Rechtskulturen im Ubergang / Legal Cultures in Transition: Von Sudafrika bis Spanien, von Nachkriegsdeutschland bis zum Aufbruch der arabischen Welt

Rechtskulturen im Ubergang / Legal Cultures in Transition: Von Sudafrika bis Spanien, von Nachkriegsdeutschland bis zum Aufbruch der arabischen Welt

Paperback

$48.00
Usually ships within 6 days

Overview

English summary: This volume attempts at depicting the processes of change in the Arabic world as a simultaneous process of the transformation of its normative prerequisites. To achieve this, the first part of the book juxtaposes moments of "effervescence" in the "arabellion" with processes of transformation in Spain, Australia and post-war Germany. The second part focuses on references to sharia in current Islamic societies. This entails a discussion of the ambiguous concept of sharia as part of a religiously informed validity culture in a tense relationship with the secular culture of differentiation of Western modernism. German description: Der Band unternimmt den Versuch, Wandlungsprozesse in der arabischen Welt auch als Transformation seiner normativen Voraussetzungen zu betrachten. Hierzu werden im ersten Teil des Bandes Momente einer "effervescence" des arabischen Fruhlings den historischen Transitionsprozessen in Spanien, Australien und dem Nachkriegsdeutschland gegenubergestellt. Im zweiten Teil des Bandes wird den Sharia-Referenzen in islamisch gepragten Gesellschaften nachgegangen. Dies erfordert eine Auseinandersetzung mit dem mehrdeutigen Konzept von "Sharia" als Teil einer religios gepragten Geltungskultur, die sich in einem Spannungsverhaltnis zu einer sakularen Differenzierungskultur der Moderne befindet.

Product Details

ISBN-13: 9783465042433
Publisher: Verlag Vittorio Klostermann
Publication date: 06/01/2015
Series: Schriftenreihe des Kate Hamburger Kollegs 'Recht als Kultur' Series , #10
Pages: 278
Product dimensions: 6.30(w) x 9.45(h) x (d)

About the Author

Dr. Werner Gephart ist Soziologe, Jurist und Kunstler. Er ist Professor fur Soziologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universitat Bonn, Ancien Professeur de l'Institut d'Etudes politiques de Paris sowie Grunder und Direktor des Kate Hamburger Kollegs "Recht als Kultur". Dr. Raja Sakrani ist Juristin und Kulturwissenschaftlerin. Sie ist Programmdirektorin am Kate Hamburger Kolleg "Recht als Kultur" und Mitkoordinatorin der Projektgruppe "Convivencia" am Max Planck Institut fur Europaische Rechtsgeschichte in Frankfurt. Jenny Hellmann ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kate Hamburger Kolleg "Recht als Kultur", wo sie derzeit zu Transitional Justice und kollektiven Erinnerungskulturen in Lateinamerika forscht.

Table of Contents

Werner Gephart / Raja Sakrani: Revolution, Law and the Transition towards a Democratic Society in Tunesia Claus Leggewie: Grosse Transformation und arabische Revolution Mohamed Charfi: Une revolution modele Uta Gerhardt: The Transition to Democracy in Germany after World War IIHonni van Rijswijk: Testimonial Justice in Transnational Contexts Jose M. Gonzalez Garcia: Memory and Oblivion in the Spanish Political Transition Werner Gephart: Sharia as a type of validity culture Asma Afsaruddin: The Historical Pluralism of Sharia and the Women's Rights Today Lina Ben Mhenni: Perspectives d'une blogueuse revolutionnaire Sadik Al-Azm: The Sharia from a Secular Perspective Raja Sakrani: How is Sharia referenced? Jamal Malik: Islamic Law and Meditation Jenny Hellmann: Rechtskulturelle Integration muslimischer Einwanderer in Deutschland Upendra Baxi: The Sharia and the Contexts of Justice

Customer Reviews