Polizeiliche Informationsbeschaffung und Privatsphaere: Dargestellt am sogenannten Grossen Lauschangriff

Polizeiliche Informationsbeschaffung und Privatsphaere: Dargestellt am sogenannten Grossen Lauschangriff

by Hartmut Pinkenburg

Paperback

$96.95
Usually ships within 1 week

Overview

Der Schwerpunkt dieser 1997 abgeschlossenen Arbeit liegt in der Prüfung der landesrechtlichen Polizeigesetze zum gefahrenabwehrrechtlichen Großen Lauschangriff. Als einheitlicher Prüfungsmaßstab dient dabei primär die grundrechtliche Vorschrift des Art. 13 GG, welche durch verfassungsänderndes Gesetz vom 26.03.1998 geändert wurde. Auch im Lichte des novellierten Art. 13 GG werden im Rahmen einer Nachbetrachtung die derzeitigen Polizeigesetze kritisch beleuchtet, teilweise gar als nicht im Einklang mit den verfassungsrechtlichen Vorgaben stehend erachtet. Daneben wird auch der strafprozessuale Große Lauschangriff – eher skeptisch – erörtert.

Product Details

ISBN-13: 9783631362075
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 12/19/2000
Pages: 312
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x (d)

About the Author

Der Autor: Hartmut Pinkenburg, Polizeibeamter des Landes Niedersachsen von 1985-1989, Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hannover von 1989-1993. Zweite Juristische Staatsprüfung 1997, anschließend ca. dreijährige Tätigkeit als Rechtsanwalt in Leipzig und Hannover; Promotion 1999. Derzeit Staatsanwalt (Assessor) im niedersächsischen Justizdienst.

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Rechtspolitische Debatte über den Großen Lauschangriff – Unterschiedliche Lauschangriffe – Schutzbereich des Art. 13 GG – Eingriffsproblematik – Gedanken zum Wesensgehalt des Art. 13 GG – Würdeverstoß durch den Großen Lauschangriff – Fallgruppen aus polizeirechtlicher Sicht – Strafverfahrensrechtlicher Großer Lauschangriff.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews