Evaluationsforschung: Aufgaben, Probleme und Anwendungen

Evaluationsforschung: Aufgaben, Probleme und Anwendungen

by Werner W Wittmann

Paperback

$69.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Thursday, October 24

Product Details

ISBN-13: 9783540155294
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 05/30/1985
Series: Lehr- und Forschungstexte Psychologie , #13
Pages: 548
Product dimensions: 6.69(w) x 9.61(h) x 0.04(d)

Table of Contents

1. Einleitung: Evaluationsforschung, intellektuelle und praxisrelevante Herausforderungen an die Psychologie.- 2. Wesentliche Komponenten der historischen Entwicklung der Evaluationsforschung.- 3. Evaluation, Evaluationsforschung und Programmevaluation.- 3.1 Bestimmungsstücke und Definitionen.- 3.2 Ein Ablaufschema zur Auswahl verschiedener Methoden der Programmevaluation.- 3.3 Konfliktpotentiale zwischen Wissenschaft und Politik im Rahmen der Evaluationsforschung.- 3.4 Die vielen Gesichter der Evaluationsforschung: Modelle, Ansätze, Betrachtungsweisen.- 4. Grundlagen einer allgemeinen Meß- und Forschungsstrategie für die Evaluationsforschung.- 4.1 Die „kleine“ Meßtheorie von BORUCH & GOMEZ für Evaluationsforschung im Feld.- 4.2 Das Symmetrieprinzip zwischen Prädiktoren und Kriterien als Voraussetzung adäquater Validierungsstrategien.- 4.3 Das Konzept der Kovarianzzerlegung der CATTELL’ sehen Datenbox als Grundlage einer allgemeinen Reliabilitäts- und Validitätstheorie.- 4.3.1 Die Set-Korrelation als Methode der Beschreibung der statistischen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Datenboxen.- 4.3.2 Auswege aus dem Problem der Parameter- bzw. Faktoreninflation.- 4.4 Konkrete empirische Untersuchungen zur Demonstration der Meß- und Forschungsstrategien.- 4.4.1 Der Zusammenhang PR-, NTR- und KR-Box: Die „Instructional Dimensions Study“ von COOLEY & LEINHARDT.- 4.4.2 Der Zusammenhang PR-, ETR- und KR-Box: Eine experimentelle Untersuchung zu einem Rehabilitationsprogramm für Straffällige von DOBSON & COOK.- 4.4.3 Der Zusammenhang PR- und KR-Box: Das multivariate Vorhersageproblem.- 4.4.4 Datenboxzerlegungen.- 4.4.4.1 Eine Längsschnittuntersuchung aus dem Alltag einer Herz-Kreislauf-Klinik.- 4.4.4.2 Die Konstanzer Längsschnittuntersuchung zur Veränderung von Lehrereinstellungen. Eine Reanalyse ausgewählter Daten.- 4.4.4.3 Datenboxreplikationen: Analyse einer Untersuchung zur Zustandsangst.- 4.4.5 Zusammenfassende Bewertung und Diskussion der Grenzen der Beispielsuntersuchungen.- 4.5 Stellenwert des Experimentes, des Quasi- Experimentes, der nichtexperimentellen Methoden und der quantitativen vs. qualitativen Ansätze in der Evaluationsforschung.- 5. Datenanalysestrategien und verschiedene Versuchspläne.- 5.1 Eine Klassifikation von univariaten, multiplen und multivariaten Datenanalysestrategien und Versuchsplänen.- 5.1.1 Multiple Versuchspläne.- 5.1.2 Multivariate Versuchspläne.- 5.1.3 Univariate Versuchspläne.- 5.1.4 Kovarianzanalytische Pläne bzw. Analyse partieller Varianz.- 5.1.5 Faktorenanalytische Pläne.- 5.1.6 Kausale Modellbildung, Struktur- gleichungsmodelle.- 5.2 Datenboxzerlegungen und das MRC-Konzept.- 5.3 Kriterienarten, Fragestellungen, beabsichtigte Konstruktebene und Aggrega- tionsniveau.- 6. Grundlagen und Probleme von Bewertungen und Beurteilungen.- 6.1 Betrachtungen zum Begriff „Wert“ in der Evaluationsforschung.- 6.2 Urteilsbildungsforschung: Relevante Ergebnisse für Bewertung und Entscheidung.- 6.2.1 Eine Matrix von Untersuchungsformen mit verschiedenen Konsequenzen für Beurteilung und Bewertung.- 6.2.2 Der Streit klinische vs. statistische Urteilsbildung und dessen Implikationen für die Evaluationsforschung.- 6.2.3 Eine Taxonomie von typischen Fehlern bei Urteilsbildung, Bewertung und Entscheidung.- 6.3 Hilfen bei der Beurteilung, Bewertung und Entscheidung.- 6.3.1 Multimethodale Diagnostik.- 6.3.2 Die Delphi-Technik.- 6.3.3 Goal-attainment-scaling (GAS).- 6.3.4 Multiattributive Nutzentechnologie (MAUT).- 6.3.5 Soziale Urteilsbildungstechnologie (SJT).- 6.4 Kosten-Nutzen- und Kosten-Effektivität als Bewertungsgrundlage.- 6.5 Eine Evaluationsstudie zur Diagnostik von chronischen nichtspezifischen Atem- wegserkrankungen (CNSRD): Implementation eines Diagnoseverfahrens, Bewertung und potentieller Nutzen.- 6.5.1 Überprüfung der Implementation des Testfragebogens zur verbesserten CNSRD-Diagnostik.- 6.5.2 Stellenwert der verbesserten Diagnostik im Rahmen einer umfassenden Evaluationsstrategie.- 6.5.3 Potentieller Nutzen der verbesserten CNSRD-Diagnostik.- 6.5.4 Konkrete Empfehlungen aus der CNSRD-Studie.- 7. Meta-Evaluation: Die Bewertung, Integration und Synthese von Evaluationsstudien und Forschungsergebnissen.- 7.1 Sekundäranalyse, eine Strategie zur Überprüfung und Steigerung der Qualitätsstandards von Evaluationsstudien und Minimierung einseitiger Bewertung.- 7.2 Meta-Analyse, die Synthese von Forschungsarbeiten.- 7.2.1 Integration und Synthese durch Kumulation von Effektstärken: Meta-Analyse nach GLASS.- 7.2.2 Integration und Synthese durch Kumulation von Effektstärken: Meta-Analyse nach HUNTER & SCHMIDT.- 7.2.3 Integration und Synthese durch Kombination von P-Werten: Meta-Analyse nach ROSENTHAL.- 7.2.4 Kritik am Konzept der Meta-Analyse: Stärken und Schwächen des Ansatzes.- 7.3 Eine Meta-Analyse zur Effektivität deutschsprachiger Psychotherapie.- 7.4 Schlußfolgerungen und Konsequenzen aus Empirie und Theorie der Meta-Evaluation.- 8. Rahmenbedingungen erfolgreicher Evaluationsforschung.- 9. Zusammenfassung.- Literatur.- Anhang A: Beispiel einer Datenbox-zerlegung.- Anhang B: Information zum Konstanzer Längsschnitt.- Anhang C: Information zum Berliner Intelligenzmodell.- Anhang D: Testfragebogen: Chronische Bronchitis.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews