Latex zum Loslegen: Ein Soforthelfer f�r den Alltag

Latex zum Loslegen: Ein Soforthelfer f�r den Alltag

by Luzia Dietsche, Joachim Lammarsch

Paperback(1994)

$64.99
Choose Expedited Shipping at checkout for guaranteed delivery by Friday, January 25

Product Details

ISBN-13: 9783540565451
Publisher: Springer Berlin Heidelberg
Publication date: 04/24/1996
Edition description: 1994
Pages: 116
Product dimensions: 6.10(w) x 9.25(h) x 0.01(d)

Table of Contents

Allgemeines.- 1.1 Die Syntax.- 1.1.1 Befehlsnamen und –argumente.- 1.1.2 Umgebungen.- 1.1.3 Gruppen.- 1.1.4 Kommentare.- 1.2 Aufbau eines Dokumentes.- 1.2.1 Die Eingabe.- 1.2.2 Das Grundgerüst.- 1.2.3 Der Dokumentstil.- 1.2.4 Der Seitenstil.- 1.2.5 Zeilen- und Seitenumbruch.- Gliedern von Texten.- 2.1 Die Überschriften.- 2.2 Das Inhaltsverzeichnis.- 2.3 Der Anhang.- Schriften.- 3.1 Vordefinierte Schriften.- 3.2 Extra Schriften.- Verschiedenes.- 4.1 Maßangaben.- 4.2 Abstände.- 4.2.1 Zwischenräume.- 4.3 Längenangaben.- 4.4 Zähler.- 4.4.1 Ausgabe von Zählern.- 4.5 Fußnoten.- 4.6 Die Anführungszeichen.- 4.7 Trenn-, Binde-, Gedankenstrich.- 4.8 Akzente und spezielle Zeichen.- 4.9 Querverweise.- Umgebungen.- 5.1 Hervorhebungen.- 5.2 Textverschiebungen.- 5.2.1 Zentrierter Text.- 5.2.2 Einseitig rechtsbündiger, bzw. linksbündiger Text.- 5.3 Zitate.- 5.4 Gedichte.- 5.5 Direkte Ausgabe.- 5.6 Listen.- 5.6.1 Standardlisten.- 5.6.2 Allgemeine Listen.- 5.7 Boxen.- 5.7.1 Horizontale Boxen.- 5.7.2 Absatzboxen.- 5.7.3 Rechteckboxen.- 5.8 Tabellen.- 5.8.1 Die tabbing-Umgebung.- 5.8.2 Die tabular-Umgebung.- 5.9 Gleitumgebungen.- 5.9.1 Die table- und figure-Umgebung.- 5.9.2 Beschriftung von Gleitumgebungen.- Mathematiksatz.- 6.1 Umgebungen.- 6.1.1 Formeln im Text.- 6.1.2 Abgesetzte Formeln.- 6.1.3 Regeln.- 6.2 Konstruktionselemente.- 6.2.1 Exponenten und Indizes.- 6.2.2 Übereinandersetzen von Zeichen.- 6.2.3 Punkte.- 6.2.4 Abstände.- 6.2.5 Wurzelzeichen.- 6.2.6 Brüche.- 6.2.7 Integral- und Summenzeichen.- 6.3 Symbole und Akzente.- 6.3.1 Griechische Buchstaben.- 6.3.2 Kalligraphische Buchstaben.- 6.3.3 Mathematische Akzente.- 6.3.4 Funktionsnamen.- 6.4 Weitere Konstruktionselemente.- 6.4.1 Matrizen.- 6.4.2 Gleichungssysteme.- 6.5 Linien und Klammern.- 6.5.1 Waagrechte.- 6.5.2 Variable Senkrechte.- 6.5.3 Fixe Senkrechte.- Die Bibliographie.- Eigene Befehle.- 8.1 Theoreme.- 8.2 Eigene Anweisungen.- 8.3 Überschreiben von Anweisungen.- 8.4 Eigene Umgebungen.- 8.5 Überschreiben von Umgebungen.- Arbeiten mit mehreren Dateien.- 9.1 Arbeiten mit input.- 9.2 Arbeiten mit include.- Bezugsquellen.- A.1 Postadressen.- A.2 Netzadressen.- german.sty.- B.1 Anpassung an die deutsche Sprache.- B.2 Anwendung.- Standardschriften und Akzente.- C.1 Standardschriften.- C.2 Akzente.- C.3 Sonderzeichen.- Längen und Zähler.- D.1 Vorhandene Längen.- D.2 Vorhandene Zähler.- Aufbau von Listen und Seiten.- E.1 Listen.- E.2 Seiten.- Mathematische Sonderzeichen.- F.1 Operatoren.- F.1.1 „Große” Operatoren.- F.1.2 Binäre Operatoren.- F.1.3 Relationen.- F.1.4 Negationen.- F.1.5 Synonyme.- F.2 Symbole und Akzente.- F.2.1 Griechische Buchstaben.- F.2.2 Mathematische Akzente.- F.2.3 Funktionsnamen.- F.2.4 Verschiedene sonstige Symbole.- F.2.5 Nicht-mathematische Symbole.- F.3 Abstände, Klammern, Pfeile.- F.3.1 Abstände.- F.3.2 Pfeile.- F.3.3 Klammern.

Customer Reviews

Most Helpful Customer Reviews

See All Customer Reviews