Böhse Onkelz. Gehasst, geliebt, vergöttert (Bundle): Die Geschichte einer deutschen Band + Die Fans

Böhse Onkelz. Gehasst, geliebt, vergöttert (Bundle): Die Geschichte einer deutschen Band + Die Fans

by Klaus Farin

NOOK Book(eBook)

$16.99
Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
LendMe® See Details
Want a NOOK ? Explore Now

Overview

Böhse Onkelz. Gehasst, geliebt, vergöttert (Bundle): Die Geschichte einer deutschen Band + Die Fans by Klaus Farin

Mit dieser Band hast du nicht viele Freunde texteten die Böhsen Onkelz einmal. Heute – drei Jahrzehnte später – sind sie die erfolgreichste deutsche Rockband. Gehasst, geliebt, vergöttert. Wie haben sich die Band und auch ihre Fans in der Zeit verändert? Wofür stehen die Böhsen Onkelz heute, die schon mehrfach von Kritikern aufgefordert wurden, ihren Namen aufgrund ihrer Vergangenheit zu ändern? Wer sind diese Fans? Haben sie die Wandlungen der Böhsen Onkelz mitgemacht? Welche Bedeutung hat die Band in ihrem Leben?

Product Details

ISBN-13: 9783945398722
Publisher: Hirnkost
Publication date: 08/11/2017
Sold by: Bookwire
Format: NOOK Book
Pages: 300
File size: 20 MB
Note: This product may take a few minutes to download.

About the Author

Klaus Farin, geboren 1958 in Gelsenkirchen, lebt seit 1980 – Punk sei Dank – in Berlin. Nach Tätigkeiten als Schüler­zeitungsredakteur und Fanzine-Macher, Konzertveranstalter und -Security, Buchhändler und Journalist ist er heute freier Autor und Vortragsreisender in Schulen und Hochschulen, Jugendklubs und Justizvollzugsanstalten, Akademien und Unternehmen. Diverse Veröffentlichungen über Skinheads, Fußballfans, Gothics, Karl May und andere (zuletzt: Frei.Wild. Hirnkost 2016). Von 1998 bis 2011 war Klaus Farin Leiter des auch von ihm gegründeten Archiv der Jugendkulturen. Heute ist er Vorsitzender der Stiftung Respekt – Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung (www.respekt-stiftung.de) und im Vorstand von Aktion Courage e. V., dem Träger des Projektes "Schule ohne Rassismus" (www.schule-ohne-rassismus.org). Das Motto seiner Arbeit: "Wer sich auf die Realität einlässt, muss die beruhigende Eindeutigkeit aufgeben."

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews