Paperback

$38.00

Overview

Die Erinnerung an die SED-Diktatur ist bis heute defizitar; in der Auseinandersetzung uber ihren Diktaturcharakter, ihre Opfer und ihre Folgen besteht Nachholbedarf. Zwar hat sich das wiedervereinte Deutschland juristisch, parlamentarisch, wissenschaftlich und moralisch umfassender mit der kommunistischen Vergangenheit beschaftigt als die meisten seiner postkommunistischen Nachbarstaaten, doch ist vieles davon im historischen Bewusstsein der Deutschen bisher nicht angekommen. So fehlt der Erinnerung an die kommunistische Diktatur nicht nur ein eigenes Gewicht, sondern auch ein eigenes Gesicht, das das Spezifische und das Wesentliche der kommunistischen Herrschaft herausstellt. Dieser Band zieht eine Zwischenbilanz der Aufarbeitung des DDR-Kommunismus im offentlichen Bewusstsein der Ost- und Westdeutschen und versammelt kontroverse und grundlegende Beitrage zur Arbeit der Gedenkstatten und Museen zur DDR und SBZ, zur parlamentarischen und wissenschaftlichen Aufarbeitung und zieht den Vergleich zur Erinnerung an die NS-Vergangenheit in der Bundesrepublik und der DDR. Ein kritischer Blick von aussen - aus Ostmitteleuropa - sowie die Diskussion uber die Neuausrichtung der Erinnerung an die kommunistische Vergangenheit runden die Darstellung mit der Frage ab: Woran erinnern?

Product Details

ISBN-13: 9783412374051
Publisher: V&R Academic
Publication date: 10/03/2006
Series: Europaische Diktaturen und ihre uberwindung Series , #8
Pages: 269
Product dimensions: 6.06(w) x 9.09(h) x (d)

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews