×

Uh-oh, it looks like your Internet Explorer is out of date.

For a better shopping experience, please upgrade now.

Renate / Im Brauerhause
     

Renate / Im Brauerhause

by Theodor Storm
 

See All Formats & Editions

Theodor Storm: Renate / Im Brauerhause

Josias Vater nimmt dem Jungen auf dem Sterbebett das Versprechen ab, die Bauerntochter Renate nicht zu heiraten, da ihr Vater, der erfolgreich moderne Landwirtschaftsmethoden einsetzt, der schwarzen Kunst verdächtigt wird. Josias und Renate bleiben unverheiratet, er wird Dorfpfarrer, sie wird als Hexe

Overview

Theodor Storm: Renate / Im Brauerhause

Josias Vater nimmt dem Jungen auf dem Sterbebett das Versprechen ab, die Bauerntochter Renate nicht zu heiraten, da ihr Vater, der erfolgreich moderne Landwirtschaftsmethoden einsetzt, der schwarzen Kunst verdächtigt wird. Josias und Renate bleiben unverheiratet, er wird Dorfpfarrer, sie wird als Hexe verfolgt.

Renate:
Erstdruck in: Deutsche Rundschau (Berlin), April 1878.
Im Brauerhause:
Erstdruck in Westermanns illustrierte deutsche Monatshefte Nr. 46, 1879. S.1-18, unter dem Titel: Der Finger.

Neuausgabe mit einer Biographie des Autors.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2016.

Textgrundlage sind die Ausgaben:
Theodor Storm: Sämtliche Werke in vier Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, 4. Auflage, Berlin und Weimar: Aufbau, 1978.
Theodor Storm: Sämtliche Werke in vier Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, Berlin und Weimar: Aufbau, 1967.

Die Paginierung obiger Ausgaben wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.

Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: Francisco José de Goya y Lucientes, Die Lampe des Teufels (Ausschnitt), 1798.

Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Über den Autor:

1817 in Husum als Sohn eines Advokaten geboren, tritt Theodor Storm nach dem Studium in Kiel und Berlin zunächst in die väterliche Kanzlei ein und schlägt später die Richterlaufbahn ein. Bereits mit 17 erscheint ein erstes Gedicht im Husumer Wochenblatt. Storm schreibt zeit seines Lebens neben seiner bürgerlichen Karriere. Nach seiner Pensionierung 1880 entstehen in seinem Alterswohnsitz in Hademarschen zahlreiche Novellen, darunter seine heute wohl bekannteste, Der Schimmelreiter, der im Mai 1888 erscheint bevor Theodor am 4. Juli an Magenkrebs stirbt. Seiner norddeutschen Heimat verpflichtet, die ihn thematisch und stilistisch prägt, ohne dass er in Heimatdichtung verfällt, ist Storm einer der bedeutendsten Vertreter des poetischen Realismus.

Product Details

ISBN-13:
9781482753103
Publisher:
CreateSpace Publishing
Publication date:
03/13/2013
Pages:
84
Product dimensions:
5.00(w) x 8.00(h) x 0.16(d)

Customer Reviews

Average Review:

Post to your social network

     

Most Helpful Customer Reviews

See all customer reviews