Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft: Germanistik und Romanistik 1730-1870

Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft: Germanistik und Romanistik 1730-1870

Hardcover

$85.00

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft: Germanistik und Romanistik 1730-1870 by Claudia Lieb

Als die Wissenschaftsgeschichte der modernen Philologie beginnt, gibt es an deutschen Universitaten noch keine etablierten Nationalphilologien wie die Germanistik und die Romanistik, sehr wohl aber ein wachsendes akademisches Interesse an literarischen Texten und an Rechtsquellen. Die Erforschung romisch-lateinischer und deutschsprachiger Rechtsquellen in ihren historischen Kontexten fuhrt im 18. Jahrhundert zur Teilung des Fachs Jurisprudenz: Es spaltet sich in Romanistik und Germanistik. Rund ein Jahrhundert spater differenzieren sich die gleichnamigen philologischen Facher aus.Dass in Literatur- und Rechtswissenschaft die Facher Germanistik und Romanistik entstehen, ist Folge einer bislang kaum beachteten interdisziplinaren Beziehung. Der Band zeigt exemplarisch die intensive Forschung zum Zusammenhang von Literatur, Sprache und Recht an den Universitaten und Akademien des 18. und 19. Jahrhunderts. Er beleuchtet die vergessene Vorgeschichte der gegenwartigen Law-and-Literature-Bewegung und bietet einen neuen Beitrag zur Fachgeschichte von Germanistik, Romanistik und Jurisprudenz.

Product Details

ISBN-13: 9783825359133
Publisher: Universitatsverlag Winter
Publication date: 02/01/2013
Series: Beihefte zum Euphorion Series , #67
Pages: 286
Product dimensions: 6.06(w) x 9.21(h) x (d)

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews