Ovids Exildichtung im Spannungsfeld von Ekloge und Elegie: Eine poetologische Deutung der Tristia und Epistulae ex Ponto

Ovids Exildichtung im Spannungsfeld von Ekloge und Elegie: Eine poetologische Deutung der Tristia und Epistulae ex Ponto

Paperback

$67.95

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Ovids Exildichtung im Spannungsfeld von Ekloge und Elegie: Eine poetologische Deutung der Tristia und Epistulae ex Ponto by Sabine Lutkemeyer, Sabine Leutkemeyer

Ovid (43 v. Chr. - 17/18 n. Chr.) galt lange als unernster Dichter, der spielerisch immer neue Varianten der Liebeselegie erproben wollte. Ist die Forschung inzwischen auch geneigt, ihm für seine Liebesdichtung, die Metamorphosen und die Fasti ein tieferes Interesse an den poetologischen Fragen seiner Zeit zu bescheinigen, gilt dies nicht in gleichem Maße für die Verbannungsgedichte. Doch auch die Exilelegien lassen sich als ein Dichtung reflektierendes Werk lesen, wenn man die Parallelen im Schicksal des verbannten Dichters Ovid und des vertriebenen Hirten Meliboeus in der ersten Ekloge Vergils (70-19 v. Chr.) berücksichtigt. Die Arbeit stellt einen Versuch dar, die Exildichtung Ovids als eine Antwort auf die dichtungstheoretischen Äußerungen Vergils in dieser Ekloge zu begreifen.

Product Details

ISBN-13: 9783631534854
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 12/28/2004
Series: Studien zur klassischen Philologie Series , #150
Pages: 178
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x (d)

About the Author

Die Autorin: Sabine Lütkemeyer, geboren 1963 in Bielefeld; 1995 Magisterprüfung an der Universität Bielefeld in den Fächern Latein, Germanistik und Geschichte; seit 1997 Mitarbeit an dem Projekt «Ovids Metamorphosen in der textbegleitenden Druckgraphik» an der Universität Jena; 2001-2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach «Lateinische Philologie des Mittelalters und der Neuzeit» ebenfalls an der Universität Jena; z.Zt. Stipendiatin an der Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha.

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Zusammenhang von Dichtersituation und Gattungswahl: Drei Gedichtinterpretationen (Vergil, ecl. 1; Ovid, trist. I 1 und I 3) und Überlegungen zu den Kategorien «Qualität der Dichtung» und «Dichterruhm» – Verbindung von impliziter Reflexion und Handlungsebene durch die Motive: «Landschaft» und «Augustus als deus».

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews