Praktikum der F�rberei und Farbstoffanalyse f�r Studierende

Praktikum der F�rberei und Farbstoffanalyse f�r Studierende

by Paul Ruggli

Paperback(Softcover reprint of the original 1st ed. 1925)

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, January 24

Product Details

ISBN-13: 9783642982798
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 01/01/1925
Edition description: Softcover reprint of the original 1st ed. 1925
Pages: 260
Product dimensions: 5.98(w) x 9.02(h) x 0.02(d)

Table of Contents

Färbere.- Allgemeines.- Prozentigkeit, Flottenverhältnis.- Textilfasern.- Umziehen.- Technische Färbemethoden.- Farbstoffe.- I. Substantive Baumwollfarbstoffe.- Allgemeines.- Härtebestimmung und Korrektur des Wassers.- Kongorot auf Baumwolle.- Theoretische Bemerkungen.- Technische Bemerkungen.- Echtheitsproben mit der Kongorotfärbung, Prüfung auf Wasserechtheit und Säureechtheit.- Allgemeines über Echtheit und ihre Prüfung.- Einfluß gewisser Atomgruppen auf die Farbe.- Einfluß des Flottenverhältnisses und des Salzzusatzes.- Einfluß der sauren oder alkalischen Reaktion bei der Kupplung auf Farbe und Eigenschaften eines Farbstoffs.- Beziehungen zwischen Echtheit und Konstitution: Brillantgelb und Chrysophenin.- Essigsäureechtheit.- Salzsäureechtheit.- Bügelechtheit.- II. Nachbehandlung substantiver Baumwollfärbungen zur Erhöhung der Echtheit.- Allgemeines.- Nachkupfern zur Erhöhung der Lichtechtheit.- Vergleichende Belichtungsprobe.- Nachbehandlung mit Chrom (und Kupfer) zur Erhöhung der Waschechtheit.- Vergleichende Waschproben.- Allgemeines über die Ausführung von Waschproben.- Nachdiazotierung auf der Faser und Kupplung mit Phenolen oder Aminen.- Nachdiazotierung und Kupplung mit Toluylendiamin zur Entwicklung von Tiefschwarz.- Weitere Diazotierungsfarbstoffe.- Kupplung einer Färbung mit Diazonitranilin.- Nachbehandlung mit Formaldehyd.- Nachbehandlung mit Solidogen.- III. Basische Farbstoffe.- Allgemeines.- Gerbstoffe.- Einige Vorversuche mit Tannin.- Tannieren von Baumwolle.- Katanol.- Ausfärbung mit einem basischen Farbstoff (Fuchsin) auf tannierter Baumwolle.- Theoretisches.- Weitere Ausfärbungen mit basischen Farbstoffen.- Belichtungsproben mit basischen Färbungen.- Allgemeines über Lichtechtheit.- Weitere Echtheitseigenschaften basischer Färbungen.- Küpenfärbungen mit basischen Farbstoffen.- Andere Beizen tur basische Farbstoffe.- Basiche Färbungen anf Wolle.- Pastellfarben.- Übersetzen von substantiven Baumwollfärbungen mit basischen Farbstoffen.- Theoretische Bemerkungen zum Färben der Wolle mit basischen Farbstoffen.- Jacqueminscher Versuch.- IV. Eosinfarbstoffe (Resorcinfarbstoffe).- Eosin auf Wolle.- Abhängigkeit der Nuance von der Substitution durch Halogen usw..- Eosinfarbstoffe auf Baumwolle.- V. Säurefarbstoffe.- Einteilung der Säurefarbstoffe nach ihrer Konstitution.- Färbemethode.- Theoretische Bemerkung über das Aufziehen der Säurefarbstoffe.- Das Egalisieren.- Ausfärbungen mit leicht egalisierenden Säurefarbstoffen.- Mittelmäßig egalisierende Säurefarbstoffe.- Schlecht egalisierende Farbstoffe.- Färben in Gegenwart von Ammonacetat.- Alkaliblau.- Weitere Farbstoffe der Anilinblaugruppe.- Alkaliechtheit saurer Triphenylmethanfarbstoffe mit orthoständiger Sulfogruppe, Patentblau usw..- Echtheitsvergleiche.- Einfluß der Sulfogruppe auf die Farbnuance.- Säurefarbstoffe der Anthrachinonreihe.- Weitere Echtheitseigenschaften von Wollfarbstoffen, Reibechtheit, Dekaturechtheit, Karbonisierechtheit, Pottingechtheit.- Entgerbern, Walkechtheit, Effektfäden.- Säureschwarz auf Wolle.- Auftreten von Baumwollaffinität durch Einführung von J-Säure oder ?- Säure als Schlußkomponente.- VI. Naehchromierung und „gleichzeitige“Chromierung saurer Wollfärbungen.- Allgemeines über Nachchromierung.- Chromotropsäure und Chromotrop.- Weitere Chromierungsfarbstoffe.- Die Walke.- Chromierung während des Färbens: Metachrom- Chromat- Chromosol- Eriochromalverfahren.- VII. Beizenfarbstoffe.- Übersicht über die Klassen der Beizenfarbstoffe.- Färberische Eigenschaften der Beizenfarbstoffe.- Türkischrot nach dem Neurotverfahren.- Alizarinrot auf vorgebeizter Wolle.- Alizarinsulfosäure auf Wolle mit nachträglicher Alaunentwicklung.- Blauholzschwarz.- Chromieren der Wolle.- Beizenziehender Azofarbstoff: Nietzkis Alizaringelb.- Beizenziehender Thiazinfarbstoff.- Gallocyaninfärbung.- Nitrosofarbstoffe auf Eisenbeize: Nitrosonaphthol.- VIII. Schwefelfarbstoffe.- Allgemeines.- Konstitition, Färbemethode, Theoretisches.- Kochrezept, Technische Bemerkungen.- Verwendung, Echtheit, Nachbehandlung.- Literatur, Nuancen, Technische Namen.- Einzelne Schwefelfarbstoffe.- IX. Küpenfarbstoffe.- a) Indigoide Farbstoffe.- Allgemeines.- Indigo auf Baumwollstück.- Indigo auf loser Wolle.- Zink-Kalk-Küpe.- Eisenvitriol-Kalk-Küpe.- Gärungsküpe auf Wolle.- Technische Bemerkungen.- Theoretisches, Echtheit.- Substituierte Indigos.- Abhängigkeit der Farbe von der Substitution.- Antiker Purpur.- Derivate des Indirubens.- Thioindigo und gemischte Indigoide (Ciba-, Helindon-, Thioindigofarbstoffe).- Bäuchechtheit.- b) Küpenfarbstoffe der Anthrachinonreihe.- Allgemeines.- Indanthrenblau RS.- Weitere Indanthrenfarbstoffe.- Theoretisches.- Cibanonfarbstoffe.- Algolfarbstoffe.- Theoretisches.- Färbemethode.- Helindonfarbstoffe der Anthrachinonreihe.- c) Weitere Küpenfarbstoffe.- Hydronblau.- Indophenol.- Echtheitsproben.- X. Auf der Faser erzeugte Farbstoffe.- Allgemeines.- Klotzmaschine, Technisches.- a) Eisfarben.- Pararot, Naphtolpräparation.- Entwicklung mit Diazonitranilin.- Nähere chemische, technische und theoretische Angaben, Naphtolrot AS.- Echtheit.- Anwendung fertiger Diazoverbindungen, Azophorrot usw..- Nitroanisidinrosa.- ?-Naphtylaminbordeaux.- Benzidinbraun.- Dianisidinblau.- b) Oxydationsfarben.- Allgemeines über Anihnschwarz.- Färberische Eigenschaften.- Schnelldämpfer nach Mather und Platt.- Einbadschwarz (Färbeschwarz) auf Baumwollgarn.- Dampfschwarz auf Baumwollstück.- Echtheit und Verbesserungen im Anilinschwarzprozeß.- Andere Oxydationsfarben.- XI. Seidenfärberei.- Allgemeines und Chemisches über echte Seide.- Entbasten der Rohseide.- Beschwerung der Seide.- Seidenfärberei.- Basische Farbstoffe auf Seide.- Säurefarbstoffe auf Seide.- Eosinfarbstoffe auf Seide.- Die übrigen Farbstoffklassen auf Seide.- Schwarz auf Seide.- XII. Färberei von Kunstseide und merzerisierter Baumwolle.- Alkalische und saure Merzerisierung.- Eigentliche Kunstseide.- Färbungen auf Viskose, Glanzstoff und Chardonnetseide.- Azetatseide, Färbemethoden und Farbstoffklassen.- XIII. Halbwollfärberei.- Allgemeines, gleichartige und ungleichartige Färbung.- Zweibadverfahren (Unifärberei und Effektfärberei).- Einbadverfahren.- Wahl der Farbstoffe und Färbebedingungen.- Janusfarbstoffe.- Farbstoffe, welche Wolle und Baumwolle in verschiedenen Tönen anfärben.- XIV. Das Färben anderer Pflanzenfasern.- Flachs, Jute, Hanf, Ramie.- XV. Lederfärberei.- Allgemeines, Färbeverfahren.- Färbungen auf vegetabilisch gegerbtem Leder.- Färbungen auf Chromleder.- XVI. Fett- und Lackfarben.- Färben von Stearinkerzen.- Herstellung von Lackfarben.- Farbstoffanalyse.- I. Qualitative Analyse.- a) Farbstoffe in Pulver.- 1. Prüfung auf Einheitlichkeit, Blasprobe, fraktionierte Lösung, fraktionierte Färbung, fraktionierte Adsorption, Kapillaranalyse.- 2. Prüfung auf indifferente Zusätze.- 3. Eigentliche Farbstoffuntersuchung.- Analysengang.- Wasserlösliche Farbstoffe.- Färberische Analyse.- Chemische Prüfung.- Reagentien, Ausführung der Reaktionen.- Erklärungen zu den Tabellen I — IV.- Wasserunlösliche Farbstoffe.- b) Farbstoffe in Lösung.- c) Farbstoffe in Teigform.- d) Untersuchung von fertigen Ausfärbungen und Zeugdruckproben.- Vorprüfung.- Reagentien.- Allgemeine Bemerkungen zur Untersuchung von Woll- und Seidenfärbungen.- Bemerkungen zu den Tabellen V—XI.- Allgemeine Bemerkungen zur Untersuchung von Baumwollfärbungen.- Reagentien.- Bemerkungen zu den Tabellen XII —XVIII.- II. Quantitative Analyse.- a) Relative Methoden.- Bestimmung durch vergleichende Ausfärbung.- Kolorimetrische Bestimmung.- Bestimmung durch gegenseitige Fällung von Farbstofflösungen.- b) Absolute Methoden.- Titration mit Titantrichlorid.- Titration mit Hydrosulfit.- III. Konstitutionsbestimmung eines Azofarbstoffes.- Tabellen zur Analyse von Farbstoffen und Ausfärbungen im Anhang.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews