Paradoxien humanitaerer Hilfe

Paradoxien humanitaerer Hilfe

by Christine Idems

Hardcover

$56.95

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Paradoxien humanitaerer Hilfe by Christine Idems

Wie sinnvoll ist humanitäre Hilfe? Wieso kann sie auch Schaden anrichten? Die Arbeit Paradoxien humanitärer Hilfe entstand vor dem Hintergrund humanitärer Einsätze der Autorin als Krankenschwester nach dem Genozid in Ruanda, im Sudan und in Kroatien. Sie untersucht die gesellschaftlichen Bedingungen von Katastrophen und den Einfluss sozialer Prozesse auf die Konzeptualisierung und Praxis humanitärer Hilfe. Sie analysiert die Literatur und wertet ihre Erfahrungen aus, um Widersprüche humanitärer Hilfe zu veranschaulichen. Besonders wichtig ist ihr die Perspektive der Empfänger, über deren Bewältigungsstrategien sie in Ruanda forschte. Die Autorin plädiert dafür, sie nicht nur als Opfer wahrzunehmen und humanitäres Handeln stärker an ihren Bedürfnissen auszurichten.

Product Details

ISBN-13: 9783631649442
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 05/19/2014
Series: Soziologie und Anthropologie Series , #13
Pages: 209
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x (d)

About the Author

Christine Idems studierte Soziologie, Ethnologie und Erziehungswissenschaften in Münster und promovierte im Fachbereich Soziologie. Sie kann auf praktische Erfahrung bei mehreren humanitären Einsätzen zurückblicken.

Table of Contents

Inhalt: Katastrophen – complex emergencies – Humanitäre Hilfe – Begründungen humanitärer Hilfe: Humanitäre Hilfe: eine Ideologie des Westens? – Praxis humanitärer Hilfe in Kroatien, Ruanda, Sudan – Interviews mit Überlebenden – Partizipation Betroffener – Mythen, Paradoxien, Dilemmata.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews