Methoden der Informatik in der Medizin: Bericht der 3. hannoverschen Tagung über Medizinische Informatik vom 28.-30. März 1974

Methoden der Informatik in der Medizin: Bericht der 3. hannoverschen Tagung über Medizinische Informatik vom 28.-30. März 1974

Paperback

$69.99
Eligible for FREE SHIPPING
  • Want it by Monday, October 22?   Order by 12:00 PM Eastern and choose Expedited Shipping at checkout.

Product Details

ISBN-13: 9783540072010
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 02/28/1975
Pages: 238
Product dimensions: 6.69(w) x 9.61(h) x 0.02(d)

Table of Contents

Eröffnung der Tagung.- Eröffnung der Tagung.- Erster Halbtag.- Zusammenfassung der Darstellungen des I.Teils des ersten Halbtages.- Der Zusammenhang zwischen Kommunikation und Informationsverrnittlung.- Prinzipien des Projektmanagement im Gesundheitswesen.- Zusammenfassung der Darstellungen des II.Teils des ersten Halbtages.- Die Bedeutung der Manware beim Aufbau von Krankenhaus-Informations-Systemen.- Sozialpsychologische Kriterien für die Eingliederung der elektronischen Informationsverarbeitung in den Arbeitsablauf einer Klinik.- Das Medizinische System Hannover - Analyse einer dreijährigen Erfahrung.- Labordatenverarbeitung an der Medizinischen Hochschule Hannover - Bericht tiber dreijührige Erfahrungen im Einsatz.- Zweiter Halbtag.- Zusammenfassung der Darstellungen des I.Teils des zweiten Halbtages.- Erfahrungen beim Einsatz eines LP-Modells aus der Deutschen Klinik für Diagnostik.- Erfahrungen mit der Balkenschrift (Bar-Code) bei der Datenerfassung und Datenlibermi ttlung im Krankenhaus.- Zentrale Ü:berwachung und Steuerung eines Laborsystems.- Zusammenfassung der Darstellungen des II.Teils des zwei ten Halbtages.- Hard- und Softwarekomponenten eines universe lIen on-line Labordatenerfassungssystems.- Überlegungen zur Organisation eines klinisch-chemischen Laboratoriums im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit der elektronischen Datenverarbeitung.- Dritter Halbtag.- Zusammenfassung der Darstellungen des dritten Halbtages.- Probleme bei der Ableitung von Potentialdifferenzen an biologischen Systemen.- Telemetrische Datenübertragung.- Zur Unterscheidung von lebensbedrohenden Situationen und Artefakten bei der rechnergestützten Schwerkrankenüberwachung.- Probleme der Meßwerterfassung des ausgeschiedenen Urins und der angelegten Infusion.- Die Darstellung von Szintigrammen in einem digitalen Szintigraphiesystem als Beispiel für Video- Kommunikation in der EDV.- Vierter Halbtag.- Zusammenfassung der Darstellungen des vierten Halbtages.- Maschinelle Durchfiihrung der Qualitätskontrolle im klinisch-chemischen Laboratorium.- Qualitiätskontrolle im klinisch-chemischen Laboratorium mit on-line Anschluß zwecks elektronischer Datenverarbeitung.- Computerunterstlitzte statistische Qualitätskontrolle klinisch-chemischer Analyseverfahren an der Medizinischen Hochschule Hannover.- Fünfter Halbtag.- Zusammenfassunq der Darstellungen des flinften Halbtages.- Die zentrale Bedeutung textverarbeitender Systeme in der Medizinischen Informatik.- Aspekte der Klartextverarbeitung in der Röntgendiagnostik.- Erfassung von bioptischen Befunden im Institut für Pathologie.- Ein variables Auswertungsprogramm für das Pathologie-Befund-System (PBS).- Das Textverarbeitungssystem von PRATT.- Thesen zur weiteren Entwicklung der medizinischen Klartextverarbeitung im deutschen Sprachbereich.- Erfahrungen mit der Erstellung halbautomatischer medizinischer Berichte.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews