Phaenomenologie des Willens: Seine Struktur, sein Ursprung und seine Funktion in Husserls Denken

Phaenomenologie des Willens: Seine Struktur, sein Ursprung und seine Funktion in Husserls Denken

by Julio C. Vargas Bejarano

Paperback

$89.67 $95.95 Save 7% Current price is $89.67, Original price is $95.95. You Save 7%.

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Phaenomenologie des Willens: Seine Struktur, sein Ursprung und seine Funktion in Husserls Denken by Julio C. Vargas Bejarano

Der Wille, ein Grundthema von Ethik und Philosophie, spielt auch in Husserls Phänomenologie eine wesentliche Rolle, aber bisher fehlte eine Monographie. Der Autor verfolgt Husserls Konzeption des Willens in den verschiedenen Phasen seines Denkens. Die Grenzen der ersten – statischen – Strukturanalyse des Willens nötigen zu einer neuen Beschreibung, nämlich zu einem Rückgang auf die vorprädikative Erfahrung, in der die zeitliche, genetische Dimension einen Vorrang bekommt. Die genetische Methode führt zur grundlegenden Unterscheidung von Wille und Willensakten. Als Wesen des Willens ergibt sich ein Strebens- und Wollenszug. Im letzten Teil der Untersuchung geht es um die Bedeutung des Willens einerseits für die phänomenologische Epoché und andererseits für das konkrete Leben der Subjektivität, das heißt für die Identität der Person. Abschließend wird das Verhältnis zwischen Voluntarismus und Intellektualismus in Husserls Spätzeit erörtert.

Product Details

ISBN-13: 9783631557075
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 10/09/2006
Series: New Studies in Phenomenology / Neue Studien zur Phaenomenologie Series , #3
Pages: 368
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x (d)

About the Author

Der Autor: Julio C. Vargas Bejarano studierte in Bogotá (Kolumbien) Philosophie und Psychologie. Seit 1997 ist er Dozent für Philosophie an der Universidad del Valle in Cali (Kolumbien). Er promovierte 2004 an der Bergischen Universität Wuppertal. Im Zentrum seines Interesses stehen jetzt ethische Fragen und die Beziehung zwischen Philosophie und Psychologie, zu der er eine Reihe von Aufsätzen veröffentlicht hat.

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Die Willensproblematik im Übergang von Husserls statischer Phänomenologie zur genetischen Phänomenologie – Der Wille in der vorprädikativen Erfahrung – Wille und Willensakte – Der Strebens- und Wollenszug als Wesen des Willens – Wille und phänomenologische Epoché – Wille und Identität der Person – Der Voluntarismus in Husserls Spätzeit.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews