Post Merger Integration: Eine empirische Untersuchung zum Integrationsmanagement

Post Merger Integration: Eine empirische Untersuchung zum Integrationsmanagement

by Johannes Gerds

Paperback(2000)

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, April 25

Product Details

ISBN-13: 9783824472772
Publisher: Deutscher Universit�tsverlag
Publication date: 10/08/2012
Edition description: 2000
Pages: 267
Product dimensions: 0.00(w) x 0.00(h) x 0.02(d)

About the Author

Dr. Johannes Gerds studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und promovierte extern am Lehrstuhl für Organisation, Personal und Innovation der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er ist als Unternehmensberater tätig.


Table of Contents

1 Einleitung.- 1.1 Ausgangssituation.- 1.2 Problemstellung, Zielsetzung und Gang der Untersuchung.- 2 Konzipierung eines Modells zum Integrationsmanagement.- 2.1 Begriffliche Abgrenzung.- 2.1.1 Statische Abgrenzung des Mergerbegriffs.- 2.1.2 Dynamische Abgrenzung des Mergerbegriffs.- 2.1.3 Abgrenzung des Integrationsbegriffs.- 2.2 Entwicklung eines situativen Grundmodells zum Integrationsmanagement.- 2.2.1 Situativer Ansatz als Ausgangspunkt der Modellkonzeption.- 2.2.2 Konkretisierung der situativen Denkweise.- 2.2.2.1 Konkretisierung der,Organisationsstruktur (Parameter der Gestaltung)‘.- 2.2.2.2 Konkretisierung der,Situation der Organisation‘.- 2.2.2.3 Konkretisierung des,Verhaltens der Organisationsmitglieder‘.- 2.2.2.4 Situatives Grundmodell zum Integrationsmanagement.- 2.3 Spiegelung des Grundmodells zum Integrationsmanagement an Erkenntnissen der Integrationsforschung.- 2.3.1 Determinanten der Integrationsgestaltung.- 2.3.2 Determinanten der Integrationsbarrieren.- 2.3.3 Determinanten der Integrationsgeschwindigkeit.- 2.3.4 Determinanten des Integrationserfolgs.- 2.3.5 Fazit.- 2.4 Ausgestaltung des Modells zum Integrationsmanagement.- 2.4.1 Ausgestaltung des,Integrationskontexts‘.- 2.4.2 Ausgestaltung der,Integrationsziele‘.- 2.4.3 Ausgestaltung der,Integrationsgestaltung‘.- 2.4.4 Ausgestaltung der,Integrationsbarrieren‘.- 2.4.5 Ausgestaltung der,Integrationsgeschwindigkeit‘.- 2.4.6 Ausgestaltung des,Integrationserfolgs‘.- 2.4.7 Ausgestaltetes Modell zum Integrationsmanagement.- 3 Messtheoretische Aufbereitung des Modells zum Integrationsmanagement.- 3.1 Ableitung der Stichprobe und des Erhebungsdesigns.- 3.1.1 Anforderungen an die Stichprobe.- 3.1.2 Ableitung des Erhebungsdesigns.- 3.1.3 Durchführung der Erhebung.- 3.1.4 Profil der Stichprobe.- 3.2 Operationalisierung des Modells zum Integrationsmanagement.- 3.2.1 Operationalisierung des,Integrationskontexts‘.- 3.2.2 Operationalisierung der,Integrationsziele‘.- 3.2.3 Operationalisierung der,Integrationsgestaltung‘.- 3.2.3.1 Hierarchische Integrationsmaßnahmen.- 3.2.3.2 Hierarchiefreie Integrationsmaßnahmen.- 3.2.4 Operationalisierung der,Integrationsbarrieren‘.- 3.2.4.1 Personale Integrationsbarrieren.- 3.2.4.2 Administrative Integrationsbarrieren.- 3.2.5 Operationalisierung der,Integrationsgeschwindigkeit‘.- 3.2.6 Operationalisierung des,Integrationserfolgs‘.- 3.2.7 Operationalisiertes Modell zum Integrationsmanagement.- 3.3 Messtheoretische Verdichtung des Modells zum Integrationsmanagement.- 3.3.1 Integrationskontext.- 3.3.2 Integrationsziele.- 3.3.2.1 Variablenausprägung der Integrationsziele.- 3.3.2.2 Faktorenanalytische Verdichtung der Integrationsziele.- 3.3.2.3 Clusteranalytische Verdichtung der Integrationsziele.- 3.3.3 Integrationsgestaltung.- 3.3.3.1 Variablenausprägung der Integrationsgestaltung.- 3.3.3.2 Faktorenanalytische Verdichtung der Integrationsgestaltung.- 3.3.4 Integrationsbarrieren.- 3.3.4.1 Variablenausprägung der Integrationsbarrieren.- 3.3.4.2 Faktorenanalytische Verdichtung der Integrationsbarrieren.- 3.3.5 Integrationsgeschwindigkeit.- 3.3.5.1 Ausprägung einzelner Integrationsmaßnahmen.- 3.3.5.2 Ausprägung der ‚Integrationsgeschwindigkeit‘.- 3.3.6 Integrationserfolg.- 3.3.6.1 Variablenausprägungen des Integrationserfolgs.- 3.3.6.2 Faktorenanalytische Verdichtung des Integrationserfolgs.- 3.3.7 Verdichtetes Modell zum Integrationsmanagement.- 4 Empirische Überprüfung des Modells zum Integrationsmanagement.- 4.1 Prämissen und Konventionen eines pfadanalytischen Vorgehens.- 4.2 Determinanten der Integrationsgestaltung.- 4.2.1 Integrationskontext als Determinante der Integrationsgestaltung (Hypothese 1 a).- 4.2.2 Integrationsziele als Determinante der Integrationsgestaltung (Hypothese 1 b).- 4.2.3 Zusammenfassende Betrachtung der Determinanten der Integrationsgestaltung.- 4.3 Determinanten der Integrationsbarrieren.- 4.3.1 Integrationsgestaltung als Determinante der Integrationsbarrieren (Hypothese 2 c).- 4.3.2 Integrationsziele als Determinanten der Integrationsbarrieren (Hypothese 2 b).- 4.3.3 Integrationskontext als Determinante der Integrationsbarrieren (Hypothese 2 a).- 4.3.4 Zusammenfassende Betrachtung der Determinanten der Integrationsbarrieren.- 4.4 Determinanten der Integrationsgeschwindigkeit.- 4.4.1 Integrationsbarrieren als Determinanten der Integrationsgeschwindigkeit (Hypothese 3 d).- 4.4.2 Integrationsgestaltung als Determinante der Integrationsgeschwindigkeit (Hypothese 3 c).- 4.4.3 Integrationsziele als Determinanten der Integrationsgeschwindigkeit (Hypothese 3 b).- 4.4.4 Integrationskontext als Determinante der Integrationsgeschwindigkeit (Hypothese 3 a).- 4.4.5 Zusammenfassende Betrachtung der Determinanten der Integrationsgeschwindigkeit.- 4.5 Determinanten des Integrationserfolgs.- 4.5.1 Integrationsgeschwindigkeit als Determinante des Integrationserfolgs (Hypothese 4 e).- 4.5.2 Integrationsbarrieren als Determinante des Integrationserfolgs (Hypothese 4d).- 4.5.3 Integrationsgestaltung als Determinante des Integrationserfolgs (Hypothese 4c).- 4.5.4 Integrationsziele als Determinanten des Integrationserfolgs (Hypothese 4 b).- 4.5.5 Integrationskontexts als Determinanten des Integrationserfolgs (Hypothese 4 a).- 4.5.6 Zusammenfassende Betrachtung der Determinanten des Integrationserfolgs.- 4.6 Kritische Würdigung der gewählten Vorgehensweise.- 5 Ableitung von Implikationen für Forschung und Praxis.- 5.1 Implikationen für die weitere Forschung.- 5.2 Implikationen für die Praxis.- A. Detaillierte Befunde der Literaturauswertung.- B. Detaillierte Befunde der Clusteranalyse.- C. Originalfragebogen der Erhebung.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews