Projekt deutsch-franz�sische Verst�ndigung: Die Rolle der Zivilgesellschaft am Beispiel des Deutsch-Franz�sischen Instituts in Ludwigsburg

Projekt deutsch-franz�sische Verst�ndigung: Die Rolle der Zivilgesellschaft am Beispiel des Deutsch-Franz�sischen Instituts in Ludwigsburg

by H.M. Bock (Editor)

Paperback(Softcover reprint of the original 1st ed. 1998)

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Monday, January 21

Product Details

ISBN-13: 9783322974112
Publisher: VS Verlag f�r Sozialwissenschaften
Publication date: 07/10/2012
Edition description: Softcover reprint of the original 1st ed. 1998
Pages: 491
Product dimensions: 0.00(w) x 0.00(h) x 0.04(d)

Table of Contents

I Das Deutsch-Französische Institut in der Geschichte des zivilgesellschaftlichen Austauschs zwischen Deutschland und Frankreich.- 1. Zivilgesellschaft und transnationale Politik.- 2. Die Anfange zivilgesellschaftlichen Austauschs zwischen Deutschland und Frankreich.- a) Wirtschaftsbürgerliche Initiativen: Das „Deutsch-Französische Studienkomitee“ / „Comité franco-allemand d’information et de documentation“.- b) Bildungsbürgerliche Initiativen: Die „Deutsch-Französische Gesellschaft“ und die „Ligue d’Études Germaniques“.- 3. Die Gründung des „Deutsch-Französischen Instituts“ in Ludwigsburg.- a) Die Neuanfänge zivilgesellschaftlichen Austauschs zwischen Frankreich und Deutschland von 1945 bis 1949.- b) Die Neuformierung zivilgesellschaftlicher Akteure und die Konstituierung des DFI als Zentrum deutsch-französischen Austauschs von 1948 bis 1963.- 4. Das DR im Netzwerk deutsch-französischer Organisationen und Institutionen von 1963 bis 1989.- II Dokumentierende Darstellungen.- a Die Gründung des Deutsch-Französischen Instituts.- Antrag auf Gründung eines deutsch-französischen Instituts (1948).- Deutschland und Frankreich. Vortrag anläßlich der Institutseröffnung (1949).- Nachbetrachtungen zur Institutseröffnung (1949).- Verständigungsbemühungen. Ein Kommentar zur Institutseröffnung (1949).- Begegnungen und Austausch (1949).- Über Ziele und Arbeit des Deutsch-Französischen Instituts (1954).- Die „Kulturmauer“ durchbrechen. Kulturelle Dimensionen politischer und wirtschaftlicher Zusammenarbeit in Europa (1987).- Ludwigsburger Wahlverwandtschaften (1997).- Erinnerungen an die Gründung des Deutsch-Französischen Instituts (1997).- Damals und heute: immer noch wegweisend? (1997).- b Die Entwicklung des Deutsch-Französischen Instituts.- Etappen der Institutsentwicklung.- Forschungs- bzw. Publikationsprojekte und Forschungsvernetzung des Deutsch-Französischen Instituts.- Nachwuchsförderung und Informationsverbesserung. Die Studenten- und Journalistenseminare des Deutsch-Französischen Instituts.- Konferenzen, Expertengespräche und Vorträge im Deutsch-Französischen Institut.- Die Deutsche Frankreich-Bibliothek. Informationsaufgaben am Deutsch-Französischen Institut im Wandel.- Annex I: Ausgewählte Veröffentlichungen des DFI und über das DR.- Annex II: Chronologie der Vorträge des DFI 1949–1997.- Annex III: Überblick über die Frankreichforscher-Konferenzen beim DFI.- III Perspektiven: Bilaterale Verständigung zwischen Deutschland und Frankreich im Zeichen von Europäisierung, Internationalisierung und Globalisierung am Ende des 20. Jahrhunderts.- 1. Stellungnahmen von Mittlerpersönlichkeiten 1927/28.- Christian Sénéchal.- Stefan Zweig.- 2. Stellungnahmen von Mittlerpersönlichkeiten 1997/98.- Austausch als Abenteuer des Alltags.- Das Dach der Zivilität. Die gemeinsame Vision und Aufgabe Deutschlands und Frankreichs.- Neue Formen der Kulturvermittlung erfinden.- Von der deutsch-französischen Versöhnung zur gemeinsamen Zukunftsbewältigung.- Die deutsch-französischen Beziehungen vor dem qualitativen Sprung.- Gewöhnungseffekte und die Entdeckung der Gegenwart.- Für eine Vertiefung des deutsch-französischen Dialogs.- Deutsch-französische Beziehungen: Jede Generation neu für sich.- Deutsche Globalromanistik und die Hürden der literaturwissenschaftlichen Kooperation.- Die Zeit des Vergessens ist vorüber.- Bikulturelle Ausbildung als Sockel für internationale Karrieren.- Strukturprobleme im deutsch-französischen gesellschaftlichen Austausch.- Französisch-deutsche Beziehungen heute: Mythos und Möglichkeiten der Kooperation.- Die deutsch-französische Verständigung muß umkehren, will sie voranschreiten.- Austausch muß in Kooperation münden.- Jenseits des politischen Aktivismus: für eine deutsch-französische Bürgergesellschaft.- Problemfelder in der kulturellen Dimension der deutsch-französischen Beziehungen.- Über deutsche und französische Hochschulen. Ein erfundenes Gespräch.- Deutsch-französische Beziehungen nach 1989.- Vom Sonderweg zur Freundschaft mit Frankreich.- Deutschland — Frankreich. 1928 bis 1997.- Deutschland und Frankreich.- Zivile Strukturen des deutsch-französischen Austauschs.- Für die zunehmende Aktivierung des deutsch-französischen Dialogs!.- Die Zukunft gehört neuen Aufgaben.- Wider die Miß-Verständigung.- Zu neuen Ufern — mit alten Erfahrungen.- Um ein künftiges europäisches Gesellschaftsmodell streiten.- 3. Deutsch-Französisches Institut.- Zukunft gestalten. Neue Herausforderungen für den deutsch-französischen Dialog.- IV Bibliographischer Versuch zu den zivilgesellschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich im 20. Jahrhundert.- 1. Gesellschaftsbeziehungen.- 2. Kulturbeziehungen.- 3. Wirtschaftsbeziehungen.- Zu den Autoren dieses Buches.- Personenregister.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews