Literatur und Literaturwissenschaft im Zeichen der Globalisierung: Themen - Methoden - Herausforderungen

Literatur und Literaturwissenschaft im Zeichen der Globalisierung: Themen - Methoden - Herausforderungen

Hardcover

$84.95

Product Details

ISBN-13: 9783631620229
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 12/23/2011
Series: Posener Beitraege zur Germanistik Series , #31
Pages: 406
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x (d)

About the Author

Anna Kochanowska-Nieborak, geboren 1978; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań (Polen); Promotion 2005; Forschungsschwerpunkte u. a.: Imagologische Studien zu den deutsch-polnischen Beziehungen in der Literatur, historische Stereotypenforschung, Narratologie.
Ewa Płomińska-Krawiec, geboren 1972; Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań; Promotion 2001; Forschungsschwerpunkte: Stereotypenforschung, Nationalismusforschung, deutsche Literatur Ostpreußens im 20. Jahrhundert.

Table of Contents

Inhalt: Anna Kochanowska-Nieborak/Ewa Płomińska-Krawiec: Literatur und Literaturwissenschaft in einer globalisierten Welt: Themen - Methoden - Herausforderungen. Zur Einleitung – Hubertus Fischer: Die Rolle der Geistes- und Sozialwissenschaften im Prozeß der Globalisierung – Joanna Jabłkowska: Weltkatastrophen und Globalisierung – Helmut Peitsch: Globalisierung um 1800? «…wie mitten in den Wildnissen von Amerika die Eingeborenen und die Abkömmlinge der Europäer sich nähern»: Reisebeschreibungen über Nordamerika – Bernadetta Matuszak-Loose: Die Angst vor der Moderne. Literatur als virtuelle Evaluierung sozialer Umbrüche und Krisenphänomene – Krzysztof Żarski: Ernst Jünger als Diagnostiker der Globalisierung. Einige Anmerkungen zu seiner Verwandschaft mit dem Werk J. W. Goethes – Bolesław Mrozewicz: Die finnische Literatur der 80er und 90er Jahre im Globalisierungsrausch? – Katarzyna Norkowska: Der ostdeutsche Aufbruch in die Globalisierung - Ingo Schulzes Romane Simple Storys und Neue Leben – Magdalena Zubiel-Kasprowicz: Handke global. Zum Phänomen der Triade von Skandal, Medien und Globalität – Joanna Flinik: Befremdliche Vertrautheit - Hybridität der Kulturen und narrative Identitätskonstruktionen in der deutschsprachigen Migrantenliteratur – Maciej Walkowiak: Zur Problematik der Entwurzelung und Hoffnung im Kontext der Polyperspektivität der Globalisierungszeit in W.G. Sebalds Roman Austerlitz – Dominika Gortych: Das hybride Fremdbild des Selbst. Zum Identitätsproblem des globalisierten Menschen in Daniel Kehlmanns Roman Ruhm – Frederike Felcht: Die Politik globalisierten Lebens in Ulrich Peltzers Teil der Lösung – Ewa Pytel-Bartnik: Triumph des Globalen oder zu wandelnden Identitäten und postmodernen Lebensstrategien im urbanen Raum von Berlin am Beispiel von Tanja Dückers Spielzone – Katja Stillmark: Erinnerung und Globalisierung - zwei Phänomene der Straße in autobiografischen Texten und dystopischen Romanen – Saskia Heber: Intertextualität und Hyperkulturalität in Cornelia Funkes Tinten-Trilogie – Justyna Krauze-Pierz: Mutterfigur im Zeichen der Globalisierung am Beispiel der Deutschschweizer Literatur von Frauen – Werner Nell: Interkulturalität - Transkulturalität. Zur Suche nach Auswegen aus den Sackgassen der Kultur – Izabela Surynt: Europa postkolonial? Zum Phänomen des deutschen Ostkolonialismus – Paweł Zimniak: Literarische Derivate des Stereotyps ‘polnische Wirtschaft’ in der deutschen Literatur nach 1945 – Arletta Szmorhun: Männer, Frauen, gender-Taumel. Zu deutsch-polnischen Geschlechterbeziehungen in der neuesten deutschen Literatur – Monika Hernik-Młodzianowska: Going West - Going East - Neue Bilder von Deutschland und Polen in Texten junger polnisch-deutscher Autoren – Mirosława Zielińska: Inter-, Multi-, Intra-, Transkulturalitätskonzepte und die Anverwandlungsstrategien des polnischen Dramas der «polnischen Welle» auf (west)deutschen Bühnen (Mrożek, Gombrowicz, Różewicz) – Joanna Bednarska-Kociołek: Castorp von Pawel Huelle als Vorgeschichte für den Zauberberg von Thomas Mann – Mike Frömel: ‘Frühe Globalisierung’ im Zeitalter europäischer Entdeckungsreisen und Reisebeschreibungen zur Nordpolarregion – Yvonne Maaß: Mit Siebenmeilenstiefeln um die Welt. Adelbert von Chamissos Expeditionstagebücher als Reiseliteratur im Kontext beschleunigter Globalisierung – Sigrid Thielking: Intermedialität als Forschungsfeld der Fachdidaktik: Fallbeispiele und Kontexte – Czesław Karolak: Der interaktive Leser. Inhaltliche und technisch-ästhetische Aspekte des Phänomens ‘Digitale Literatur’

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews