Buch der Erinnerungen: Die Fans der Böhsen Onkelz

Buch der Erinnerungen: Die Fans der Böhsen Onkelz

by Klaus Farin

NOOK BookAnhang und Listen nicht mehr in der Druckausgabe, sondern nur noch im E-Book. (eBook - Anhang und Listen nicht mehr in der Druckausgabe, sondern nur noch im E-Book.)

$12.99

Available on Compatible NOOK Devices and the free NOOK Apps.
WANT A NOOK?  Explore Now
LEND ME® See Details

Product Details

ISBN-13: 9783943612011
Publisher: Archiv der Jugendkulturen Verlag
Publication date: 03/22/2012
Sold by: Bookwire
Format: NOOK Book
Pages: 342
File size: 45 MB
Note: This product may take a few minutes to download.

About the Author

Klaus Farin, geboren 1958 in Gelsenkirchen, gab bereits im Alter von 15 Jahren seine erste Zeitschrift in seinem Gelsenkirchener Gymnasium heraus, mit 18 war er der jüngste Volkshochschuldozent Deutschlands; sein erstes Buch veröffentlichte er mit 20 Jahren, das Vorwort schrieb Günter Wallraff.

1980 siedelte Farin, vor allem wegen der lebendigen Jugendszene, nach Berlin über. Der zusammen mit Eberhard Seidel verfasste Band Krieg in den Städten wurde aufgrund seines neuartigen Ansatzes, die Jugendlichen selbst zu Wort kommen zu lassen, zu einem Standardwerk moderner Jugendsozialforschung. Aus dieser Arbeit heraus ergab sich eine längere Beschäftigung mit dem Themenkreis "Skinheads", dem zahlreiche Publikationen zu anderen Jugendkulturen folgten. Bis heute hat Farin 24 Bücher verfasst und zwei Dutzend weitere herausgegeben, war Mitarbeiter und Herausgeber mehrerer Zeitschriften, drehte Filme und produzierte Radio-Hörspiele und -Features. Die Gesamtauflage seiner Bücher liegt derzeit bei über 350.000 Exemplaren.

Keineswegs ist Farins Engagement auf seine publizistischen Aktivitäten beschränkt. So gründete er 1998 mit gleichgesinnten Journalisten und Wissenschaftlern das Archiv der Jugendkulturen, dessen Leiter und Vereinsvorsitzender er bis 2011 war und dessen Verlag (siehe www.shop.jugendkulturen.de) er heute noch leitet. Sich der Kritik stellend, trägt er seine gewonnenen Erkenntnisse dorthin, wo sie notwendig und gefragt sind: in Betriebe und Schulen, Jugendzentren und Mehr-Generationen-Häuser, Universitäten, Buchhandlungen und Strafanstalten.

Farin lebt und arbeitet heute als Autor und Lektor in Berlin, daneben ist er auf Vortragsreisen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Seit 2011 ist er Vorstandsvorsitzender der auch von ihm ins Leben gerufenen Stiftung Respekt! Die Stiftung zur Förderung von jugendkultureller Vielfalt und Toleranz, Forschung und Bildung (siehe www.respekt-stiftung.de).

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews