Riskante Kindheit: Psychoanalyse und Bildungsprozesse. Schriften des Sigmund-Freud-Instituts / Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie

Riskante Kindheit: Psychoanalyse und Bildungsprozesse. Schriften des Sigmund-Freud-Instituts / Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie

Paperback

$50.00

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Riskante Kindheit: Psychoanalyse und Bildungsprozesse. Schriften des Sigmund-Freud-Instituts / Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie by Frank Dammasch

Kindheit gilt als ein besonderer Lebensabschnitt, der vom gesellschaftlich herrschenden Handlungsdruck befreit ist. Dieser Schutz- und Schonraum soll der allmahlichen Vorbereitung auf ein sozial integriertes Leben dienen. Kindern ausreichend Zeit zu lassen, um zu einer Personlichkeit zu reifen, geschieht in der Erwartung, dass sie in dieser Zeit die burgerlichen Werte verinnerlichen, so dass die Gesellschaft ohne grossen Aufwand an sozialer Kontrolle auskommt. Kindergarten, Schulen sowie alle anderen sozialen und padagogischen Institutionen bieten in der Realitat nur bedingt Freiraume. Vor allem die Schule soll ein Arbeiten lehren, das alles Spielerische hinter sich lasst. Kindheits- und Jugendforscher sind sich weitgehend einig, dass der Schutz- und Schonraum heutzutage bedroht ist. Kindheit verschwindet auf breiter Front, indem sich die Lebenswelt von Kindern immer mehr der Lebenswelt von Erwachsenen angleicht. Damit einher geht ein enormer Anstieg der gesundheitlichen, korperlichen und psychischen Belastungen von Kindern und Jugendlichen. Von zunehmenden Allergien bis zu zunehmenden Angststorungen und Depressionen reicht die alarmierende Bestandsaufnahme heutiger Kinderkrankheiten. Die gesellschaftlichen Anpassungsleistungen uberfordern die heutigen Kindern und Jugendlichen. Sie reagieren darauf gesteigerter Gewaltbereitschaft oder selbstdestruktivem Drogenkonsum. Experten bemuhen sich, die Risikofaktoren der modernen Lebensbedingungen zu verringern - kurativ, besser noch aber praventiv. So geraten Kinder und Jugendliche heute mehr den jemals zuvor in den Einflussbereich professionellen Handelns: von Erziehern, Lehrern, Sozialarbeitern, Therapeuten. Die Beitrage dieses Buches lassen sich als multiprofessionelle Momentaufnahmen aus einer Erwachsenenwelt und deren Institutionen lesen, die, soll Kinderfreundlichkeit mehr als ein Lippenbekenntnis sein, immer auch ihre eigenen Selbstverstandlichkeiten in Frage stellen muss.

Product Details

ISBN-13: 9783525454145
Publisher: V&R Academic
Publication date: 05/20/2009
Series: Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie Series , #4
Pages: 283

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews