Miteinander oder Gegeneinander: Eine sozialpsychologische Untersuchung �ber Solidarit�t und Konkurrenz in der Arbeitswelt

Miteinander oder Gegeneinander: Eine sozialpsychologische Untersuchung �ber Solidarit�t und Konkurrenz in der Arbeitswelt

by Charlotta Flodell

Paperback(1989)

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, February 20
MARKETPLACE
3 New & Used Starting at $65.17

Product Details

ISBN-13: 9783824440320
Publisher: Deutscher Universit�tsverlag
Publication date: 01/01/1989
Edition description: 1989
Pages: 288
Product dimensions: 5.98(w) x 9.02(h) x 0.03(d)

Table of Contents

1. Einleitung.- 1.1 Eingrenzung des Untersuchungsgegenstandes und Fragestellung.- 1.2 Methodologische Vorklärungen.- 2. Solidarität und Konkurrenz in der Arbeitswelt: Versuch einer Begriffsbestimmung.- 2.1 Die Defmitionskriterien: Die Bezugsebene, die persönlichen Konsequenzen und die Auswirkungen des Verhaltens.- 2.2 Austausch, Reziprozität, Kooperation.- 2.3 Konkurrenz, Wettstreit.- 2.4 Altruismus, Samaritertum, Hilfeverhalten.- 2.5 Verhaltensweisen, die für die beteiligten Seiten negative Konsequenzen haben.- 2.6 Korporatismus, Gruppenkooperation.- 2.7 Ausbeutung von Gruppen zum eigenen Vorteil.- 2.8 Das Trittbrettfahrer-Verhalten.- 2.9 Solidarität.- 2.9.1 Affektive und kognitive Aspekte der Solidarität.- 2.9.2 Klassenbewußtsein, Falsches Bewußtsein und Soüdarität.- 2.9.3 Organische und mechanische Solidarität.- 2.9.4 Manifeste und latente Soüdarität.- 2.10 Die “unsichtbare Hand”.- 2.11 Die Unterstützung von Umverteilung und Transfer.- 2.12 Zusammenfassung.- 3. Solidarität und Konkurrenz unter dem Vorzeichen des Egoismus: Drei Modelle.- 3.1 Die Befriedigung unmittelbarer Bedürfnisse.- 3.1.1 Die Befriedigung unmittelbarer Bedürfnisse in der Arbeitswelt.- 3.1.2 Das Saturierungsmodell.- 3.1.2.1 Die Zufriedenheit mit der sozio-ökonomischen Situation.- 3.1.2.2 Zufriedenheit mit materiellen und immateriellen Arbeitsplatzmerkmalen.- 3.1.2.3 Zufriedenheit und Selbstwertgefühl.- 3.2 Betroffenheit und Empathie.- 3.2.1 Die Beziehung zwischen Empathie und Hilfeverhalten.- 3.2.2 Das Betroffenheitsmodell.- 3.2.2.1 Betroffenheit durch eigene Erfahrung.- 3.2.2.2 Die empathische Betroffenheit.- 3.3 Werte und Normen.- 3.3.1 Werte und Normen in der Arbeitswelt.- 3.3.2 Das Wertemodell.- 3.4 Zusammenfassung.- 4. Darstellimg der Methode und der Operationalisierung der Variablen.- 4.1 Vorgehensweise.- 4.2 Die Entwicklung eines Meßinstrimients zur Solidarität in der Arbeitswelt.- 4.2.1 Solidarität am Arbeitsplatz: eine Exploration.- 4.2.2 Solidarität und Konkurrenz am Arbeitsplatz in der Alltagserfahrung der Arbeitnehmer.- 4.2.3 Die Formulierung von Skalenitems.- 4.2.4 Die Gewichtung der Items: Die Abstufung der Items mit der Methode des Paarvergleichs.- 4.2.5 Der Pretest der Skala.- 4.2.6 Die Konstruktvalidierung der Skala durch ein externes Kriterium.- 4.3 Die OperationaUsierung des Saturierungsmodells.- 4.3.1 Die Zufriedenheit mit der sozio-ökonomischen Situation.- 4.3.2 Die Zufriedenheit mit materiellen und immateriellen Arbeitsplatzmerkmalen.- 4.3.3 Das Selbstwertgefühl.- 4.3.4 Zusammenfassung der Zusammenhänge zwischen Zufriedenheit und Solidarität.- 4.4 Die Operationalisierung des Betroffenheitsmodells.- 4.4.1 Die empathische Betroffenheit.- 4.4.2 Die Betroffenheit durch eigene Erfahrung.- 4.4.3 Zusammenfassung der Zusammenhänge zwischen Betroffenheit und Solidarität.- 4.5 Die OperationaHsierung des Wertemodells.- 4.5.1 Individuelle Lebensgrundsätze.- 4.5.2 Arbeitsorientierungen.- 4.6 Die Stichprobe.- 5. Darstellimg der Ergebnisse.- 5.1 Die SoHdarität am Arbeitsplatz.- 5.1.1 Die Réhabilitât des Meßinstruments.- 5.1.2 Die Vahdität des Meßinstruments.- 5.2 Die empirische Überprüfung des Saturierungs-, Betroffenheits- und Wertemodells.- 5.2.1 Überlegungen zur statistischen Methode der multiplen Regression.- 5.2.2 Sozioökonomische Saturierung und SoHdarität am Arbeitsplatz.- 5.2.2.1 Die sozio-ökonomische Situation und Solidarität.- 5.2.2.2 Die immateriellen und materiellen Arbeitsplatzmerkmale und Soüdarität: Die Bedeutung von Arbeits- und Einkommenszu-friedenheit.- 5.2.2.3 Selbstwertgefühl und Soüdarität: Die Bedeutung von Entscheidungsfreiheit und beruflichen Erfolgserlebnissen.- 5.2.2.4 Zusammenfassung und Interpretation des Saturierungsmodells.- 5.2.3 Betroffenheit und Solidarität am Arbeitsplatz.- 5.2.3.1 Betroffenheit durch persönliche Erfahrung und Solidarität.- 5.2.3.2 Empathische Betroffenheit und Solidarität am Arbeitsplatz.- 5.2.3.3 Zusammenfassung und Interpretation des Betroffenheitsmodells.- 5.2.4 Die Bedeutung von individuellen Lebensgrundsätzen, Arbeits-orientierungen und gesellschaftlichen Überzeugungen für die SoUdaritätsbereitschaft am Arbeitsplatz.- 5.2.4.1 Individuelle Lebensgrundsätze und Solidarität am Arbeitsplatz.- 5.2.4.2 Arbeitsorientierungen und Solidarität am Arbeitsplatz.- 5.2.4.3 Gesellschaftliche Überzeugungen und Solidarität am Arbeitsplatz.- 5.2.4.4 Zusammenfassung und Interpretation des Wertemodells.- 5.3 Abschließende Diskussion der drei Regressionsmodelle.- 6. Zusammenfassung und Schlußfolgerungen.- Anmerkungen.- Literatur.- I Tabellen und Schaubilder.- II Auflistung der verwendeten Fragen und Indikatoren.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews