Financial Engineering und Informationstechnologie: Innovative Gestaltung von Finanzkontrakten

Financial Engineering und Informationstechnologie: Innovative Gestaltung von Finanzkontrakten

by Christof Weinhardt

Paperback(1995)

$69.99
Want it by Wednesday, November 21 Order now and choose Expedited Shipping during checkout.

Product Details

ISBN-13: 9783409131933
Publisher: Gabler Verlag
Publication date: 02/22/2012
Series: neue betriebswirtschaftliche forschung (nbf) , #129
Edition description: 1995
Pages: 266
Product dimensions: 5.83(w) x 8.27(h) x 0.02(d)

Table of Contents

A Grundlagen.- I Einleitung und Motivation.- II Wettbewerb und Innovation.- III Gang der Arbeit.- B Finanzdienstleistungen und Informationssysteme.- I Finanzmärkte und Informationstechnologie.- I.1 Einleitung.- I.2 Finanzmärkte.- I.3 Finanzmärkte und Wettbewerb.- I.3.1 Marktteilnehmer.- I.3.2 Wirtschaftliche Entwicklung.- I.3.3 Politische Einflüsse.- I.3.4 Organisatorische Einflüsse.- I.4 Finanzmärkte und Informationsverarbeitung.- I.4.1 Computerisierung der Finanzmärkte.- I.4.2 Informationsverarbeitung im Back-Office-Bereich.- I.4.3 Informationsverarbeitung im Front-Office-Bereich.- II Financial Engineering: wettbewerbsorientierte Finanzberatung.- II.1 Financial Engineering — ein Mode-Begriff?.- II.2 Finanzinnovationen und Informationstechnologie.- II.3 Komplexität in der Finanzberatung.- II.3.1 Komplexität und Wissen.- II.3.2 “Wissen” — Abgrenzung und Definition.- II.3.3 Wissen und Informationssysteme.- II.3.3.1 Wissensmodellierung und Wissensrepräsentation.- II.3.3.2 Wissenverarbeitung — Wissensbasierte Systeme.- II.3.4 Nutzeneffekte von Wissensbasierten Systemen.- II.4 Wettbewerbsorientierte IT-Unterstützung in der Finanzberatung.- II.4.1 Der State of the Art.- II.4.1.1 Anlageberatung.- II.4.1.2 Finanzierungsberatung.- II.4.1.3 Allfinanzberatung.- II.4.2 Anforderungen an die IT-Unterstützung in der Finanzberatung.- II.5 Beispiel: Immobilienfinanzierung.- II.5.1 Ökonomisch fundiertes Wissen für die Kauf-/Leasingentscheidung im Immobilienbereich.- II.5.2 Ein Modell zur Kauf-/Leasingentscheidung bei Immobilien.- II.5.3 Das Einigungsintervall.- II.5.4 Gestaltung des Leasing-Zahlungsstroms.- III FES Financial Engineering System — Projektbeschreibung: Ein integriertes Informationssystem zur innovativen Finanzierungsberatung.- III.1 Einleitung.- III.2 Leasing als Finanzierungsform.- III.3 Das Entscheidungsproblem und IT-Unterstützung.- III.4 FES — Projektziele und Konzeption.- III.4.1 Projektziele.- III.4.2 Grobkonzeption.- III.5 Integration von Lösungsmethoden in FES.- III.5.1 Problemlösungsmethoden allgemein.- III.5.2 Grundtypen der Problemlösungsmethoden in der Finanzierungsberatung..- III.5.2.1 Der Konstruktionsansatz in der Finanzierungsberatung.- III.5.2.2 Der Klassifikationsansatz in der Finanzierungsberatung.- III.5.3 Integration von wissensbasierten Problemlösungsmethoden in der Finanzierungsberatung.- III.5.4 Die Finanzanalyse: Integration konventioneller Methoden und Module.- III.6 Integration von Paradigmen in FES: Software-, Data- und Knowledge-Engineering.- III.7 Der FES-Dialog.- III.8 Schlußbemerkung.- IV Zusammenfassung Kapitel B.- C Finanzinnovationen — Aufgabe von Agenten?.- I Finanzinnovationen und Verteiltes Problemlösen.- I.1 Einleitung.- I.2 Der Trend zur Alifinanzberatung.- I.3 Alifinanzberatung — ein physisch, funktional, institutionell und logisch verteiltes Problem.- I.4 Allfinanz-Kundenberatung im Agentenverbund.- II Zwei Ansätze zur verteilten Problemlösung in der Allfinanz-Kundenberatung.- II.1 ALLFIWIB: Unterstützung von ALLFInanz-Angebotsprozessen mit einem Verbund WIssensBasierter Systeme.- II.1.1 Einleitung.- II.1.2 Das Allfinanz-Beratungsszenario.- II.1.3 Die Systemkonzeption und Architektur in ALLFIWIB.- II.1.4 Der Prototyp.- II.2 MAGNIFICO: Multi-AGeNt-System for Intelligent Financial COnsulting.- II.2.1 Einleitung.- II.2.2 Kooperartives Problemlösen eines Spezialistenteams.- II.2.3 Die Systemkonzeption und -architektur in MAGNIFICO.- II.2.3.1 Die Multi-Agenten-Architektur.- II.2.3.2 Die Allfinanz-Agenten.- II.2.4 Der Prototyp.- II.3 ALLFIWIB versus MAGNIFICO.- III FES als autonomer Agent in der Allfinanzberatung.- III.1 Einleitung.- III.2 Die Rolle von FES in einem Verbund wissensbasierter Systeme.- III.3 FES-Methoden für andere Finanzberatungs-Agenten.- IV Zusammenfassung Kapitel C.- D MASIF Multi-Agenten-System In der Finanzberatung: Ein Ganzheitlicher Ansatz.- I Marketing, Organisation und Controlling in der Finanzberatung.- I.1 Einleitung.- I.2 Marketing und Produktinnovationen.- I.3 Grundfragen der Organisation.- I.4 Controlling als Instrument zur Strategieentwicklung.- II MASIF — Architektur und Modellierung.- II.1 Einleitung.- II.2 Bankbetriebliche Aspekte des Finanzangebotsprozesses.- II.2.1 Erfolgsorientiertes Management.- II.2.2 Bilanzstruktur-Management.- II.2.3 Portfolio-Management.- II.2.4 Zielkonflikte in der Finanzberatung.- II.3 Organisation und Kooperation in MASIF.- II.3.1 Einleitung.- II.3.2 Organisationsform.- II.3.3 Koordinationsformen konkurrierender Agenten.- III Das Modell.- III.1 Einleitung.- III.2 Das Multi-Agenten-System.- III.3 Die Agenten.- III.4 Portfoliotheoretische Zusammenhänge als Motivation zur Kooperation der Agenten in MASIF.- III.5 Die Spielzüge.- III.6 Das Verhalten.- III.7 Das Spielergebnis.- IV Zusammenfassung Kapitel D.- E Betriebswirtschaftslehre und Informationstechnologie.- I Vorbemerkung.- II Eine zusammenfassende Betrachtung.- III Schlußfolgerungen.- Literatur.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews