausensche Krankheit).- d) Mißbildungen.- Kapitelzusammenfassung.- VI. Hirnschädigungen drrch äußere Gewalt.- a) Akutes Stadium.- b) Chronische Folgezustände einer Hirnverletzung.- c) Pachymeningosis hämorrhagica interna.- Kapitelzusammenfassung.- VII. Trunksucht und alkoholische Schädigungen.- a) Pathologischer Rausch.- b) Alcoholismus chronicus.- c) Dipsomanie.- d) Delirium tremens.- e) Alkoholwahnsinn.- f) Alkoholische Korsakow-Psychose und alkoholische Demenz.- g) Alkoholische Pseudoparalyse.- h) Sogenannte Polioencephalitis superior haemorrhagica (Wernicke).- i) Chronischer Eifersuchtswahn der Trinker und Alkoholparanoia.- k) Alkoholepilepsie.- l) Alkoholmelancholie.- Kapitelzusammenfassung.- VIII. Andere Suchten und Vergiftungen.- a) Morphinismus und Sucht nach ähnlich wirkenden Mitteln.- b) Cocainismus.- c) Opiatlose Schmerz-, Beruhigungs-und Schlafmittel.- d) Cannabis (Hanf).- e) Weckamine.- f) „Drogen“ Jugendlicher in unserer Zeit.- h) Kohlenmonoxyd.- h) Schwermetalle.- i) Lösungsmittel.- k) Halluzinogene.- l) Verschiedene Medikamente.- Kapitelzusammenfassung.- IX. Endokrine Krankheiten.- a) Hyperthyreosen.- b) Erworbene Hypothyreose.- c) Angeborene Hypothyreose (früher: sporadischer Kretinismus) und vererbte Synthese-Störungen der Schilddrüsenhormone.- d) Endemischer Kretinismus.- e) Hypophysenerkrankungen.- f) Hyperparathyreodismus.- g) Hypoparathyreoidismus.- h) Diabetes mellitus.- i) Hypoglykämie.- k) Cushing-Syndrom und therapeutische Anwendung von adrenocorticotropem Hormon und Cortison.- l) Morbus Addison.- m) Zustände von Über- und Unterausscheidung von Androgenen und Oestrogenen.- n) Intersexualität.- o) Phäochromocytom.- p) Psychische Nebenwirkungen hormonaler Antikonzeption.- Kapitelzusammenfassung.- X. Psychische Störungen bei anderen inneren Krankheiten.- Kapitelzusammenfassung.- XI. Epilepsien (Krampfkrankheiten).- a) Übersicht.- b) Klinik der epileptischen Anfälle.- 1. Der große epileptische Anfall.- 2. Anfallstypen, die vorwiegend an bestimmte Phasen der Kindheit gebunden sind.- 3. Dämmerattacken (psychomotorische Anfälle).- 4 Jacksonsche Anfälle.- 5 Übergangsformen, abortive Anfälle, epileptische Äquivalente.- 6. Differentialdiagnose zwischen epileptischen Anfällen und Anfällen nichtepileptischer Natur.- c) Die psychischen Störungen bei Epilepsie.- d) Elektroencephalographie bei Epilepsie (Von R. HESS).- e) Genuine Epilepsie.- f) Besondere lokalisatorische Fragen: Fokale Epilepsien.- g) Bekannte Ätiologien: Die „symptomatischen“ Epilepsien.- h) Behandlung.- 1. Psychohygiene des Epileptikers.- 2. Grundsätzliches zur Änfallsbekämpfung.- 3. Epilepsien mit großen, generalisierten Anfällen.- 4. Epilepsien mit Absenzen.- 5. Epilepsien mit anderen Anfällen.- 6. Status epilepticus.- 7. Psychische Störungen.- Kapitelzusammenfassung.- B. Die „endogenen“ Geistesstörungen.- I. Schizophrenien.- a) Übersicht.- b) Das psychopathologische Bild der Schizophrenien.- 1. Störungen des Gedankenganges.- 2. Störungen der Affektivität.- 3. Ambivalenz.- 4. Autismus.- 5. Willen und Handeln.- 6. Störungen der Person.- 7. Sekundäre Störungen von Funktionen, die primär intakt bleiben.- 8. Sinnestäuschungen.- 9. Wahnideen.- 10. Sprache und Schrift.- 11. Katatone Symptome.- 12. Zusammenhang der verschiedenen psychopathologischen Erscheinungen.- c) Die Untergruppen.- 1. Paranoide Schizophrenie.- 2. Katatonie.- 3. Hebephrenien.- 4. Schizophrenia simplex.- 5. Schizo-affektive Formen (Mischpsychosen zwischen Schizophrenie und manisch-depressivem Kranksein).- 6. Einige besondere akute Erscheinungsbilder.- 7. Die schwersten chronischen Zustände.- 8. Kinder-Schizophrenien.- 9. Eine andere Art der Bildung von Untergruppen von schizophrenen Psychosen.- 10. „Borderline“-Störungen.- 11. Wandel der schizophrenen Symptomatik in den letzten Jahrzehnten.- d) Körperliche Störungen bei Schizophrenen.- e) Konstitutionspathologie.- f) Häufigkeit und Verbreitung.- g) Verlauf und Voraussage.- h) Erkennung und Abgrenzung.- i) Heutiger Stand der Vermutungen über Wesen und Genese schizophrener Psychosen.- 1. Versuche, das Wesen der Schizophrenien durch körperliche Vorgänge zu erklären.- 2. Die Rolle der Vererbung.- 3. Psychogenese.- 4. Die Vorstellung, die sich aus unserer heutigen Kenntnis über die Genese der Schizophrenien ergibt.- k) Behandlung.- 1. Übersicht.- 2. In welcher Umgebung soll behandelt werden ?.- 3. Ärztliche Psychotherapie.- 4. Überraschung und Erschütterung.- 5. Medikamentöse Behandlung.- 6. Therapie schwerster Erregungen.- 7. Schwierige Pflege.- Kapitelzusammenfassung.- II. Manische und depressive Erkrankungen (manisch-depressives Kranksein im weiteren Sinne oder Gruppe der Affekt-Psychosen).- a) Übersicht.- b) Manischer Zustand.- c) Depressiver Zustand (Melancholie).- d) Mischzustände.- e) Manischer und depressiver Phase gemeinsame Symptome.- f) Zwischenzeiten.- g) Häufigkeit und Verbreitung.- h) Verlauf und Voraussage.- i) Erkennung und Abgrenzung.- k) Konstitutionspathologie.- l) Vermutungen über Wesen und Ursache.- m) Behandlung.- 1. Behandlung der Manien.- 2. Behandlung der Depressionen.- 3. Verhütung von Rückfällen.- Kapitelzusammenfassung.- C. „Psychoreaktive“ oder „psychogene“ Störungen (Psychologisch verständliche, krankhafte Reaktionen und Entwicklungen).- I. Allgemeines.- a) Begriffs-Umschreibung.- b) Disposition.- c) Zur Psychogenese.- d) Eiinteilung.- e) Prognose (Von K. ERNST).- f) Abgrenzung und Diagnose.- g) Behandlung.- Kapitelzusammenfassung.- II. Wahnbildungen.- a) Paranoia.- b) Paranoischer Querulantenwahn.- c) Verfolgungswahn der Schwerhörigen.- d) Sensitiver Beziehungswahn (KRETSCHMER).- e) Behandlung.- Kapitelzusammenfassung.- III. Krankhafte Reaktionen vornehmlich thymopsychischer (affektiver) Art.- a) Affektive Primitivreaktionen.- b) Depression und Angst.- c) Krankhafte Triebe und Impulse.- d) Reaktive Charakterveränderungen.- Kapitelzusammenfassung.- IV. Zwangsneurosen.- Kapitelzusammenfassung.- V. Neurasthenisches Syndrom.- Kapitelzusammenfassung.- VI. Krankhafte emotionelle Reaktionen und Entwicklungen mit vorwiegend körperlichem Ausdruck.- Kapitelzusammenfassung.- VII. Anorexia nervosa.- Kapitelzusammenfassung.- VIII. Störungen der sexuellen Funktionen, der sexuellen Triebhaftigkeit und des Empfindens über die eigene Geschlechtlichkeit.- a) Hemmungen der Sexualfunktionen.- b) Abweichungen des Geschlechtstriebes.- c) Transvestitismus und Transsexualismus.- Kapitelzusammenfassung.- IX. Hysterische Symptome. „Die Hysterie“.- Kapitelzusammenfassung.- X. Ursächlich umschriebene psychoreaktive Krankheitsbilder.- a) Schreck-Reaktionen, -Psychosen, -Neurosen.- b) Unfall-Neurosen.- c) Identitäts-Krisen.- d) Pensionsneurosen.- e) Erwartungsneurosen.- f) Indunziertes Irresein („folie à deux“).- g) Die reaktiven Geistesstörungen der Gefangenen.- Kapitelzusammenfassung.- D. Persönlichkeitsstörungen in Beziehung zu angeborenen Persönlichkeitsvarianten.- I. Schwierige Persönlichkeiten (abnorme Persönlichkeiten, Cha.rakterschwierigkeiten.- a) Einige häufige Formen der charakterlichen Schwierigkeiten.- 1. Abnorme Erregbarkeit.- 2. Haltlosigkeit.- 3. Geltungssucht.- 4. Empfindsamkeit.- 5. Gemütskälte und Bindungsunfähigkeit.- 6. Verschrobenheit.- 7. Pseudologia phantastica (krankhafte Lügner und Schwindler).- b) Charakter-Eigenarten mit konstitutionspathologischen Beziehungen zu den endogenen Psychosen.- 1. Schizoides Wesen.- 2. Cycloides Wesen.- c) Dissoziale.- Kapitelzusammenfassung.- II. Frühkindlicher Autismus (KANNER).- Kapitelzusammenfassung.- III. Homosexualität.- Kapitelzusammenfassung.- IV. Oligophrenien, geistige Behinderungen (angeborene und früherworbene Schwachsinnszustälnde).- a) Allgemeines.- b) Psychopathologie der Oligophrenien.- c) Den Oligophrenien wesensähnliche Störungen.- 1. Infantilismus.- 2. Die Unklaren.- 3. Verhältnisschwachsinn.- 4. Teilleistungsschwä,chen.- d) Ursachen des Schwachsinns.- 1. „Genuiner“ Schwachsinn.- 2. Familiärer Infantilismus.- 3. Schwachsinn bei vererbter Stoffwechsel-Störung.- 4. Schwachsinn bei vererbten körperlichen Syndromen.- 5. Schwachsinn bei verändertem Chromosomen-Satz.- 6. Schwachsinn bei Inkompatibilität vererbter Bluteigenschaften.- 7. Schwachsinn zufolge frischer Mutationen im Erbgut.- 8. Schwachsinn bei körperlichen Mißbildungen und Erkrankungen mangelhaft geklärter Genese.- 9. Schwachsinn zufolge von körperlichen Einwirkungen während der Fetalzeit, der Geburt oder dem frühen Kindesalter.- 10. Störungen der intellektuellen Entwicklung zufolge mangelhafter Anrergung.- e) Differentialdiagnose der Oligophrenie, Intelligenzprüfung.- f) Behandlung.- g) Prophylaxe.- Kapitelzusammenfassung.- Literatut-Hinweis.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews