Sprache des Krieges: Deutungen des Ersten Weltkriegs in zionistischer Publizistik und Literatur (1914-1918)

Sprache des Krieges: Deutungen des Ersten Weltkriegs in zionistischer Publizistik und Literatur (1914-1918)

by Eva Edelmann-Ohler

Hardcover

$154.00
View All Available Formats & Editions
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Friday, January 31
MARKETPLACE
3 New & Used Starting at $94.67

Overview

In zionistischer Publizistik und Literatur der Ersten Weltkriegs wird die poetische Sprache des Zionismus zu einer Sprache des Krieges transformiert. Eva Edelmann-Ohler zeichnet die Entwicklung dieser Sprache des Zionismus nach und zeigt, wie sie in einer Sprache des Krieges auf drei verschiedenen Diskursfeldern wirksam ist– im Diskurs einer Sprache der Überhöhung, von Patho-Logien und anhand von Topologien der Transgression. Dabei zeigt sich, dass die zionistischen Kriegsdeutungen auf diskursive Argumentationen und kulturelle Deutungsmuster des Zionismus rekurrieren, die vor dem Krieg entstanden sind. Literarische Resonanzen dieses Deutungsgeschehens dokumentiert die Arbeit an Texten von Franz Kafka und Arnold Zweig, wie auch anhand von weniger bekannten Arbeiten wie etwa Felix Theilhabers „Schlichten Kriegserlebnissen“ (1916).

Product Details

ISBN-13: 9783110370218
Publisher: De Gruyter
Publication date: 09/29/2014
Series: Conditio Judaica Series , #88
Pages: 303
Product dimensions: 6.10(w) x 9.06(h) x (d)
Age Range: 18 Years

About the Author

Eva Edelmann-Ohler, ETH Zürich, Schweiz.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews