Philipp Albert Stapfer: Briefwechsel 1789-1791 und Reisetagebuch. Mit Einfuehrung und Kommentar. aus dem handschriftlichen Nachlass herausgegeben

Philipp Albert Stapfer: Briefwechsel 1789-1791 und Reisetagebuch. Mit Einfuehrung und Kommentar. aus dem handschriftlichen Nachlass herausgegeben

by Adolf Rohr

Hardcover

$58.95

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Philipp Albert Stapfer: Briefwechsel 1789-1791 und Reisetagebuch. Mit Einfuehrung und Kommentar. aus dem handschriftlichen Nachlass herausgegeben by Adolf Rohr

Philipp Albert Stapfer (1766 bis 1840) war einer der ideenreichsten Staatsmänner der Helvetik: zunächst Minister der Künste und Wissenschaften, danach schweizerischer Gesandter bei Napoleon I., später in Paris als Privatmann literarisch vielseitig tätig, im Kreise hervorragender Geister der französischen Hauptstadt, wesentlich bemüht um eine Vermittlung zwischen französischem und deutschem Schrifttum. Politisch und diplomatisch war er 1803 an der Schaffung des unabhängigen Kantons Aargau und 1815 bei dessen Sicherung hervorragend beteiligt. Er blieb auch von seiner Wahlheimat Frankreich aus als Bürger von Brugg unserem Land, voran seinen Freunden in Aarau, Zürich, Bern, Lausanne und anderswo, verbunden.
Über den Gang seiner geistigen Entwicklung während der Studienzeit als Theologe und hierauf seiner Tätigkeit als Professor an der Akademie und am Politischen Institut zu Bern vor dem großen politischen Umbruch des Jahres 1798 fehlen bis heute zusammenhängende detaillierte Forschungen. Die hier vorliegende Edition von Briefen und Tagebuchnotizen aus dem 1789/90 auf der Universität Göttingen verbrachten Studienjahr sowie über die nachfolgende Reise durch Holland, einen Aufenthalt in London und die Rückreise durch Frankreich im Sommer 1791, beabsichtigt, zur Schließung dieser biographischen Lücke beizutragen. Dazu waren die Bestände des neuerdings aus Frankreich an das Bundesarchiv in Bern gelangten Stapfer-Nachlasses zu überprüfen. Es gelang aber auch, das Freundschaftsverhältnis zu dem aus Brugg stammenden, zu seiner Zeit berühmten königlich-britannischen Leibarzt und Schriftsteller Johann Georg Zimmermann in Hannover durch neue Dokumente aus deutschen Archiven zu erhellen. Am Alterssitz Stapfers, auf Schloß Talcy-sur-Mer, fand sich schließlich wertvolles Bildmaterial, das zur Ausstattung des Bandes beigezogen werden konnte.

Product Details

ISBN-13: 9783906762982
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 04/01/1999
Pages: 304

Table of Contents

Aus dem Inhalt: In einer einführenden Studie zeichnet der Verfasser das Erlebnis und die Bedeutung dieser Studienjahre nach. Daran schließt sich die Edition von fünfzig Briefen von und an Ph. A. Stapfer aus dieser Zeit, dazu einige Stücke mit wichtigen Aussagen über ihn. Abschließend steht der Anmerkungsteil mit Bibliographie und Register.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews