Programmplanung als Instrument der Stadtentwicklungsplanung

Programmplanung als Instrument der Stadtentwicklungsplanung

by Dieter Ewringmann

Paperback(1979)

$69.99
Use Express Shipping for guaranteed delivery by December 24

Product Details

ISBN-13: 9783531028729
Publisher: VS Verlag f�r Sozialwissenschaften
Publication date: 01/01/1979
Series: Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen , #2872
Edition description: 1979
Pages: 152
Product dimensions: 0.00(w) x 0.00(h) x 0.01(d)

Table of Contents

I. Notwendigkeit und Funktionen einer integrierten Entwicklungsplanung.- 1. Von der traditionellen Stadtplanung zur Stadtentwicklungsplanung.- 2. Funktionen einer integrierten Stadtentwicklungsplanung.- II. Zur Verknüpfung von Stadtentwicklungszielen und -programmen mit dem kommunalen Budget.- 1. Mängel der bisherigen Haushalts- und Finanzplanung.- 2. Verbesserung durch systemanalytische Ansätze.- 3. Elemente einer Programmbudgetierung.- III. Die amerikanischen Erfahrungen mit einer integrierten Programmplanung auf staatlicher und kommunaler Ebene.- 1. Vorbemerkung: Elemente und Aufbau des PPB-Systems.- 2. Methodische Probleme und Vorgehen bei der Auswertung amerikanischer Erfahrungen.- 3. Verbreitung und Anwendung von PPBS.- 4. Zur Bewertung der Entwicklung.- 5. Die Ursachen der Entwicklung.- 5.1 Technisch-analytische Probleme der Zielfindung und Bewertung.- 5.2 Der Mangel an personellen und materiellen Ressourcen.- 5.3 Die politisch-organisatorischen Restriktionen.- 5.3.1 Die politisch-organisatorischen Bedingungen im Verteidigungsministerium.- 5.3.2 Die politisch-organisatorischen Bedingungen in anderen Ministerien.- 5.3.3 Die politisch-organisatorischen Bedingungen in den Gemeinden.- 6. Zusammenfassung.- IV. Die Investitionsplanung als Instrument koordinierender Stadtentwicklungsplanung nach dem Konzept und den Erfahrungen der Nürnberg-Planung.- 1. Vorbemerkung: Aufgabenstellung und Hintergrund der Nürnberg-Planung.- 1.1 Zur Einordnung des Planungskonzeptes.- 1.2 Problemanalyse.- 1.2.1 Die Offenheit von Zielen, Mitteln und Verfahrensweisen.- 1.2.2 Interessenlagen und institutionelle Organisation.- 1.2.3 Inhaltliche Gliederung und Abstimmung.- 2. Der Mittelfristige Investitionsplan im Soll-Konzept der Nürnberg-Planung.- 2.1 Vorbemerkung.- 2.2 Das Gliederungskonzept.- 2.3 Das Arbeitsgruppenkonzept.- 2.4 Die Regelung des Planungs- und Entscheidungsprozesses.- 2.5 Die Funktion des Mittelfristigen Investitionsplans.- 3. Die Praxis der Mittelfristigen Investitionsplanung in Nürnberg.- 3.1 Ablauf der jährlichen Fortschreibung.- 3.2 Umschichtungen.- 3.3 Planinhalt und Planungsgrundlagen.- 4. Zusammenfassende Beurteilung.- 4.1 Beurteilungskriterien.- 4.2 Der Mittelfristige Investitionsplan als Gegenstand der Stadtentwicklungsplanung im deduktiven Planungsmodell.- 4.3 Die Wirksamkeit des Mittelfristigen Investitionsplans als Abstimmungsinstrument.- 4.4 Die Wirksamkeit des Mittelfristigen Investitionsplans als Durchsetzungsinstrument.- 4.5 Der Einfluß des Staates.- V. Schlußbemerkungen.- Fussnoten.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews