Wartepflicht und Wartedauer des 142 Abs. 1 Nr. 2 StGB: Ein Vorschlag zur Bestimmung der Wartelaenge anhand rechtsprechungsanalytischer und empirischer Ueberlegungen

Wartepflicht und Wartedauer des 142 Abs. 1 Nr. 2 StGB: Ein Vorschlag zur Bestimmung der Wartelaenge anhand rechtsprechungsanalytischer und empirischer Ueberlegungen

by Torsten Poeck

Paperback

$59.06 $63.95 Save 8% Current price is $59.06, Original price is $63.95. You Save 8%.

Temporarily Out of Stock Online

Eligible for FREE SHIPPING

Overview

Wartepflicht und Wartedauer des 142 Abs. 1 Nr. 2 StGB: Ein Vorschlag zur Bestimmung der Wartelaenge anhand rechtsprechungsanalytischer und empirischer Ueberlegungen by Torsten Poeck

Daß nach einem Unfall im Straßenverkehr «gewartet» werden muß, wissen die meisten Verkehrsteilnehmer. Wie lange aber konkret zu warten ist, wissen dagegen die wenigsten. Dabei kann eine falsch beurteilte Wartelänge empfindliche strafrechtliche Konsequenzen haben. Aber selbst die entscheidenden Richter verfügen - wie der Autor nachweist - über keine verläßlichen Kriterien, mit denen sie die Wartezeit übereinstimmend ermitteln können. Der Autor hat anhand von Richter- und Verkehrsteilnehmerbefragungen sowie einer gründlichen Rechtsprechungsanalyse eine Vorgehensweise entwickelt, mit der die Wartezeit bestimmt werden kann. Eine übersichtliche tabellarische Darstellung der bisher veröffentlichten Rechtsprechung schließt sich an seinen Vorschlag an.

Product Details

ISBN-13: 9783631475621
Publisher: Lang, Peter Publishing, Incorporated
Publication date: 07/01/1994
Series: Criminalia Series: Abhandlungen aus den gesamten Strafrechtswissenschaften , #2
Pages: 219

About the Author

Der Autor: Torsten Poeck wurde 1965 in Tegernsee geboren. Er studierte von 1986 bis 1991 Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Université de Montpellier in Frankreich. Das Studium der Rechtswissenschaft schloß er 1991 mit dem 1. juristischen Staatsexamen in München ab. Seit 1991 ist er als Rechtsreferendar am Landgericht München I tätig.

Table of Contents

Aus dem Inhalt: Bestimmung der Wartezeit nach einem Verkehrsunfall, bei dem außer dem Schädiger niemand zugegen war - Erstellung einer Tabelle, mit der die Wartezeit bestimmt werden kann - Ausführliche und detaillierte Rechtsprechungsübersicht.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews